Wir schnitzen ein Nilpferd!

Schnitzen ist ideal für kalte, graue Herbstnachmittage. Einfach ein Stück Holz, ein Taschenmesser und los geht es. Wenn Ihr die Kinder überraschen wollt, dann schnitzt mit Ihnen ein Nilpferd. Ja genau, ein Nilpferd. Bärchen und Enten kann wohl jeder schnitzen, aber dieses exotische Tier ist Championsleague!

„Schnitzen wir ein Nilpferd!“ fordern die Kinder. Oh je! Vorlagen für dieses Tier habe ich keine gefunden, also suchte ich mir zuerst Fotos vom Nilpferd. Nachdem ich ungefähr die Anatomie von diesem Urvieh verstanden hatte, ging es mit dem Schnitzen los.

Alles was Ihr braucht ist ein Stück Astholz (wir haben wieder Haselnuss verwendet), einen dünnen Zweig, ein Taschenmesser (mit Säge und Ahle), einen Stift und ein kleines Stück Paketschnur. Los geht´s!

Hier ist alles was Ihr braucht um ein Nilpferd zu schnitzen! Toll mit wie wenig Material das funktioniert! Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Hier ist alles was Ihr braucht um ein Nilpferd zu schnitzen! Toll mit wie wenig Material das funktioniert!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Bewusst verzichte ich auf Maßangaben, denn das bedeutet für Euch nur Stress, wenn Ihr unbedingt einen Ast in bestimmten Abmessungen finden müsst. In unserem Fall ist der Haselnuss-Ast (ich habe den Bäumen einen Winterschnitt verpasst) 20 cm lang und acht cm dick. Aber wie gesagt, das sind Richtwerte.

Was für ein sägen!

Zuerst sägt Ihr am ersten Drittel des Astes links und rechts ein paar Zentimeter hinein.

Links uns rechts sägt Ihr das Holz ein. Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Links uns rechts sägt Ihr das Holz ein.
Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzt Ihr mit dem Messer das Holz vor dem Sägeschnitt heraus. Nun steht in der Mitte des Holzes eine „Nase“ heraus.

Hier entsteht der Kopf vom Nilpferd! Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Hier entsteht der Kopf vom Nilpferd!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt zeichnet Ihr links und rechts auf der „Nase“ eine eingedellte Acht auf. Das ist ungefähr die markante Form des Nilpferdkopfes und schnitzt das Holz weg.

Nun nimmt der Kopf des Nilpferdes eine Kontur an. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun nimmt der Kopf des Nilpferdes eine Kontur an.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun sollte der Rohling so aussehen:

Wenn Ihr gut geschnitzt habt, sieht so Euer Rohling aus. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Wenn Ihr gut geschnitzt habt, sieht so Euer Rohling aus.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt dürft ihr beim Schnitzen plastische Chirurgen spielen: Schnitzt die Kanten vom Kopf des Nilpferdes ab und gebt dem Tierchen dadurch fließende Linien.

Nun schnitzt Ihr die Kanten vom Nilpferdkopf ab.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzt Ihr die Kanten vom Nilpferdkopf ab.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Was ist schon der Hintern von Pippa Middleton gegen den von unserem Nilpferd? Rundet mit dem Messer das andere Ende vom Haselnuss-Ast ab. Immer wieder drehen und die Kante abschnitzen. Das erfordert Geduld und Kraft. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Nun rundet Ihr den Hintern vom Nildpferd ab. Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Nun rundet Ihr den Hintern vom Nildpferd ab.
Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Vom dünnen Zweig schneidet Ihr nun vier gleich lange Stücke ab. Daraus entstehen die Füße vom Nilpferd.

Nun schnitzen wir dem Nilpferd Füße. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir dem Nilpferd Füße.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Mit der Ahle (Dorn) bohrt Ihr nun auf der Unterseite vom Nilpferd vier Löcher.

Bohrn to be wild! Mit der Ahle bohrt Ihr vier Löcher in die Unterseite des Nilpferdes. Foto(c) Kinderoutdoor.de

Bohrn to be wild! Mit der Ahle bohrt Ihr vier Löcher in die Unterseite des Nilpferdes.
Foto(c) Kinderoutdoor.de

Spitzt die vier Stöckchen an einem Ende an und steckt sie in die Löcher. Mit dem Griff des Taschenmessers klopft Ihr die Beine in das Holz hinein.

Nun bekommt das Nilpferd Beine.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun bekommt das Nilpferd Beine.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Aber Moment dem Nilpferd fehlt noch was! Genau das Schwanzl! Mit der Ahle bohrt Ihr in die Mitte des Hintern ein Loch.

Und noch mal bohren: Darin befestigt Ihr den Schwanz vom Nilpferd. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Und noch mal bohren: Darin befestigt Ihr den Schwanz vom Nilpferd.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun stopft Ihr das kurze Stück Paketschnur in das Loch hinein.

Nun ist das Nilpferd bald komplett. Foto(c) Kinderoutdoor.de

Nun ist das Nilpferd bald komplett.
Foto(c) Kinderoutdoor.de

Zum Schluss schnitzt Ihr aus zwei Spänen die Ohren vom Nilpferd. Links und rechts am Kopf einen kleinen, aber tiefen Schnitt, und dorthinein steckt Ihr jeweils ein Ohr. Mit dem Stift malt Ihr dem Nilpferd Augen und Nasenlöcher auf. Fertig!

Ein Prachtexemplar ist das Nilpferd! Foto. (c) kinderoutdoor.de

Ein Prachtexemplar ist das Nilpferd!
Foto. (c) kinderoutdoor.de

So sieht es von vorne aus. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

So sieht es von vorne aus.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

 

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email