Löwenzahn kann ganz anders…….

Löwenzahn als Futter für das Meerschweinchen oder den Hasen kennt jeder. Ganz Wagemutige haben schon Löwenzahn als Salat selbst verspeist und damit den Haustieren der Kinder das Essen weggenommen. Doch Löwenzahn als Tortilla, das dürfte Euch neu sein.

Löwenzahn ist Euch sicher, auch ohne Pflanzenbestimmungsbuch bekannt. Jetzt sind die Wiesen und manche Parkfläche voll von seinen gelben Blüten. Doch beim Löwenzahn lässt sich noch mehr verspeisen als nur die Blätter. Heute habe ich es auf die Wurzel abgesehen. Seid vorsichtig beim Ernten (das Stadtgartenamt ist Euch dankbar dafür), denn wie Ihr sicher noch aus Kindheitstagen wisst: Die Milch vom Löwenzahn hinterlässt auf der Kleidung braune Flecken, die sich nur schwer rauswaschen lassen. Grabt Euch die leckere Wurzel aus, bringt sie schnell nach hause und verarbeitet sie dort flott zu einer Tortilla der Extraklasse!

Löwenzahn schmeckt den Bienen und Hasen. Probiert doch mal die Wurzel davon!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Kocht dazu drei Kartoffeln von mittlerer Größe in der Schale. Anschließend schält Ihr diese und reibt sie auf der Küchenreibe. Eine kleine Zwiebel klein hacken. Jetzt aufpassen auf die Klamotten. Schält vorsichtig die Wurzel vom Löwenzahn und nun auf der feinen Küchenreibe reiben. Nehmt mal eine Fingerspitze davon. Na wie scharf ist denn der ach so biedere Löwenzahn?! Passt bitte auf, wie Ihr diese spezielle Wurzel dosiert. Schlagt die drei Eier in eine Schüssel gebt die Kartoffelmasse, die Zwiebel und die Wurzel vom Löwenzahn hinzu. Das Ganze verrühren und mit Salz würzen. Den Pfeffer könnt Ihr weglassen, denn die Löwenzahnwurzel hat es in sich!  Nun Handtellergroße Küchlein formen und ab damit in die geölte Pfanne. Dort backt Ihr die Tortilla heraus. Für alle die es weniger fettig lieben: Legt Backpapier auf das Blech und lasst die Löwenzahn Tortilla im Backofen bei 170 Grad backen.

Zutaten:

  • Drei Kartoffeln
  • eine kleine Zwiebel
  • 3 – 4 Eier (je nach Größe)
  • Löwenzahnwurzel
  • Öl
  • Salz
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email