Familienfreundliche Berghütte: Wir stellen Euch drei in den Alpen vor

Eine Berghütte ist zu jeder Jahreszeit für die Kinder ein besonderes Erlebnis. Dort ist alles einfacher eingerichtet als zuhause, Gipfel vor der Haustüre und auf der Berghütte gibt es auch wilde Tiere: Wie Kühe oder Katzen. Für die Übergangszeit vom Winter zum Frühjahr bietet es sich an, mit den Outdoor Kids auf eine Berghütte zu wandern und dort zu übernachten. Wir stellen Euch heute drei DAV Hütten vor, die besonders Familienfreundlich sind.

[table id=58 /]

Eine Berghütte die zu Fuß schnell zu erreichen ist, dazu gehört die Albert-Link-Hütte von der DAV Sektion München. Vom Ort Spitzingsee steigt Ihr gemütlich in 30 Minuten zur Berghütte auf. Sie liegt auf 1.000 m und ist das ideale Basislager für rasante Rodeltouren. Auch gepflegte Langlaufloipen und Skiabfahrten gibt es hier. Begeistert sind die Kinder von der Wildfütterung und ebenfalls spannend ist es für die Outdoor Kids in der Backstube zu sehen, wie an hier Brote backt. Ein Wickeltisch steht auch zur Verfügung. Es stehen für Euch 36 Zimmerlager (Zwei-, Vier-, Fünf- und Sechsbettzimmer) sowie 27 Matratzenlager. Damit Ihr selbst erfahren könnt wie Oberbayern isst, gibt es hier auf der Berghütte Mahlzeiten unter dem Motto „So schmecken die Berge“. Die Albert-Link-Hütte ist mit dem Umweltgütesiegel ausgezeichnet.

Eine Berghütte wie aus dem Bilderbuch! Die Albert-Link-Hütte am Spitzingsee Foto: Krika; Wikipedia.de Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Eine Berghütte wie aus dem Bilderbuch! Die Albert-Link-Hütte am Spitzingsee
Foto: Krika; Wikipedia.de Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Eine Berghütte, an die sich Kinder garantiert lange erinnern, ist die Riesenhütte. Sie befindet sich auf 1.345 m Höhe oberhalb vom Chiemsee (Frasdorf) in den Chiemgauer Alpen. Wenn Ihr gerne mit Schneeschuhen unterwegs seid, ist diese Berghütte perfekt. Von hier bieten sich tolle Touren an wie beispielsweise auf den Hochries oder den Laubenstein. Auch der Schlitten sollte dabei sein, wenn Ihr auf der Riesenhütte seid, denn hier bieten sich tolle Gelegenheiten zum Rodeln. Am Abend könnt Ihr Euch an der Lagerfeuerstelle zusammensetzen. Eine außergewöhnliche Idee ist die Aufstiegsrallye. Im Internet bekommt Ihr alle nötigen Informationen dazu und bis Ihr auf der Berghütte seid, quengelt garantiert kein Kind. Untergebracht seid Ihr in drei Vierbettzimmern und zwei Matratzenlagern (11 und 16 Plätze).

Die Riesenhütte bei Frasdorf. Mit der Aufstiegsralley geht es ohne Quengeln hinauf.  Foto: (c) Michael Mertel,Wikipedia.de Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Die Riesenhütte bei Frasdorf. Mit der Aufstiegsralley geht es ohne Quengeln hinauf.
Foto: (c) Michael Mertel,Wikipedia.de Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0 de

Mitten im Naturschutzgebiet liegt die Traunsteiner Skihütte. Wenn Ihr vom Parkplatz Seegatter losgeht, braucht Ihr ungefähr eine halbe Stunde bis Ihr die Berghütte erreicht habt. Hier auf 1.160 m ist die Natur noch in Ordnung!  Von der Traunsteiner Skihütte erreicht Ihr ein Hochmoor und könnt auch leichte Schneeschuhtouren unternehmen. Wenn Ihr mit den Alpinski unterwegs seid bietet sich die Steinplatte/Winklmoosalm an um über die Pisten zu brettern. Von der Berghütte aus lassen sich das Dürrnbachhorn und die Steinplatte erwandern. Schlafen könnt Ihr in fünf Zimmerlagern und 25 Matratzenlager.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email