DAV Hütten in Tirol für Familien: Drei Tipps!

DAV Hütten sind für ein verlängerte Wochenende in den Bergen perfekt. Mittlerweile gibt es auch DAV Hütten die besonders Familien geeignet sind. Wir stellen Euch drei DAV Hütten in Tirol vor, in denen Ihr tolle Bergabenteuer erleben könnt.

[table id=78 /]

DAV Hütten haben einen großen Vorteil für Euch: Sie stehen für eine hohe Qualität. Wenn Ihr mit den Kindern das Besondere in Tirol sucht wandert doch zur Falkenhütte im Karwendel hoch. Umweltfreundlich fahrt Ihr mit der Bahn nach Mittenwald und nehmt den Bus zur Eng. Hier steigt Ihr etwa 2 1/2 bis drei Stunden auf. Abenteuerlich ist für die Kinder das Geröllfeld, welches Ihr vor der Hütte überwinden müsst. Die Falkenhütte selbst gehört zu den DAV Hütten, auf denen man einmal gewesen sein muss. Die Kinder haben hier viel Platz zum Spielen können Bäche aufstauen oder die zahlreichen Gämsen beobachten. Unschwierig ist der Aufstieg zum Ladizköpfl (1.920 m). Was diese Unterkunft von anderen DAV Hütten so unterscheidet ist die Lage: Unterhalb liegt der kleine Ahornboden!

Mehr Infos unter:

www.falkenhuette.at

Die Falkenhütte gehört bei den DAV Hütten zu den ganz besonderen und ist für Familien geeignet.  Foto: Luidger, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Die Falkenhütte gehört bei den DAV Hütten zu den ganz besonderen und ist für Familien geeignet.
Foto: Luidger, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Murmeltiere, Ponys und Haflinger: Darmstädter Hütte

Unter den DAV Hütten fällt die Darmstädter Hütte auf. Sie liegt in der Verwall Gruppe am Ende vom Tal. Wenn Ihr über die alte Talstation der Rendlbahn aufsteigt, haltet euch an den Weg mit der Nummer 513. Er führt Euch durch das Moostal und in vier Stunden ist die Darmstädter Hütte erreicht. Ebenso lange braucht Ihr, wenn Ihr von Ischgl kommt. Dabei überwindet Ihr die Doppelseescharte. Die lange Wanderung lohnt sich. Denn wie bei allen DAV Hütten ist auch hier Gastlichkeit groß geschrieben. Im Umkreis der Darmstädter Hütte sind viele Kletterrouten eingerichtet. Haflinger und Ponys weiden davor und immer wieder gibt es Murmeltiere zu sehen. Wie alle DAV Hütten in Tirol ist auch die Darmstädter Hütte eine perfekte Basis für eine weitere Tour: In zwei Stunden steht Ihr auf dem Scheibler (2.978 m).

Mehr Infos unter:

www.alpenverein-darmstadt.de

Eine Perle unter den DAV Hütten: Die Darmstädter Hütte. Foto (c) Thalunil, Wikipedia, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Eine Perle unter den DAV Hütten: Die Darmstädter Hütte.
Foto (c) Thalunil, Wikipedia, Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Auf über 2.000 Metern im Zillertal schlafen: Geraer Hütte

Mit dem Umweltgütesigel hat der DAV die Geraer Hütte ausgezeichnet. Ebenfalls ausgezeichnet ist die Lage: Direkt vor dem markanten Olperer liegt diese Hütte. Von Steinach am Brenner fährt ein Bus zum Gasthof Touristenrast. Von hier aus schlängeln sich sanft Serpentinen hoch zur Geraer Hütte. Nach gut drei Stunden habt Ihr die Geraer Hütte erreicht. Für die Kinder ist dort das ehemlige Molybdänbergwerk ein Abenteuer. Der Klettergarten ist, wegen den Schwierigkeitsgraden, mehr was für erfahrene Alpinisten. Auf den Weiden rings um gibt es für die Kinder viele zu entdecken.

Mehr Infos unter:

www.geraerhuette.at

Die Geraer Hütte in den Zillertaler Alpen.  Foto: Hejkal at de.wikipediae Lizenz: Creative Commons by-sa 1.2 de

Die Geraer Hütte in den Zillertaler Alpen.
Foto: Hejkal at de.wikipediae Lizenz: Creative Commons by-sa 1.2 de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email