Sympatex in neuen Kinderschuhen

Sympatex, eine Membrane die sich recyclen lässt, stellt auf der Schuhfachmesse GDS neue Partnerprodukte vor. So gibt es jetzt trockene Kinderfüße bei Crocs und Kangaroos, weil diese Marken Sympatex in manchen Modellen verwenden. 

Sympatex unterscheidet sich in einem entscheidenden Punkt von anderen Membranen: Der Aspekt Ökologie. Zum einen schont diese Öko Membrane bei der Produktion die Ressourcen und lässt sich, wie eine Plastikflasche, zu 100% recyceln. Außerdem kommt  hier Polyetherester zum Einsatz. Das ist gesundheitlich unbedenklich. Was ich noch interessant finde: Sympatex verwendet kein PTFE. Diese chemische Verbindung gilt als problematisch, was die Gesundheit und die Umwelt angeht. Für uns als Endverbraucher hat diese Membrane den großen Vorteil, dass sie günstiger und trotzdem  leistungsfähig ist.

Wer glaubt, dass Crocs nur Plastiksandalen herstellen kann, der sollte sich einmal den Allcast Duck Boot ansehen. Ein wasserdichter Kinderstiefel, der durch seine eigenwillige Nahtführung flott daher kommt. Punkten kann dieser hübsche Kinderschuh auch mit einem hohen Gehkomfort.

Sympatex kommt auch bei Crocs zum Einsatz. Foto (c) Sympatex / Crocs

Sympatex kommt auch bei Crocs zum Einsatz.
Foto (c) Sympatex / Crocs

Sympatex in Crocs und Kangaroos

Wahrscheinlich ist das Zertifikat Öko-Tex Standard 100, Produktklasse 1, für Sympatex auch ein Grund gewesen, dass Crocs und Kangaroos Schuhe mit dieser Membrane ausstatten. Ein Vorteil vom Polyetherester ist, dass es hautfreundlich ist. Bisher verwenden, unter anderem, die bekannten Marken Richter, Ricosta, Däumling, Vögele oder auch Tamaris in ihren Schuhen Sympatex. Neben der 100% wasser- und winddichten sowie optimal atmungsaktiven Sympatex Membran überzeugen insbesondere auch Zusatztechnologien wie etwa Moisture-tech 360˚, die der Funktionsspezialist zur vergangenen OutDoor in Friedrichshafen erstmals gelauncht hat.

 

 

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email