Upcycling: Da blüht den Kindern was!

Upcycling ist ein neuer Trend. Doch Upcycling hat nichts mit Radfahren oder Fitness zu tun. Zum Glück. Upcycling ist die Möglichkeit alte Dinge nicht auf den Müll zu werfen, sondern wier herzunehmen. Heute haben wir ein tolles Beispiel für Upcycling: Aus einem alten Olivenöl-Kanister einen Minigarten machen. Wie das geht? Ganz kinderleicht und schon sind wir beim Upcycling.

Upcycling ist angesagt. Immer mehr kreative Menschen überlegen, wie man Ressourcen schonen kann und die Müllberge flach hält, in dem sie alten Gegenständen eine neue Funktion geben. In Berlin habe ich ein geniales Beispiel für Upcycling gesehen: Aus einer alten Fahrradfelge haben die Ladenbesitzer einen Drehständer für Klamotten gebastelt. Keine Sorge, Ihr müsst nicht zum Schweißaggregat greifen. Upcycling ist auch bei uns kinderleicht. Vor allem habt Ihr und die Kinder länger was von unserem Bastel-Vorschlag.

Upcycling mit Langzeitwirkung

Auf dem Wochenmarkt gibt es einen Stand mit leckeren eingelegten Delikatessen. Hinter dem Stand stapelten sich die leeren Ölkanister.  Diese haben, wie ich meine, ein geniales Design! Ich fragte den freundlichen Händler ob ich von den Ölkanistern ein paar haben kann und mit viel Freude lud er mit das Fahrrad voll. Seitdem standen die Ölkanister auf dem Balkon. Bis mir eine Idee für das Upcycling einfiel: Der alte Olivenöl Kanister ist perfekt als Pflanztopf.

Upcycling für Anfänger: Erde, Pflanze, Dosenöffner und ein alter Olivenöl Kanister. So rettet man die Welt.  foto (c) Kinderoutdoor.de

Upcycling für Anfänger: Erde, Pflanze, Dosenöffner und ein alter Olivenöl Kanister. So rettet man die Welt.
foto (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Dosenöffner schnippelt Ihr den oberen Deckel vom Oliven Ölkanister weg. Achtet darauf ob die Kanten scharf sind. Wenn ja, schmirgelt sie stumpf, sonst können sich die Kinder daran böse verletzen.

Muss nur mal schnell die Welt retten! Upcycling für Anfänger.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Muss nur mal schnell die Welt retten! Upcycling für Anfänger.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun füllt Ihr Erde in den alten Kanister. Um Volumen zu sparen und meinen Upcycling Pflanztopf umsturzsicher zu machen, habe ich zuerst große Steine reingelegt.

Upcycling tut der Erde gut. In unserem Fall der Blumenerde.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Upcycling tut der Erde gut. In unserem Fall der Blumenerde.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun pflanzt Ihr Gemüse, Kräuter oder Blumen ein. Was immer Ihr wollt! Aber bitte immer schön legal bleiben…..

Pflanzzeit! Rein mit der Tomate in unser Upcycling Projekt.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Pflanzzeit! Rein mit der Tomate in unser Upcycling Projekt.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zum Schluss die Pflanze angießen

Wasser marsch! Upcycling macht auch den Kindern Spaß! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Wasser marsch! Upcycling macht auch den Kindern Spaß!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

und den passenden Standort finden. Fertig! Alle die den Pflanzkübel an den Balkongeländer anbringen wollen, hier ein kleiner Tipp: Zwei Löcher bohren und mit Kabelbinder am Balkon befestigen.

Fertig ist unser stylischer Pflanzkübel! Upcycling kann ganz einfach sein.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Fertig ist unser stylischer Pflanzkübel! Upcycling kann ganz einfach sein.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Unser Buchtipp zum Gärtnern mit Kindern:

Unterwegs in meinem Garten, erschienen im Kosmos Verlag. Tolle Tipps für die ersten Schritte der Kindern im Garten.Bastelideen und viele bunte Bilder über Pflanzen sowie Tiere im Garten.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email