Mit dem Taschenmesser einen Spatz schnitzen

Ein Taschenmesser, eine kleine Astgabel und schon kann es losgehen. Mit dem Taschenmesser könnt Ihr mit den Kindern kreativ Holz bearbeiten und das alles bei minimalen Aufwand. Heute schnitzen wir einen Spatzen.

Unglaublich nützlich ist das Taschenmesser. Bei Outdoor Aktivitäten hilft es Euch und auch in der Freizeit ist es ein hilfreiches Werkzeug. So wie heute bei unserer Bastelei. Dazu braucht Ihr nur zwei Dinge: Ein Taschenmesser und eine Astgabel.

T&H: Taschenmesser und Holz. Mehr braucht Ihr nicht um einen Spatzen zu schnitzen. Foto (c) Kinderoutdoor.de

T&H: Taschenmesser und Holz. Mehr braucht Ihr nicht um einen Spatzen zu schnitzen.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst entrindet Ihr den dünneren Teil der Astgaben und rundet vom dickeren Hauptast die Innenseite des Endes ab. Das ist der Hinterkopf vom Spatz.

Zuerst entrinden und dann den Hinterkopf vom Spatzen schnitzen.  Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst entrinden und dann den Hinterkopf vom Spatzen schnitzen.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Taschenmesser arbeitet Ihr den Schnabel und Kopf vom Spatzen heraus. Stellt dazu immer wieder das Vogerl vor Euch auf den Tisch und schaut ihn Euch genau an. Mit dem Taschenmesser könnt Ihr auch die verbliebene Rinde am Vogelkörper bearbeiten, bis diese wie ein Flügel aussieht.

Jetzt nimmt der Spatz seine spätere Form an. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt nimmt der Spatz seine spätere Form an.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Wenn Ihr wollt können die Kinder den Spatzen mit Schmirgelpapier abschleifen oder anmalen.

Fertig ist Euer Spatz! Foto (c) Kinderoutdoor.de

Fertig ist Euer Spatz!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email