Paddeln mit der Familie in Bayern: Drei Tipps

Paddeln ist perfekt um die Natur von einer völlig neuen Perspektive kennen zu lernen. Mit Kindern solltet Ihr mal in Bayern zum Paddeln gehen. Wir haben für Euch drei bayerische Flüsse gefunden, die perfekt für Einsteiger sind. Ab ins Kanu und los geht es mit dem Paddeln!

Ein aufblasbares Kanu ist ein guter fahrbarer Untersatz für die ersten Paddelschläge auf der Itz.  Foto (c) S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Ein aufblasbares Kanu ist ein guter fahrbarer Untersatz für die ersten Paddelschläge auf der Itz.
Foto (c) S. Hofschlaeger / pixelio.de

Paddeln in Franken solltet Ihr als echte Outdoor Familie einmal ausprobiert haben. Auf der Itz zu paddeln macht jetzt im Sommer besonders Spaß. Für die 15 Kilometer auf dem zahmen Fluss braucht Ihr einen Tag. Doch der Itzgrund ist es wert darauf zu paddeln. Er ist befindet sich zwischen Coburg und Bamberg. Zwei Städte die einen Besuch lohnen. Am Itzgrund treffen Ober- und Unterfranken zusammen. Da gibt es große Unterschiede: Im Dialekt und auch beim Essen! Ihr setzt Eure Kanus in Untermerzbach bei der Straßenbrücke ein. Sie befindet sich in der Nähe vom Gut Schenkenau. Schon paddeln alle auf dem Wiesenfluss. Ein wenig Strömung ist da und Ihr habt genug Zeit, Euch mit dem Kanu vertraut zu machen. Beim Paddeln auf der Itz gibt es seltene Vögel wie die Beutelmeise. In Henkeldorf ist das erste von fünf Wehren. Die Umtragewege sind kurz, aber sie können gltischig sein. Vorsicht bei den Wehren, sie haben teilweise einen heftigen Sog! In Gleusdorf tragt Ihr wieder das Kanu um und wer möchte kann hier deftig fränkisch einkehren. In einer Schleife paddeln wir weiter nach Mürsbach. Hier befindet sich im Ort ein weiteres Wehr. Wegen der Mühlen die früher an der Itz standen oder heute noch zu sehen sind, gibt es auf der 15 Kilometer langen Strecke fünf Wehre. Zum Schluss paddeln wir nach Rattelsdorf hinein und legen dort an. Am Campingplatz in Ebing schlagt Ihr Eure Zelte auf.

Weitere Infos:

http://www.touristikverein-itzgrund.de/

Kanuverleih:

http://muehlenboote.de/bootsverleihluft.html

Auf der Amper paddeln ist Gemütlichkeit pur. foto (c) Wilhelmine Wulff  / pixelio.de

Auf der Amper paddeln ist Gemütlichkeit pur.
foto (c) Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Paddeln auf der Amper

Die schlechte Nachricht für alle die auf der Amper paddeln wollen vorweg: Vom 1.3. bis 15.7 ist dieser Abschnitt wegen Naturschutzgründen gesperrt. Also nutzt den Sommer und Herbst um hier zu paddeln. In Stegen am Ammersee startet Ihr die 18 Kilometer lange Tagestour. Die Amper fliept gemächlich dahin und die ersten sechs Kilometer führt Euch der Fluss in weiten Schleifen durch eine flache Moorlandschaft. Das ist auch der Grund warum das Amper-Wasser trüb braun ist. Kurz vor Grafrath seht Ihr eine Kaimauer. Hier legten früher die Dampfer an. Beim Paddeln fällt Euch sofort die prächtige Wallfahrtskirche von Grafrath auf. Gemütlich geht es weiter und die Kinder haben ihren Spaß am paddeln. Bei den Wehren nehmt bitte die Umtragewege, wer geübt ist fährt mit den Kindern diese Flusssperren runter. Vor Fürstenfeldbruck staut sich die Amper auf. Beim Schwimmbad endet Euere Tour auf der Amper. Zelten könnt Ihr nach dem Paddeln am Zeltplatz www.ammersee-camping.de

Mehr Infos unter:

www.fuerstenfeldbruck.de

Die Regnitz runter paddeln

Bei dieser Tour schippert Ihr durch das fränkische Knoblauchland. Die Regnitz ist bei manchen Paddlern in Vergessenheit geraten, obwohl dieser fränkische Wanderfluss perfekt ist um mit der Familie die ersten Kilometer zu paddeln. Eine einzige Schwierigkeit ist Wehr zwischen dem Main-Donau-Kanal und der Regnitz. Ihr legt bei der Straßenbrücke Altendorf/Seußling los. Schon bei den ersten Kilometern paddeln merkt Ihr, dass dieser Wiesenfluß eine perfekte Wahl ist. 18 Kilometer liegen vor Euch. Hin und wieder gibt es kleinere Sohlschwellen und sie sorgen mit ihren Wellen für Abwechslung. Für die Kinder sind diese Abschnitte pures Abenteuer beim Paddeln. In heißen Sommern kann es sein, dass Ihr hin und wieder mit dem Boot aufsetzt. Dann heißt es aussteigen und die Kanus schieben. Eine Pause lohnt sich bei der Pettstädter Seilfähre. Hier lässt sich beobachten, wie man seit Jahrzehnten übersetzt. Fährmannhäuschen inklusive. Eure Tour endet in Bamberg beim Faltbootclub. Als Unterkunft bietet sich die Jugendherberge in Bamberg an.

Mehr Infos unter:

www.stadt-bamberg.de

http://www.bamberg.info

Paddeln auf der Regnitz. Das Ziel der Tagestour ist lohnend: Bamberg! Foto (c) Bernd Deschauer  / pixelio.de

Paddeln auf der Regnitz. Das Ziel der Tagestour ist lohnend: Bamberg!
Foto (c) Bernd Deschauer / pixelio.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email