Drei mal Märchen erwandern

Märchen sind überflüssig. So dachten manche Pädagogen einmal. Doch Märchen sind mehr, als nur Geschichten für Kinder. Sie haben oft einen überraschenden realen Hintergrund. Ohne die Brüder Grimm müssten wir ohne tolle Märchen wie Dornröschen oder Frosch König leben. Doch Märchen lassen sich auch erwandern. Wir haben drei tolle Vorschläge für Euch!

[table id=51 /]

Märchen gehören zu Nordhessen, wie die Tasse zum Kaffee. Hier sammelten auch die Brüder Grimm manche Ihrer Märchen und schrieben sie nieder. So auch Dornröschen. Wenn Ihr mit den Outdoor Kindern einen erlebnisreichen Tag verbringen wollt, dann fahrt mal zur Sababurg. Dort lebte und schlief einst Dornröschen. Jeden Sonntag, vom April bis Oktober, könnt Ihr das Märchenschloss besichtigen. Mehr als 100 Jahre ist das ehemalige Jagdschloss als Dornröschenschloss bekannt. Und wie lange sollte die Prinzessin schlafen, nachdem sie sich in den Finger gestochen hatte? Genau! 100 Jahre! Watson kombiniere: Es muss das Dornröschenschloss sein. Überall auf der Sababurg begegnet Ihr Dornröschen und es gibt sogar spezielle Märchenführungen. Für alle die draussen etwas erleben wollen, gehen in den Tierpark Sababurg. 13 Hektar ist diese Anlage groß und besteht seit 1571. Am Fuß der Sababurg befindet sich der Tiergarten und 80 Tierarten erwarten Euch dort. Heimische Waldtiere, Tiere vom Bauernhof und Exoten wie Pinguine könnt Ihr bestaunen. Auch eine Greifvogel Schau gehört zum Programm. Der Tierpark Sababurg ist weitläufig und ein Tag vergeht dort sehr schnell. Im Streichelgehege können die Kinder direkten Kontakt mit Ziegen und Hängebauchschweinen aufnehmen.

Mehr Infos:

www.tierpark-sababurg.de

www.dornroeschenschloss-sababurg.de

Ein Märchen auch im Winter: Die Sababurg in Nordhessen.  Foto: (c) Paavo Blåfield GrimmHeimat NordHessen - Tourismus - Regionalmanagement Nordhessen GmbH

Ein Märchen auch im Winter: Die Sababurg in Nordhessen.
Foto: (c) Paavo Blåfield
GrimmHeimat NordHessen – Tourismus –
Regionalmanagement Nordhessen GmbH

Das Wirtshaus im Spessart

Auf einer Reise im Schwarzwald habe ich in Baiersbronn etwas Interessantes erfahren: Hier schrieb Wilhelm Hauff, dessen Onkel dort als Pfarrer arbeitete, das Märchen vom Wirtshaus im Spessart. Um sich bei den Einheimischen nicht unbeliebt zu machen, siedelte er seine Erzählung im Spessart an. Mit dem Fahrrad lohnt sich eine gemütliche Tour zum Schloss Mespelbrunn. Drei gute Gründe sprechen dafür: Verfahren ist nahezu unmöglich, denn der Radweg verläuft auf dem Bahndamm der früheren Elsavabahn. Auch ohne Elektrobike kommt Ihr als Familien problemlos vorwärts, denn Berge oder steile Anstiege fehlen hier. Und Ihr kommt fast direkt vor dem Tor von Schloss Mespelbrunn heraus. Startet am Bahnhof Obernburg-Elsenfeld und fahrt auf dem Elsava-Radweg. Das bayerische Schloss selbst bringt kleine Mädchen sofort in Verzückung, denn so wie Mespelbrunn sieht bei vielen die Heimat der Prinzessin aus: Mitten in einem See umringt von Wald liegt das Schloss. 1412 taucht diese Anlage zum ersten mal schriftlich auf. Eine Führung lohnt sich auf jeden Fall. Übrigens: Den Film “Das Wirtshaus im Spessart” drehte man hier auf Schloss Mespelbrunn. Ihr findet etwas nach dieser Tour nicht mehr? Tja, dann sind die Räuber aus dem Spessart bei Euch gewesen. …..

Das Märchen von Wilhelm Hauff "Das Wirtshaus im Spessart" wurde auch im Schloss Mespelbrunn verfilmt. Foto: (c) zaubervogel / pixelio.de

Das Märchen von Wilhelm Hauff „Das Wirtshaus im Spessart“ wurde auch im Schloss Mespelbrunn verfilmt.
Foto: (c) zaubervogel / pixelio.de

Zauberhaftes im Märchenwald entdecken!

 

Eine spannende Reise durch einen Märchenwald beginnt beim Naturbad Aschauerweiher in Bischofswiesen. Hier bekommt Ihr einen Fragebogen zu den Märchen.

 


Märchen erlebbar: Das ist in Bischofswiesen auf dem Märchenpfad möglich
Foto (c) Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

 

 

Für Kinder die noch nicht lesen können,  ist es problemlos möglich die Fragen zu lösen. Am Rückweg gilt es einen Baumstamm zu erforschen, bei dem anhand der Jahresringe sein Alter zu ermitteln ist. Die Abenteurer begegnen einem Murmeltier und der Steinernen Agnes, einer Figur aus der Berchtesgadener Sagenwelt. Kinder die das Quiz richtig gelöst haben, bekommen bei der Tourist-Information Bischofswiesen eine kleine Belohnung geschenkt.

 

Märchenpfad in Bischofswiesen
  • Von April bis November ist der kostenlose Märchenpfad geöffnet.
  • Mit Kinderwagen, Buggy oder geländegängigem Rollstuhl ist der Weg befahrbar.

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email