Reiten in den Ferien: Ponytrekking und mehr für Kinder

Reiten ist, besonders bei Mädchen, unglaublich beliebt. Wir zeigen Euch wo in den Ferien reiten für die Kinder ein besonderes Outdoor-Erlebnis ist. Vom Ponytrekking bis hin zum Cowboyfest ist einiges für die Outdoor Kids geboten, wenn reiten die große Leidenschaft ist. Genug geredet, reiten wir los!

Wer in den Bayerischen Alpen reiten will, der kommt nach Bad Feilnbach. Dieser Kurort ist Mitglied der Kooperation „Pferdegenuss grenzenlos – Oberbayern – Tirol e.V.“ kann Gästen  die gerne reiten ideale Bedingungen für grenzenloses Pferdevergnügen garantieren. Durch die Region führen zahlreiche Routen für Pferdewanderungen in idyllischer Alpenlandschaft. Sechs Dienstleister aus Bad Feilnbach, die der Kooperation „Pferdegenuss grenzenlos“ angehören, bieten dazu passend professionelle Angebote rund ums Pferd: Sie dienen als Wanderreitstation, fungieren als Ausbildungsbetrieb oder offerieren Spezialarrangements für Familien mit Kindern.

Reiten oder Kutschenfahrten sind im oberbayerischen Bad Feilnbach ein Muss für alle Pferdefreunde.  Copyright: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach

Reiten oder Kutschenfahrten sind im oberbayerischen Bad Feilnbach ein Muss für alle Pferdefreunde.
Copyright: Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach

Gasthöfe laden mit Anbindestationen für die Vierbeiner zur Einkehr ein. Einige Pferdebauernhöfe stellen Unterkunft für Ross und Reiter zur Verfügung, für Wanderreiter auf Mehrtagestouren auch nur für eine Nacht. Das Ausbildungsangebot in Bad Feilnbach umfasst Basis- und Reitpässe, verschiedene Abzeichen im Longieren, reiten, Springreiten und Westernreiten. Die teilnehmenden Betriebe stehen den Gästen mit Know-how und Zubehör zur Seite. Familien mit Kindern sind besonders willkommen. Auf dem Programm stehen Kinderreitertage, Kinderreiterferien, Reitergeburtstage, Westernreitkurse, Cowboy- und Indianerfeste.

Weitere Informationen gibt es bei: www.pferdegenuss-grenzenlos.de oder  www.bad-feilnbach.de

Reiten mit der ganzen Familie am Katschberg

Ponytrekking, Wanderreiten und mehr für Pferdefreunde am Katschberg

Die Familienferienregion Katschberg liegt auf der Südseite des Alpenhauptkammes an der Grenze zwischen Kärnten und Salzburg. Hier fühlt sich der Sonnenschein schon südlicher an, auch das Lebensgefühl ist von südländischer Leichtigkeit geprägt. Kontakt zu Natur und Abenteuer gehören zum Familienurlaub dazu, eine der ersten Adressen dafür sind am Katschberg das Alpine Pferdezentrum und die Pony Alm.

Auf dem Pony reiten ist für viele Outdoor Kids am Katschberg ein Höhepunkt vom Urlaub. Foto (c) Tourismusregion Katschberg/ Salzburger Land-Kärnten

Auf dem Pony reiten ist für viele Outdoor Kids am Katschberg ein Höhepunkt vom Urlaub.
Foto (c) Tourismusregion Katschberg/ Salzburger Land-Kärnten

Das Pferdezentrum auf der Katschberghöhe bietet eine Reitschule, Kutschenfahrten, Ausritte mit oder ohne Begleitung und alpines Wanderreiten auf trittsicheren, starken Noriker-Pferden. Mit ihnen reiten auch Anfänger sicher am Katschberg. Ein Highlight für die Kinder ist die Pony Alm bei der Pritzhütte im Naturschutzgebiet Gontal. Dort können schon die Jüngsten die Faszination reiten erleben. Aus eigener Erfahrung: Plant mehr Zeit für einen Besuch dort ein. Hier warten viele Ponys und andere Tiere auf Streicheleinheiten, es gibt Wasserspielplätze sowie einen Reitplatz für Übungsrunden an der Longe und zum Ponyreiten. Beim Ponytrekking begleiten die kleinen Pferde Wanderer durch die Nockberge. Den Weg von der Katschberghöhe zur Pritzhütte können Besucher mit dem Pony Alm-Express zurücklegen. Die Pauschale „Kinder-Abenteuer-Woche“ enthält ausser reiten weitere Aktivitäten. Dazu gehören ein Fußballturnier, ein Ballsporttag, Quad Parcours, Schnupperklettern im Pöllatal sowie den Besuch der Kindernaturerlebniswelt Katschhausen und der Ponyalm. Das Paket ist mit vier oder sieben Übernachtungen verfügbar, z.B. in einer Ferienwohnung ab 70,- Euro pro Person.

Mehr Infos unter:

www.katschberg.at

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email