Gokart von Berg für drinnen und draußen: Buzzy im Test

[youtube_sc url=“http://www.youtube.com/watch?v=HtGpno05JHc“]Gokart fahren ist für Kinder eine Freude. Doch was tun wenn es regnet? Kein Problem, denn der neue Buzzy von BERG ist auch für die Wohnung geeignet. Die speziellen Reifen von diesem Gokart hinterlassen auf dem Boden keine Spuren und außerdem ist der Buzzy dank einer speziellen Konstruktion extrem wendig. Was da neuartige Gokart von BERG noch so drauf hat, stellen wir Euch vor!

Gokart Alarm in der Wohnung! Was bisher die Horrorvision für manche Eltern gewesen ist, verliert mit dem neuen Buzzy von Berg seinen Schrecken. Exklusiv durften wir das ungewöhnliche Gokart testen. Es ist für Fahrten drinnen und draussen konzipiert. Dazu musste BERG bei diesem Gokart einige Probleme lösen: Die Hartgummireifen  hinterlassen Bremsspuren im Parkett, Korkboden oder Fliesen. Anders beim Buzzy! Berg rüstete das neue Modell mit EVA Reifen aus. Diese verewigen sich garantiert nicht auf dem Boden. Oft geht es eng zu in der Wohnung deshalb benötigte das neuartige Gokart engeren Wendekreis. Doch wie lässt sich so was bewerkstelligen?

Gokart mit James Bond Qualitäten

Der Buzzy bekam eine bewegliche Achse zwischen den Rahmen und der Vorderachse. So lässt es sich mit dem Gokart ,trotz seiner vier Reifen, wie bei einem Motorrad in die Kurve legen. Womit wir bei einem wichtigen Punkt sind. Bei unseren Fahrten ließ sich, auch bei hohen Geschwindigkeiten draussen, das neue Gokart von BERG nicht umwerfen. Dank seiner ausgeklügelten Geometrie bleibt der Buzzy im spurtreu auf der Straße. Auch wenn das Gokart auf den ersten Blick schwer wirkt, so bringt es doch nur sieben Kilogramm auf die Waage und ist für Kinder bis 40 Kg ausgelegt. Der Sitz vom Gokart lässt sich, mit wenig Aufwand, in drei unterschiedliche Längen montieren und ebenfalls der Lenker kann mitwachsen. Für 99 Euro kommt, wahrscheinlich, der Buzzy Mitte Juni in die Läden. Ein tolles Gokart für Kinder zwischen drei und fünf Jahren.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email