Trekkingschuhe richtig pflegen: Aber gründlich!

Trekkingschuhe die in Handarbeit aus hochwertigem Leder hergestellt sind, haben eine gründliche Pflege verdient! So halten die Trekkingschuhe viele Jahre lang. Als begeisterter Outdoorer spart man sich Geld und schont außerdem die Umwelt, wegen eines geringeren Ressourcenverbrauchs. Mit wenig Aufwand lassen sich Trekkingschuhe perfekt pflegen, das gilt für Kinder- und Erwachsenenmodelle. Kinderoutdoor hat für Euch wichtige Tipps zur Pflege der Trekkingschuhe.

Trekkingschuhe sind hohe Handwerkskunst und haben eine gute Pflege verdient! Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Trekkingschuhe sind hohe Handwerkskunst und haben eine gute Pflege verdient!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Trekkingschuhe die Ihr frisch aus dem Karton holt, gehören behandelt bevor die erste Tour ansteht. Ja, Ihr habt richtig gelesen! Manche bekannten Hersteller wie z.B. Meindl oder LOWA weisen auch extra darauf hin. Die Imprägnierung der Schuhe die sie im Werk erhalten haben verflüchtigt sich, deshalb neu gekaufte Trekkingschuhe einsprayen oder alternativ wachsen. Dann perlt das Wasser am Obermaterial perfekt ab. Besonders Kinder oder Jugendliche sehen keinen Sinn darin, die Outdoorschuhe zu pflegen, doch es gibt drei gute Gründe dafür:

  1. Hochwertige Trekkingschuhe weisen das Wasser ab, damit Ihr beim Wandern trockene Füße habt. Doch diese Imprägnierung lässt nach und deshalb ist es wichtig, sie regelmäßig aufzufrischen.
  2. Die meisten Trekkingschuhe sind mittlerweile mit Membranen ausgerüstet und es ist wichtig, dass der Wasserdampf (Fußschweiß) vom Schuhinneren nach außen gelangt. Damit dieses System funktioniert ist es wichtig, die Schuhe zu pflegen.
  3. Trekkingschuhe sind aus wertvollen Leder gefertigt. Damit es nicht die Form verliert oder spröde wird, muss es regelmäßig behandelt werden.

Bevor es losgeht mit dem Pflegen müsst Ihr die Schnürsenkel herausnehmen. Warum denn? Weil Ihr sonst mit den Pflegemitteln nicht an alle Stellen vom Schuh kommt. Nehmt nach jeder Wanderung und vor dem Putzen die Einlegesohle heraus. Darunter bildet sich immer ein wenig Kondenswasser und dort kann sich sonst Schimmel bilden.

Trekkingschuhe bürsten

Es geht grob los: Die Trekkingschuhe mit einer Wurzelbürste und Wasser vom gröbsten Dreck befreien. Bitte nicht über der Badewanne! Wenn die Schuhe innen nass sind, mit Zeitungspapier vollstopfen, so bleiben sie in Form.

Wichtig ist beim Trocknen, dass Ihr zu starke Wärmequellen vermeidet, denn diese schaden den Schuhen. Auf Berghütten sehe ich immer wieder, wie Wanderer (zum Ärger der Hüttenwirte) Ihre Trekkingschuhe an den Kachelofen stellen.

Trekkingschuhe imprägnieren

Im nächsten Schritt tragt Ihr mit einem Spray die Imprägnierung auf. Sie ist so zu sagen das, was der Lack vom Auto ist und schützt das Leder vor der Nässe. Von diversen Herstellern wie Nikkwax, Grangers Holmenkol oder Meindl gibt es Impränierungssprays. Entsprechend der Gebrauchsanweisung den Spray trocknen lassen.

Lederpflege

Es ist immer wieder schön, alte Wanderschuhe zu sehen. Die haben im Laufe der Zeit so eine richtige Patina angelegt und dadurch einen ganz eigenen Farbton. Oft halten solche Trekkingschuhe 20, 30 Jahre und länger weil sie gut gepflegt sind. Mit einer Wachscreme das Leder einreiben. Tragt das Pflegemittel nicht direkt auf das Leder auf, sondern erst auf ein weiches Tuch oder eine weiche Bürste.

TIPP: Die Wachscreme einfönen. Stellt dazu den Fön auf die unterste Stufe und fönt den Wanderschuh. Dadurch dringt die Wachscreme besser in das Leder.

Nehmt bitte auf gar keinen Fett oder Öl her. Diese Mittel verschließen die Lederporen. Die Folge: Dieses Naturmaterial trocknet aus, wird spröde und reisst. Der Trekkingschuh ist dann in den meisten Fällen nicht mehr zu reparieren. Stellt Euch vor ihr lackiert Euch die Haut, denselben Effekt haben Fette oder Öle beim Leder. Außerdem ist der Trekkingstiefel danach nicht mehr atmungsaktiv. Den Schuh bürsten, damit das Pflegemittel eindringen kann und was überschüssig ist abgetragen wird. Fertig. Anschließend lagert Euere wertvollen Schuhe an einem trockenen Ort und stopft sie mit Zeitungspapier aus oder verwendet einen Schuhspanner. So habt Ihr viele Jahre tolle Trekkingschuhe zum Wandern!

Trekkingschuhe die gut gepflegt sind, halten viele Jahre. Foto: (c) kinderoutdoor.de

Trekkingschuhe die gut gepflegt sind, halten viele Jahre.
Foto: (c) kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email