Partyrezepte für den Kindergeburtstag

Partyrezepte um den lieben Kleinen beim Kindergeburtstag mehr als nur Mohrenköpfe und Gummibärchen vorzusetzen stelle ich Euch heute vor. Die Partyrezepte haben zwei große Vorteile: Sie sind schnell zubereitet und schmecken den meisten Kindern. Manche Partyrezepte könnten gesünder sein, aber beim Kindergeburtstag darf man schon mal ein wenig über die Stränge schlagen.

Beliebte Partyrezepte sind einfach zu kochen. Hier kommt der Vorschlag für Party Milchreis. Den Liter Milch im Topf aufkochen. Den Milchreis dazugeben. Auf kleiner „Flamme“ köcheln lassen, den Zucker dazugeben und immer wieder umrühren. In der Zwischenzeit die Birnen in Scheiben schneiden und entkernen. Den Milchreis in Schalen abfüllen Ein wenig Zimt darauf und mit den Birnenscheiben dekorieren. Ab damit in den Kühlschrank.

Zutaten (für fünf Portionen)

  • 1 l Milch
  • 200 g Zucker
  • 250 g Milchreis
  • 5 Birnen
  • Zimt
Partyrezepte für den Kindergeburtstag müssen nicht kompliziert sein.  Foto (c)  Claudia Hautumm  / pixelio.de

Partyrezepte für den Kindergeburtstag müssen nicht kompliziert sein.
Foto (c) Claudia Hautumm / pixelio.de

Zurück in die Zukunft: Partyrezepte der 60er aufgewärmt!

Partyrezepte aus den 60ern haben auch ihre Reize. Da gab es den Klassiker schlechthin: Toast Hawaii! 1955 stellte Clemens Wilmenrod in der WDR-Sendung “In zehn Minuten bitte zu Tisch!” den Toast Hawaii vor. Zuerst bestreicht ihr die Toastscheiben mit Butter. Und jetzt bitte brav die Reihenfolge einhalten! Zuerst kommt eine Scheibe Schinken, dann eine Scheibe Ananas und zum Schluß eine Scheibe vom Schmelzkäse. Den fertigen Toast Hawaii in den Ofen. Wer es ganz originalgetreu wünscht setzt eine Kirsche in die Mitte vom Scheiblettenkäse. Fertig ist der Toast Hawaii! Wer das gleichnamige Stück von Gerhard Polt noch nicht kennt, der muss es sich unbedingt einmal anhören…..In den USA oder auf Hawaii kennt diesen Toast niemand. Woher er seinen Namen hat, darüber gibt es viele Theorien. Durch solche zeitlosen Partyrezepte wie den Toast Hawaii könnt Ihr die Kinder überraschen!

© Cpro - Fotolia.com

© Cpro – Fotolia.com

Zutaten (für einen Toast Hawaii)

– Eine Scheibe Toastbrot

– Eine Scheibe Schinken

– Butter

– Eine Scheibe Ananas

– Eine Cocktailkirsche

Gesunde Partyrezepte für die Kinder

Nach dem Griff in die Mottenkiste der Partyrezepte kommen wir jetzt in die Abteilung gesund. Wie sagte einmal eine Kindergärtnerin zu mir“Rohkost ist Drohkost!“ Viele Kinder mögen kein rohes Gemüse. Doch das lässt sich ändern. Es gibt auch gesunde Partyrezepte, die den Kindern schmecken. Präsentation ist alles! Schneidet Möhren, Stangensellerie und Paprikas in Streifen. Na ja, nur wenige Kinder greifen jetzt fröhlich zu. Deshalb stellt den kleinen Gästen ein paar Dips dazu. Wie unsere anderen Partyrezepte lassen sich die Dips im Handumdrehen zubereiten.

Harry-gibt-seinen-Senf-dazu-Dip

Gebt 50 Gramm Creme Fraiche in eine Schüssel. Nun kommen zwei Esslöffel Tomatenmark, drei Esslöffel Joghurt (Natur) und ein Teelöffel Senf dazu. Das Ganze verrühren und und salzen. Wer will kann den Dip mit ein wenig Merrettich verschärfen.

Kinder-Mandel-Dip

50 Gramm Frischkäse in eine Schüssel geben und gießt 6 Esslöffel Orangensaft (möglichst selbst gepresst). Das Ganze verrühren und vier Esslöffel gemahlene Mandeln unterrrühren. Das Ganze mit Paprikapulver würzen. Fertig. So einfach können leckere Partyrezepte sein.

Vollkornbrotgesichter

Ihr wollt noch mehr gesunde Partyrezepte? Dann kommen wir zu einem weiteren Klassiker: Den lustigen Vollkornbrotgesichtern. Schmiert Scheiben von Vollkornkastenbrote mit Frischkäse. Schneidet aus Paprika dünne Streifen diese sind später der „Mund“. Halbiert Cocktailtomaten und legt sie als „Augen“ auf die geschmierten Brotscheiben. Die Nase ist ein Gurkenstück. Als Haare kommt Schnittlauch aufs Brot. Fertig!

Schinkennudeln mit ordentlich Ketchup

Manche Partyrezepte kommen bei den Kindern immer gut an, solange Ketchup dabei ist. Das fließt bei nachfolgendem Gericht garantiert! Zuerst bringt ihr in einem Topf das Salzwasser für die Nudeln zum Kochen. Damit niemand gelangweilt in den Topf starren muss, bis die ersten Blasen vom Topfboden aufsteigen schneidet ihr die Zwiebel in feine Würfel. Das Gleiche tut Ihr mit dem Kochschinken. Nun die Pestersilie kleinhacken. Die Nudeln im Topf kochen lassen bis sie bissfest sind. Abgiessen in einem Sieb und die Pfanne mit dem Schinken sowie den Zwiebeln geben. Mengt die Petersilie darunter. Nun giesst ihr die Sahne / Creme Fraiche darüber. Das ganze brutzeln lassen. Wer will kann Käse über die Schinkenfleckerl reiben und diese so überbacken. Solche deftigen Partyrezepte lieben die Kinder!

Schinkenfleckerl: Nach Gulasch, Schnitzel und Marillenknödel ein Nationalgericht aus Österreich.
Foto: © A.L – Fotolia.com

Zutaten:

1 Packung breite Nudeln

1 Becher saure Sahne oder Creme Fraiche

Salz

Pfeffert

Petersilie

1 Zwiebel

Etwas geriebenen Emmentaler

Partyrezepte aus Östralien: Topfennockerl

Topfennockerl gehören zur österreichischen Küche, wie Mozart zu Salzburg. Wenn Ihr Partyrezepte sucht, die wenig Zutaten brauchen und richtig gut ankommen, dann setzt den Kindern die Topfennockerl vor.

Topfennockerl: So gut isst Österreich! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Topfennockerl: So gut isst Österreich!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

 Zuerst die Eier, den Quark (Topfen) und das Mehl in eine Schüssel geben. Eine Prise Salz dazu. Alles mit dem Schneebesen oder dem Rührgerät zu einem Teig vermischen. In der Zwischenzeit kommen die Butter, der Zucker und die Milch in einen kleinen Topf. Das Ganze kocht auf und nun gebt Ihr diese Mischung heiß in eine Auflaufform. Mit einem Esslöffel formt Ihr die Nockerl aus dem Teig. Diese in die Auflauform geben. Wenn alle Nockerl in der Form sind, ab damit in den Ofen (österr. “d´Röhrn”) und bei 200 Grad etwa 25 bis 30 Minuten drinnen lassen. Wartet bis die Oberfläche der Nockerl schön goldbraun ist. Die Nockerl mit Apfelmus servieren. Aber Vorsicht! Die Kinder wollen sicher mehr davon.

Topfennockerl wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Topfennockerl wenn sie frisch aus dem Ofen kommen.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zutaten:

  • 500 Topfen (Quark; eine große Packung)
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 120 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • Salz

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email