Basteln für Weihnachten: Ein Stern aus einem Teelicht

Basteln für Weihnachten besteht oft aus Strohsternen, Klorollen-Nikoläusen und anderen weniger originellen Dingen. Unser Vorschlag ist raffinierter: Wir basteln für Weihnachten einen Alustern aus einem Teelicht. Geeignet ist die Bastelei für Kinder ab dem Kindergartenalter. Zum Basteln für Weihnachten braucht Ihr nur Dinge, die Ihr garantiert zuhause habt.

Basteln für Weihnachten macht den meisten Kindern Spaß. Doch das Ganze darf nicht zu kompliziert sein. Ein weiterer Vorteil von unserer Bastelei: Sie dauert nicht zu lange. Alles was Ihr braucht ist ein altes Teelicht (sicher habt Ihr vom Martinszug das eine oder andere abgebrannte Teelicht übrig), ein Taschenmesser, einen Faden und eine Schere.

Basteln für Weihnachten: Es geht auch mit wenig Material einen richtigen Hingucker zu basteln. Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Basteln für Weihnachten: Es geht auch mit wenig Material einen richtigen Hingucker zu basteln.
Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst entfernt Ihr die Wachsrechste und den abgebrannten Docht aus dem Teelicht.

Zuerst einmal aus demTeelicht die Wachsreste und den Docht entfernen. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst einmal aus demTeelicht die Wachsreste und den Docht entfernen.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun schneidet Ihr mit der Schere Dreiecke in den Rand vom Teelicht. Die Spitze muss dabei nach unten verlaufen.

Mit der Schere schneidet Ihr Dreiecke in das Teelicht.
Foto: (c) Kinderoutdor.de

Jetzt glättet Ihr mit der Schere oder dem Griff vom Taschenmeser das Teelicht.

Nun glättet Ihr den Stern mit der Schere oder dem Griff vom Taschenmesser. Foto (c) Kinderoutdoor.de

Nun glättet Ihr den Stern mit der Schere oder dem Griff vom Taschenmesser.
Foto (c) Kinderoutdoor.de

In einen Zacken bohrt Ihr vorsichtig ein kleines Loch. Dort fädelt Ihr den Faden durch und knotet ihn zu. Fertig.

Unsere kreative Kinderoutdoor-Leserin Annette hat uns eine Idee zu der Bastelei gemailt, die genial ist:

„Die Sterne bekommen ein tolles Lochmuster, wenn man mit Hammer und Nagel kleine Löcher reinschlägt. Aneinander gereiht, ergeben die Sterne auch eine tolle Sterngirlande oder man nimmt einzelne Sterne als Geschenanhänger“

DANKE Annette!

So sieht der fertige Weihnachtsstern aus.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

So sieht der fertige Weihnachtsstern aus.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email