Vtech Kidizoom im Test

Vtech Kidizoom ist der erste Schritt für Kinder in die Fotografie. Wir haben uns für das spezielle Modell Vtech Kidizoom Filly entschieden. Auch wenn wir Erwachsenen weniger auf Einhörner und rosa stehen, die Kinder lieben diese Fotokamera. Schließlich kann die Vtech Kidzoom Filly noch mehr, als nur Fotos schießen……Wir haben diese Kinderkamera getestet.

Vtech Kidizoom Filly ist der Name und Programm dieser Kinderkamera. Das Aussehen ist alles andere als dezent. Wir wollten am See nach den Bibern sehen und testeten hier diesen Fotoapparat. Mit großem Eifer gingen die Kinder auf die Suche nach den Bibern und wollten ihn knipsen. Praktisch ist dafür der Doppelsucher der Vtech Kidizoom. Hier sehen die Kinder nicht auf das Display, sondern noch durch den Sucher, bevor sie ein Foto knipsen. Dadurch haben die Kinder Ihre Augen auf dem Motiv und nicht auf der Kamera. Die Kinder suchten am Ufer vorsichtig schleichend jeden Meter ab und hofften einen Biber aufs Bild zu bekommen. Der vierfache Digitale-Zoom ist mit zwei Tasten kinderleicht zu bedienen. Für Erwachsene ist diese Brennweite zu gering, die Kinder sind glücklich damit. Auch kann die Vtech Kidizoom Filly Rahmen mit den Comic-Einhörnern über die Fotos legen. Von Fillys mit Herzen, Sternen und Kronen steht alles bereit. Auch andere Effekte wie das Gesicht dehnen oder verschmälern sind mögich. Mit Ihren Bedienelementen kommen die Kinder schnell klar. Bei unserem Streifzug am See konnte die Vtech Kidizoom beweisen, wie robust sie ist. Auch wenn die auf den Boden fiel, die Kamera funktionierte trotzdem. Offensichtlich stehen wie Biber weniger auf Einhörner mit knallbunten Mähnen, denn sie zeigten sich nicht. Nur gut, dass auf dem See Schwäne ihre Kreise durch das Wasser zogen. So hatten die Kinder geeignete Motive. Für die Vtech Kidizoom ist eine Micro SD Karte notwendig, sie fehlt im Set und Ihr müsst sie deshalb extra kaufen.

Vtech Kidizoom auch für kleine Outdoorer geeignet? Wir haben sie getestet. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Vtech Kidizoom auch für kleine Outdoorer geeignet? Wir haben sie getestet.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Vtech Kidizoom mit Licht und Schatten

Weniger gut fanden die Kinder das kleine Display mit nur 1.45″. „Das ist ja Ameisenkino!“ fanden sie. Trotzdem hatten sie auf dem Rückweg im Fahrradanhänger einen großen Spaß mit der Kamera. Denn sie hat auch eine Aufnahmegerät.  Hier lässt sich die Stimme mit diversen Effekten verändern. Von der Pieps- bis hin zur Roboterstimme. Spiele gibt es auch wie Finde den Fehler, oder Puzzlespaß. Unsere kleinen Naturforscher entdeckten auch die Videofunktion und filmten mich während ich in die Pedale trat und vor mich hinpfiff. Die Auflösung der Fotos mit 640 x 480 Px ist eher unterer Durchschnitt. Alle Bilder sind im JPG-Format und lassen sich per USB auf den Computer übertragen. Grundsätzlich ist die Vtech Kidizoom Filly für Kinder attraktiv. Ein Tipp an alle Eltern: Unter dem Menüpunkt Einstellungen lässt sich die Lautstärke regeln……

Ja! Dezent sieht anders aus. Vielleicht haben sich deshalb bei unserem Streifzug am See die Biber nicht gezeigt. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Ja! Dezent sieht anders aus. Vielleicht haben sich deshalb bei unserem Streifzug am See die Biber nicht gezeigt.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Einfache Bedienelemente aber ein zu kleines Display. Das ist die Vtech Kidizoom. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Einfache Bedienelemente aber ein zu kleines Display. Das ist die Vtech Kidizoom.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email