Bergtour mit Kindern: Fünf Tipps!

Eine Bergtour mit Kindern verläuft anders, als wenn nur Erwachsene miteinander unterwegs sind. Deshalb plant eine Bergtour mit Kindern anders. Wir geben Euch fünf Tipps dazu.

Kindertragen leihen: 30 Euro pro Woche . Alle Versandkosten inklusive. Deuter und Bergans Kindertragen gibt es bei Kinderoutdoor.de unkompliziert zu leihen. Das ist billiger als für einmal wandern eine Trage zu kaufen und es steht im Keller oder auf dem Dachboden ein Teil weniger herum.

Eine Bergtour mit Kindern kann allen Spaß machen, wenn ein paar wichtige Dinge passen. Hier kommen ein paar Tipps für Euch!

Bergtour mit Kindern Tipp 1: Hier können Kinder wandern

Hier solltet Ihr einige Aspekte in Eure Planung einbeziehen:

– Wieviele Höhenmeter liegen vor Euch?

– Wie ist der Weg beschaffen?

– Wie ist das Wetter? Hitze setzt Kindern bei einer Bergtour noch mehr zu, als den Erwachsenen.

Kleine Kinder, die bereits selbst sitzen können kommen in die Kindertrage. Allerdings sollten sie insgesamt nicht mehr als fünf Stunden am Tag darin sitzen. Größere Kinder gehen zwischen 45 Minuten und einer Stunde problemlos am Stück. Dann ist es Zeit für eine Pause.

Bergtouren mit Kindern: Richtig geplant und alle haben was davon! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Bergtouren mit Kindern: Richtig geplant und alle haben was davon!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Bergtour mit Kindern Tipp 2: K(l)eine Packesel

Den Kindern geht es wie den Erwachsenen, wenn der Rucksack zu schwer ist: Dann schmerzen die Schultern. Als Faustregel gilt: Maximal ein Kilo sollte ein Kind das zwischen drei und fünf Jahren alt ist, tragen. Kinder ab sechs Jahre können drei Kilogramm in die Rucksäcke packen. Kleiner Gipfelstürmer ab neun Jahren tragen maximal fünf Kilogramm und Teenager sollten nicht mehr als sieben Kilogramm im Rucksack haben.

Bergtour mit Kindern Tipp 3: Hoch hinaus?

Wer mit einem Kind auf Bergtour unterwegs ist, das in der Trage sitzt, für den ist bei 2.000 Meter Höhe Schluss. Ansonsten denkt bitte daran, dass Kinder keine Hochtour brauchen.

Bergtour mit Kindern Tipp 4: Was zum Nagen

Wichtig bei einer Bergtour mit Kindern ist auch die Verpflegung. Vor allem das Trinken! Mindestens ein Liter Wasser (keine Limos oder Colas) sollten Kinder zu sich nehmen. Kehrt mit den Kindern in die Berghütten ein und zeigt Ihnen, wie die Berge schmecken.

Bergtour mit Kindern Tipp 5: Übernachten in den Bergen

Vermeidet Stress auf einer Bergtour mit Kindern. Schnell auf den Berg hinauf um dann im Schweinsgalopp abzusteigen um vor Einbruch der Dunkelheit wieder im Tal zu sein, ist alles andere als optimal. Übernachtet mit den Kindern auf einer Berghütte. Das ist für die Knilche Abenteuer pur. Hier findet Ihr ein paar Hütten zum Übernachten.

Bergtouren mit Kindern: Moderate Routen und Höhenmeter, damit die Kinder nicht außer Puste kommen.  foto (c) Kinderoutdoor.de

Bergtouren mit Kindern: Moderate Routen und Höhenmeter, damit die Kinder nicht außer Puste kommen.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email