Schnitzeljgad klassisch: Tolle Spielideen für die Geburtstags Ralley

Schnitzeljagd lieben die Kinder am Geburtstag. Habt Ihr eigentlich schon mal überlegt eine Schnitzeljagd mit klassischen Spielen durchzuführen? Evergreens wie Topfschlagen lassen sich perfekt in eine Schnitzeljagd einbauen. Wir stellen Euch alte und neuentdeckte Spielideen für die Schnitzeljagd vor.

Eine Schnitzeljagd bringt Euch am Kindergeburtstag nur Vorteile: Die Kinder sind bei der Schnitzeljagd draussen unterwegs. Die Stimmung ist dort besser, als wenn sie immer bei Euch im Haus oder der Wohnung sind. Außerdem toben sich die Kinder bei der Schnitzeljagd richtig aus und die kleinen Herrschaften sind weniger gereizt. Wie immer haben wir darauf geachtet, dass alle Utensilien für die Schnitzeljagd am Kindergeburtstag in einen Rucksack passen.

Los geht die Schnitzeljagd! Immer den Pfeilen hinterher.  Foto (c) Helene Souza  / pixelio.de

Los geht die Schnitzeljagd! Immer den Pfeilen hinterher.
Foto (c) Helene Souza / pixelio.de

Schnitzeljagd: Reine Pfeilsache!

Variiert bei den Pfeilen und schon dadurch ist die Schnitzeljagd am Kindergeburtstag plötzlich spannender. Mit Straßenkreide malt Ihr ganz klassisch die Pfeile auf den Boden. Doch auch mit Ästen, Baumzapfen oder Steinen lassen sich Pfeile legen. Die Kinder sind sehr auf gemalte Pfeile fixiert und von anderen Wegweisern dann sehr überrascht. Wenn ein Blatt Papier mit einem aufgemalten Pfeil beispielsweise an einem Straßenschild hängt. Kommen wir zu unserer ersten Spielstation der klassischen Schnitzeljagd für den Kindergeburtstag

Topfschlagen

Schon im Mittelalter kannten die Leute dieses Spiel. Unter einem Tontopf befand sich ein Hahn. Wer das Gefäß mit Hilfe von einem Stock fand und zerschlug, dem gehörte der Hahn. Bei unserem Topfschlagen ist kein Federvieh dabei. Verbindet einem Kind die Augen und gebt ihm einen hölzernen Kochlöffel in die Hand. Mit diesem muss der einen Topf finden. Unter dem versteckt Ihr ein paar Süßigkeiten. So kommt bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag jeder Gast an die Reihe.

Material:

  • Topf
  • Kochlöffel
  • Augenbinde

Weiter tigern wir auf unserer Schnitzeljagd. Auch das nächste Spiel ist bereits im Mittelalter bekannt gewesen

Weiter geht es zur nächsten Station der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag. Foto (c) Bettina Stolze  / pixelio.de

Weiter geht es zur nächsten Station der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag.
Foto (c) Bettina Stolze / pixelio.de

Dreibeinlauf

Zwei Kinder stellen sich nebeneinander. Bindet nun am Unterschenkel deren benachbarten Beine zusammen. Steckt entweder eine Stecke ab, welche die beiden so miteinander zurücklegen müssen oder baut dort auch Hindernisse ein. Das können Stöcke sein, welche die Kinder wie einen Slalom umlaufen. Übrigens: 1896 stellen zwei Berliner Leichtathleten einen Weltrekord im Dreibeinlauf auf: Ernst Schultze und Emil Wernicke liefen 100 Meter im Dreibeinlauf in 12,8 Sekunden. 1906 liefen zwei US-Amerikaner noch schneller: 12,6 Sekunden! So flott müssen die Kinder bei der Schnitzeljagd natürlich nicht unterwegs sein.

Material:

  • Schnüre

Bei unserem nächsten Spiel von der Schnitzeljagd wartet ein jahrtausend alter Klassiker unter den Kinderspielen

 Himmel und Hölle oder Hickelkasten

Auf der Straße spielten früher die Kinder, als es mit Spielplätzen eher dürftig aussah. Eines der beliebtesten Kinderspiele ist Himmel und  Hölle gewesen. Weltweit kennen die Kinder dieses Hüpfspiel. Bei uns hat es, wie das Murmlen, viele Namen: Himmel und Hölle (Süddeutschland), Hickelkasten (Norddeutschland), Hinkepinke oder Reise zum Mond. Schon im antiken Rom hüpften die Kinder auf der Straße bei diesem Spiel. Typisch für Kinderspiele sind auch hier die Regeln simpel: Die Mitspieler müssen einen Stein zuerst in das Kästchen mit der eins, anschließen der zwei und so weiter werfen. Das Feld in dem sich der Stein befindet überspringen die Kinder. Im obersten Feld, dem “Himmel” landen die beidbeinig und drehen dort um. Beim Zurückspringen den Stein wieder mitnehmen und auf den Start. Es gibt bei diesem Spiel unzählige Varianten: Wer übertritt oder das Gleichgewicht verliert scheidet aus oder das Feld mit “Hölle” muss man immer überspringen. Alles was für diese Spiel notwendig ist sind Straßenkreiden oder ein Stück Ytong-Stein zum Malen auf der Straße.

Material:

  • Straßenkreide

Himmel und Hölle oder auch Hickelkasten genannt, ist ein Klassiker bei den Kindern und immer wieder genial. Foto (c)  olga meier-sander  / pixelio.de

Sportlich geht es bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag weiter. Als nächste Spielstation wartet der

Eierlauf

Bei dem Schnitzeljagdklassiker braucht ihr zwei Kochlöffel und Tischtennisbälle oder Kartoffeln. Legt einen Ball oder Kartoffel auf den Kochlöffel und bildet zwei Mannschaften. Die Kinder müssen mit dem Löffel in der Hand so schnell wie möglich zu einem Wendepunkt laufen (den könnt Ihr mit einem Stock markieren) und wieder zurück um den Kochlöffel an den nächsten aus der Mannschaft zu übergeben. Hier ist Schnelligkeit und Geschick gefragt.

Material:

  • Kochlöffel
  • Tennisbälle, Tischtennisbälle oder Kartoffeln

Nach dieser klassischen Schnitzeljagd sind die Kinder garantiert begeistert und etwas müde……..

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email