Holunder: Eiskalt genießen

Holunder blüht jetzt überall. Die beste Zeit für die Ernte. Aus dem Holunder könnt Ihr mit den Kindern leckere Holunderküchl zubereiten oder auch einen Holundersirup herstellen. Sehr lecker ist ein Eis aus Holunder. Dazu braucht Ihr keine Eismaschine. Wie zeigen Euch, wie Ihr den Holunder Euren Kindern schmackhaft macht.

Holunder ist so was von vielseitig. Aus den Blüten lassen sich einige leckere Sachen zubereiten, außerdem ist der Holunder gesund und auch seine Beeren lassen perfekt zu einer schmackhaften Suppe verarbeiten. Ein Totschlagargument gibt es. Ein Junge meinte zu seiner Mutter, warum er keinen Holunder mag:“ Ich kann doch den armen Vögeln nichts wegessen!“

Holunder steht jetzt in voller Blüte. Geht raus mit den Kindern und ernetet ihn.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Holunder steht jetzt in voller Blüte. Geht raus mit den Kindern und ernetet ihn.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Holunder: So wird ein Eis draus

Zuerst sammelt Ihr mit den Kindern die Dolden vom Holunder. Für unser Rezept braucht Ihr 20 davon. Legt sie nicht in eine Plastiktüte, sondern wenn es möglich ist in einen Korb oder eine Stofftasche. Zuhause reinigt und wascht Ihr den Holunder. In der Zwischenzeit kocht Ihr einen Liter Wasser und gebt den Zucker hinein. Solange kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun presst Ihr die Zitronen aus und schüttet den Saft in das Zuckerwasser. Die gesäuberten Dolden vom Holunder kommen zum Schluß hinein. Deckel drauf und den Saft am besten drei Tage an einem kühlen, dunklen Ort (Keller) ziehen lassen. Wenn die Zeit rum ist, gießt Ihr den Saft zuerst durch ein dünnes Sieb. Zum Schluß füllt Ihr den Holundersirup in Flaschen ab. Klar, dass Ihr auch von dem Ganzen probiert! Prost!

Zutaten:

  • 20 frische Holunderdolden
  • 1 kg Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • zehn Zitronen

Nun haben wir die erste Etappe zu unserem Holunder Eis. Füllt den fertigen Sirup in Eisformen (wenn Ihr so was habt) oder in Plastikbecher. Stellte einen Löffel hinein, der ist später der Eisstiel. Nun das Ganze in das Gefrierfach und zu Eis werden lassen. Voila!

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email