Serie Teil 2: Spielideen und Aufgaben für eine Kinder Schnitzeljagd

Unsere heutige Schnitzeljagd steht unter dem Motto: Detektive. Hier ist bei den Kindern Teamfähigkeit und Schlauheit gefragt. Wie immer könnt Ihr alle Utensilien die Ihr für die Schnitzeljagd braucht, in einem Tagesrucksack unterbringen. Am Ende der Schnitzeljagd finden die Kinder einen Schatz oder / und bekommen ein Detektiv Diplom ausgehändigt.

Die Schnitzeljagd beginnt mit einer mysteriösen Karte. Nehmt von Euerer Gegend eine Straßenkarte und macht einige Straßennahmen unkenntlich. An einer Stelle bringt Ihr ein großes X an. dort befindet sich die erste Station der Schnitzeljagd. Wichtig ist, die Show um die Karte. Stellt den Kindern Fragen wie „Was das wohl zu bedeuten hat?“ „Was wird wohl an der Stelle sein? “ Wie finden wir dahin? “ und schon seid ihr mitten im Abenteuer. An der ersten Station gibt es einen Brief (den Ihr dort deponiert habt). Darin steht „Liebe Kinder, ich bin der Privatdetektiv Heribert Humbug und jage seit Wochen einen gefährlichen Räuber, der hier in dieser Gegend einen Schatz versteckt haben soll. Leider muss ich mich jetzt um einen anderen Fall kümmern. Wollt Ihr das Geheimnis um den Schatz lösen? Ich wünsche Euch viel Glück und Erfolg.

Euer

Heribert Humbug

Detektiv-Schnitzeljagd. Da ist jedes Kind mit Eifer dabei. Foto (c) Dieter Schütz  / pixelio.de

Detektiv-Schnitzeljagd. Da ist jedes Kind mit Eifer dabei.
Foto (c) Dieter Schütz / pixelio.de

Tja, dann folgt mal schön den Kreidepfeilen am Boden. Sie führen Euch zur nächsten Spielstation. Ein Detektiv muss auch um die Ecke denken können und das ist beim

Bilderraten

besonders gefragt. Sucht Euch am Computer Fotos von Alltagsgegenständen wie beispielsweise einen Teller, einen Löffel, einem Schuh, einem Fahrrad usw. Vergrößert diese Fotos am Computer und fertig davon ein Bildschirmfoto an (auf deutsch „Screenshot“) der zeigt jedoch nur einen Teil des gesuchten Gegenstandes. Druckt das Ganze aus. Da haben die Kinder bei der Schnitzeljagd ordentlich was zu rätseln. Was kann das wohl sein?

Material:

  • Fotos

Weiter geht es immer den Pfeilen nach. Detektive müssen jeder Situation gewachsen sein und eine Lösung finden. Die ist beim nächsten Spiel gefragt. Denn das

Dreibeinlaufen

ist zwar noch nicht olympisch, hat es aber trotzdem in sich. Bindet zwei Kindern das linke und das rechte Bein zusammen. Nun müssen die beiden mit dem gemeinsamen „dritten Bein“ einen Slalom laufen und dann als Staffel an die nächsten Mitspieler weitergeben. Malt dazu mit der Kreide Kreise auf die Straße und diese müssen die angehenden Detektive umlaufen.

Material:

  • kurzes Seil oder Gürtel
  • Straßenkreide

Trifft ein Detektiv den anderen und fragt:

„Was machst Du heute Abend?“

„Mal schaun!“

Wieder sind bei der Schnitzeljagd die wackeren Detektive unterwegs. Nichts hält sie auf. Wirklich nichts? Auf jeden Fall brauchen Kriminalisten eine gute Spürnase. Auch wenn es für die manchmal ganz hart kommt…….

Bei der Schnitzeljagd gehen die Ermittlungen gut voran...... Illustration: (c) Stefan Bayer  / pixelio.de

Bei der Schnitzeljagd gehen die Ermittlungen gut voran……
Illustration: (c) Stefan Bayer / pixelio.de

Spürnasenspiel

In kleinen Plastiktüten oder den gelben Behältern vom Inneren der Überraschungseiern habt Ihr Wattebäusche (fürs Auto oder Kosmetik) eingelegt. Diese sind getränkt mit Essig, Vanille-Aroma, Apfelsaft, Zitronensaft usw. In einer Duftprobe legt ein Stück Harzer Roller hinein und behauptet, dass sind die Socken vom Detektiv Heribert Humbug.

Material:

  • Wattebäusche
  • ein paar Tropfen Essig, Zitronensaft und andere Aromen

Nachdem sich vom Harzer Roller die Nasen wieder beruhigt haben nehmt die nächste Spielstation in Angriff. Was auch einen guten Detektiven ausmacht, ist sein Gedächtnis.

Denkmal Spiel

Legt 16 Memorykarten aus (bei kleinen Kindern können es auch weniger sein) die Kinder sollen sich genau diese Karten einprägen. Dann drehen sich alle kleinen Detektive um und Ihr tauscht eine Karte aus. Was glaubt Ihr was dann los ist, bis sich die Herrschaften geeinigt haben, welche Karte ihr weggenommen habt.

Material:

  • Memoryspiel

Heribert Humbug wusste sicher warum er diesen Fall loswerden wollte. Egal, bleibt am Ball, denn es kommt die nächste Aufgabe.

Verhör

Ein Detektiv muss auch schlau bei Vernehmungen sein um wichtige Informationen zu erhalten. Sucht Euch beispielsweise eine Märchenfigur aus. Die Kinder müssen sie erraten und Euch Fragen stellen. Ist es ein Mann oder eine Frau? Insgesamt dürft Ihr nur zehnmal mit Nein antworten, dann ist das Spiel aus.

Detektive müssen mit allen Sinnen gut sein, das gehört zum Geschäft unbedingt dazu. Deshalb spielt Ihr an der nächsten Station das

Tastspiel

In einen Turnbeutel steckt Ihr verschiedene Gegenstände. Ein Spielzeugauto, eine Spaghetti, einen Teelöffel, einen Stift, ein Plastiktier usw. Die Kinder müssen möglichst viele Gegenstände ertasten.

Material:

  • Turnbeutel
  • verschiedene Gegenstände

Langsam kommen die Detektive dem Schatz immer näher. Wie schnell sie ihn finden, das liegt ganz bei ihnen, denn nun kommt das rasante

Schatzkarten-Ratespiel

Die Kinder haben eine Minute Zeit Euch Begriffe zum Thema Detektiv zuzurufen. Beispielsweise: Sherlock Holmes, Drei Fragezeichen, Lupe, Verbrecher, Pistole, Handschellen, Einbruch usw. Ihr habt zuvor Begriffe aufgeschrieben und hakt diese ab, wenn die Kinder sie nennen. Pro genannten Begriff bekommen sie einen Teil der Schatzkarte. Im besten Fall haben sie zehn Teile und die Karte ist komplett. Im schlechtesten Fall nur einen Schnipsel. Zerschneidet dazu einen Karte von Euerer Gegend und zeichnet ein, wo der Schatz sich befindet. Die Kinder müssen die Teile zusammenpuzzeln und die fehlenden Teile mit Ortskenntnisse oder Improviation ersetzen. Viel Spaß beim Spielen!

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email