Aku entlastet mit der Superalp Kollektion die Umwelt

Aku, ein traditionsreicher Bergschuh-Hersteller aus Italien, versucht noch umweltfreundlicher zu produzieren. Dazu gehört, dass die Produkte frei von Schadstoffen sind und sich die Transportwege in vernünftigen Grenzen bewegen. Aku bietet mit der Superalp Serie sechs Modelle an, die aus einer nachhaltigen Produktionskette entstammen.

Aku versucht in  der kommenden Wander- und Trekkingsaison dem Nachhaltigkeits-Gedanken ein ganz großes Stück näherkommen. Bei der Superalp Kollektion ist jedes Einzelteil ist bis zu seinem Ursprung nachverfolgbar. Und die Zulieferwege halten sich mit rund 8.000km pro Schuh durch eine ausschließlich europäische Produktion in moderaten und CO2-einsparenden Grenzen. Zum Vergleich: Ein Schuh der in Fernost gefertigt ist legt bis zu 35.000 Kilometern während der gesamten Produktionskette zurück, bis er bei uns in den Regalen steht.

Aku möchte  mit der Superalp Kollektion die Natur schonen.  Foto:(c) Aku

Aku möchte mit der Superalp Kollektion die Natur schonen.
Foto:(c) Aku

Die Superalp Kollektion ist der Grundstein des Umdenkens bei Aku. Das feine Leder, wahlweise Nubuk oder Velours, kommt aus der italienischen Gerberei DANI (www.gruppodani.com), die nur rund 80km vom italienischen AKU-Werk in Montebelluna entfernt ist. DANI verarbeitet ausschließlich nachhaltig produziertes Leder aus Italien und ist für seine umweltverträgliche Produktion von der EU und ebenso von einer Reihe bedeutender NGO’s ausgezeichnet worden. Neben dem hochwertigen Leder kommen rund 80 Prozent aller Einzelteile aus Italien. Alle weiteren Komponenten stammen aus Skandinavien, Deutschland und Slowenien. Gefertigt wird dieser edle Trekkingschuh ausschließlich im AKU-Werk in Montebelluna, wo das traditionelle Schuhhandwerk noch einen besonderen Stellenwert hat.

Nicht nur die Superalp Kollektion ist bei AKU nachhaltig hergestellt: Der gesamte Produktionsprozess – vom Reißbrett bis zum fertigen Modell – erfuhr in den letzten Jahren eine Umstellung. Papierdokumente wichen elektronischen Speichermedien, Plastikverpackungen haben ganz ausgedient und somit auch die stromfressende Verpackungsmaschine. Insgesamt schafft es AKU durch die Energieeinsparungen 32t CO2 pro Jahr zu vermeiden – ein kleiner aber dennoch effektiver Beitrag, saubere und gleichzeitig qualitativ hochwertige Schuhe nach traditionellem Handwerk herzustellen. Ab Mitte März 2014 steht die Superalp Kollektion in den Varianten Superalp HI NBK GTX, Superalp NBK GTX und Superalp NBK LTR – jeweils aus feinstem Nubukleder – und Superalp GTX und Superalp GTX W’s – jeweils aus Veloursleder – in den Ladenregalen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email