Brotsuppe: Einfach gut am Lagerfeuer!

Brotsuppe ist kinderleicht zu kochen und perfekt um Reste zu verwerten. Nach einem langen Tag im Freien ist die Brotsuppe für die großen und kleinen Outdoorer ideal um sich wieder aufzuwärmen.

Brotsuppe kennen eigentlich nur noch alte Leute. In der schweren Zeit nach dem Krieg warf man, im Gegensatz zu heute, keine Lebensmittel weg. Aus dieser Jahren stammt auch das Rezept der Brotsuppe. Vielleicht ist es Euch auch schon so gegangen, dass Ihr nach ein paar Tagen beim Zelten oder auf der Hütte plötzlich altes, hartes Brot übrig hattet. Wohin damit? Ab in den Topf und kocht Euch eine leckere Brotsuppe.

Laut einer Studie landen täglich in Deutschland  1.400 Tonnen Brot auf dem Müll. Statistisch gesehen muss jede Bäckerei zwischen 10 und 20% ihrer am Tag gebackenen Brote vernichten. Was passiert mit dem alten Brot? Es wird, im besten Fall, zu Tierfutter verarbeitet oder thermisch „entsorgt“. Traurig, denn selbst hinter industriell gefertigtem Brot steckt eine Menge Arbeit….

Als erstes schnippelt Ihr mit den Kindern das Suppengemüse in kleine Stücke. In einem Topf erhitzt Ihr die Butter oder das Öl. Schneidet das alte Brot in kleine Würfel und gebt es in den Topf. Das alte Brot kurz anrösten. Nun kommt das Suppengemüse hinzu und löscht alles mit der Fleischbrühe ab. Köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Anschließend die Brotsuppe servieren. Eine deftige Mahlzeit, die perfekt für Outdoorer ist. Natürlich könnt Ihr das Rezept für die Brotsuppe auch zuhause nachkochen, wenn Ihr viel altes Brot über habt. Eine wunderbare Alternative zum Wegwerfen.

Leckere Brotsuppe! Ein kinderleichtes Outdoor Rezept! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Leckere Brotsuppe! Ein kinderleichtes Outdoor Rezept!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zutaten:

  • 300 Gramm altes Brot
  • Möhren, Sellerie, Lauch, Zwiebeln (Suppengrün)
  • 1 1/2 l klare Rinderbrühe
  • Butter oder Öl
  • Salz
  • Pfeffer
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email