Primus gibt dreimal Gas

Primus will mich verschaukeln! Das ist mein erster Gedanke gewesen, als ich las, dass Primus zukünftig drei Gas-Sorten in Kartuschen anbietet. Doch beim genaueren Nachdenken kam ich drauf: Die Idee mit einem speziellen Wintergas ist eigentlich genial. Kinderoutdoor.de hat bei Primus nachgehakt, was es mit den drei Gas-Sorten auf sich hat. Verbrauchtertäuschung oder eine gute Idee?

Der schwedische Kocherspezialist Primus beweist einmal mehr Innovationsgeist in Sachen Verbrennung und verbessert mit dem neuen Winter Gas die Leistungsfähigkeit von Flüssiggaskartuschen bei Kälte erheblich. Beim Biwakieren im Winter habe ich es ein paar mal erlebt, wie Minusgrade auch das Gas vom Kocher beeinträchtigen. Nun hat Primus  eine simple, aber umso wirksamere Lösung im Inneren der Kartusche: Vapour Mesh. Es  besteht aus saugfähigem Papier und vergrößert die Oberfläche für den Verdampfungsvorgang. Dadurch kann das Flüssiggas seinen Aggregatszustand besser und schneller von flüssig zu gasförmig wechseln: der Kocher wird bis zu Temperaturen von –22° C besser mit Brennstoff versorgt als durch konventionelle Kartuschen. Parallel zur Einführung des neuen Winter Gas verabschiedet sich Primus von der bisherigen „Ein-Gas-für-alles“-Philosophie. Stattdessen bieten die Schweden verschiedene Gasmischungen für unterschiedliche Anforderungen: Summer Gas, Power Gas und natürlich Winter Gas. Und bei uns auf Kinderoutdoor.de gibt es außerdem jeden Tag Vollgas!

So sieht es im Inneren einer neuen Primus Gaskartusche aus. Foto: (c) Primus

So sieht es im Inneren einer neuen Primus Gaskartusche aus.
Foto: (c) Primus

Primus löst ein altes Problem

Sicher habt Ihr bei Kälte schon mal einen Kocher mit Flüssiggaskartusche benutzt umd für Euch und die Kinder was zu kochen. Da gibt es aber ein Problem : Je niedriger die Temperaturen, desto mehr fällt die Leistung des Kochers ab. Auch wenn die Gaskartusche brandneu ist! Warum das so ist? Flüssiggas verdampft immer schlechter, je kälter es ist. Primus Winter Gas löst dieses Problem und verbessert die Leistung von Flüssiggaskartuschen bei Temperaturen bis zu –22° C. Nach 60 Minuten Kochzeit liefert eine Kartusche Winter Gas ungefähr 9 % mehr Leistung  als eine Kartusche ohne Vapour Mesh. Nach 120 Minuten steigt der Leistungsvorteil bereits auf 15 %. Primus Winter Gas kommt in neuen braunen Kartuschen mit 230 g oder 450 g Flüssiggas. Gemeinsam mit der Einführung von Winter Gas bringt Primus ein vollständiges Sortiment unterschiedlicher Gasmischungen für unterschiedliche Anforderungen. Die neuen Kartuschen mit Primus Summer Gas und Primus Power Gas kommen jedoch ohne Vapour Mesh-Innenleben: Summer Gas besteht aus einer Mischung aus Propan und Butan, die auf sommerliche Temperaturen abgestimmt ist. Bei Temperaturen von 15° C und mehr sorgen herkömmliche Gasmischungen dafür, dass die meisten Kocher durch die Brennstoffzufuhr überpowert sind und weniger effizient (ver)brennen: höherer Brennstoffverbrauch ist die Folge. Primus verkauft das Summer Gas in einer grünen Kartusche als 230 g und 450 g Schraubventilkartusche sowie als 220 g Cassette Gas Kartusche.

Primus gibt Gas und zwar in jeder Jahreszeit mit der passenden Mischung.  Foto (c) Primus

Primus gibt Gas und zwar in jeder Jahreszeit mit der passenden Mischung.
Foto (c) Primus

Mix it Baby!
Das neue Power Gas mischt Primus aus Propan und IsoButan. Diese Mischung ist die vielseitigste und funktioniert im Zeitraum vom Frühjahr bis spät in den Herbst sehr gut. Selbst wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen, herrscht in der Power Gas-Kartusche genügend Druck, um einen Kocher zuverlässig mit Brennstoff zu versorgen. Der tolerierte Temperaturbereich ermöglicht den Einsatz dieser Kartuschen auch gerade dann, wenn die Temperatur- und
Witterungsbedingungen unklar sind. Power Gas kommt in roten Kartuschen mit 100 g, 230 g oder 450 g Füllgewicht.
Primus bringt die neuen Gaskartuschen im Herbst 2014 auf den Markt. Weitere Informationen gibt es unter www.primus.se

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email