Statt einem Bratkartoffeln Rezept, gibt es bei uns Vielfalt!

Ein Bratkartoffeln Rezept kennt sicher jeder Outdoorer. Der Vorteil ist die Kartoffeln lassen sich leicht transportieren und einfach am Lagerfeuer zubereiten. Doch wem ein Bratkartoffeln Rezept zu wenig ist, für den haben wir mehrere Varianten zur Auswahl. Besonders nach einer langen Wanderung im Herbst oder Winter sind Bratkartoffeln ein Genuss! Vor allem sind diese Rezepte Kinderleicht und selbst die kleinsten Outdoorer können sie kochen.

Viele Outdoorer haben ein eigenes Bratkartoffeln Rezept. Die einen mögen die tolle Knolle lieber deftig mit Käse, die anderen mit Wurst und wieder andere nutzen es als Reste-Essen. Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, wie sehr ich Kartoffeln liebe? Bei verschiedenen Outdoor-Abenteuern habe ich das eine oder andere Bratkartoffeln Rezept entdeckt und gebe sie heute an Euch weiter.

Beginnen wir mit dem Grundrezept für Bratkartoffeln. 800 g Kartoffeln waschen. Anschließend die tollen Knollen dämpfen. Nun die heißen Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Das Ganze in eine Pfanne mit heißem Öl geben und anbraten. Salzen, pfeffern und ab damit auf die Teller. Das ist unser Fudament als Bratkartoffeln Rezept.

Zwiebelbratkartoffeln:

Zuerst die Zwiebeln schälen und anschließend in Scheiben schnippeln. Ab damit in das heiße Öl der Pfanne. Goldgelb die Zwiebeln anbraten. Jetzt kommen die Kartoffelscheiben dazu. Alles miteinaner vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fertig!

Ein Bratkartoffeln Rezept kann viele Varianten haben.  Foto: (c) Jens Bredehorn  / pixelio.de

Ein Bratkartoffeln Rezept kann viele Varianten haben.
Foto: (c) Jens Bredehorn / pixelio.de

Puszta Bratkartoffeln:

Zwiebelscheiben in der Pfanne anbraten. Eine Paprika in Streifen schneiden und dazu geben. Nun die Kartoffelscheiben hinzugeben. Das Ganze anbraten und zwei Teelöffel Paprikapulver sowie zwei Teelöffel Kümmel hinzugeben. Zum Schluss salzen und pfeffern.

Bratwürstl Bratkartoffeln:

Dieses Rezept kommt, wie sollte es anders sein, aus Bayern. Zuerst Zwiebelscheiben im Öl brutzeln lassen.  Von den fünf Bratwürsten entfernt Ihr die Haut und drückt das Brät ins heiße Fett der Pfanne. Anbraten und anschließend die Kartoffelscheiben beigeben und alles vermischen.

Schweizer Bratkartoffeln:

Zuerst die Kartoffelscheiben im Öl anbraten und immer wieder wenden. In der Zwischenzeit 200 g räsen (würzigen) Käse in dünne Scheiben schneiden und untermischen. Wenn der Käse geschmolzen ist, könnt Ihr servieren.

Münchener Bratkartoffeln:

Eine dicke Scheibe Leberkäse (anderswo auch Fleischkäse genannt) schneidet Ihr in Würfel. In der Pfanne mit heißen Öl anbräunen und dann die Kartoffelscheiben beifügen. Zum Schluss mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email