Schnitzeljagd am Kindergeburtstag: Heia Safari!

Die Schnitzeljagd beim Kindergeburtstag, gehört zu dieser Feier wie die Torte mit den Kerzen drauf.  Heute haben uns eine besondere Schnitzeljagd für den Kindergeburtstag ausgedacht. Das Motto: Heia Safari!Bei dieser Schnitzeljagd müssen die Kinder Köpfchen und Geschicklichkeit beweisen. Geeignet ist die heutige Schnitzeljagd für den Kindergeburtstag für das Vorschul- und Kindergartenalter.

Schnitzeljagd am Kindergeburtstag: Unsere Serie geht weiter! Als Motto haben wir dieses mal: Heia Safari. Savanne, wilde Tiere und Abenteuer faszinieren die Kinder. Wie immer haben wir versucht die Spiele für die Schnitzeljagd am Kindergeburtstag so zu gestalten, dass Ihr sie ohne großen Aufwand umsetzen könnt. Bevor es mit der Schnitzeljagd losgeht, lest den Kindern einen Brief vor. Den habt Ihr selbst geschrieben und auf alt getrimmt: Ecken ein wenig anbrennen, mit Kaffeesatz einreiben usw…In dem Brief steht:

„Liebe Kinder!

Gestattet, dass ich mich vorstelle: Mein Name ist Max Sambesi. Nach mir ist einer der größten Flüße Afrikas benannt. Bevor ich nach Afrika reiste, wohnte ich hier nur zwei Straßen weiter. Als Kind habe ich mit meinen Freunden einen Schatz entdeckt und gebe Euch mit diesem Brief die Karte, wie Ihr ihn finden könnt. Aber vorsicht meine Lieben! Unterwegs gibt es schwere Aufgaben zu erledigen und Rätsel zu lösen. Wenn Ihr sicher seid, dass Ihr dieses Abenteuer bestehn könnt, dann brecht sofort auf.

Ich wünsche Euch viel Glück und hoffe ihr findet meinen Schatz!

Mit besten Grüßen aus dem südlichen Afrika

Max Sambesi

Und schon geht sie los, die Schnitzeljagd am Kindergeburtstag! Heia Safari! Nachdem Ihr den ersten Pfeilen gefolgt seid, kommt Ihr auch schon an die Spielstation

Löwenjagd

Keine Sorge, hier braucht Ihr weder ein Gewehr, noch Pfeil und Bogen. Ein Kind ist der Löwe. Steckt dem Kind ein Geschirrtuch in den Gürtel / Hose. Das ist jetzt der Löwenschwanz. Die anderen Kinder müssen versuchen, dem Löwen den Schwanz zu entreissen. Wer das als Erster geschafft hat, übernimmt die Rolle vom Löwen. Das Spiel kommt daher am Anfang, damit die Kinder sich austoben können und später bei der Schnitzeljagd nicht dauernd vorauslaufen.

Material:

  • Geschirrtuch
Bei der Schitzeljagd am Kindergeburtstag gilt es auch den Löwen zu fangen. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Bei der Schitzeljagd am Kindergeburtstag gilt es auch den Löwen zu fangen.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Schnitzeljagd am Kindergeburtstag: Springt mir doch den Hals rauf

Wieder folgt Ihr den Zeichen von Max Sambesi. Sie führen Euch zur nächsten Spielstation. Hier hat Max eine knifflige Aufgabe für die Kinder: Tierstimmen erkennen. Und weil der Großwildjäger in Afrika lebt, hat er keine Stimmen von Hunden oder Gäsen, sondern von solchen aus Afrika. Die Kinder müssen erraten welche Tiere sie da zu hören bekommen. Spielt ihnen diese per Smartphone oder MP3 Player vor.

Material:

  • MP3 Player oder Smartphone–> die Tierstimmen gibt es bei verschiedenen Plattformen im Internet (teilweise kostenlos)

Alle Tierstimmen erkannt? Dann geht es weiter. An der nächsten Station angekommen müssen die Kinder Geschicklichkeit beweisen. Willkommen beim

SONY DSC

Giraffenspringen? Ja wo gibt´s denn das? Bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Giraffenspringen

Bei der Giraffe kann der Hals bis zu 3,50 Meter lang sein! Ideal um darauf zu spielen. Ja, Ihr habt richtig gelesen. Malt bevor die Schnitzeljagd am Kindergeburtstag losgeht, einen Giraffenkopf mit Hals auf die Straße. Nehmt dazu die spezielle Straßenkreide her. Giraffen haben so schöne Flecken. Diese malt Ihr so groß wie einen Kinderfuß. Der nächste Flecken auf dem Straßenbild ist etwas versetzt davon. Je näher zum Kopf der Giraffe kommt, um so weiter sind die Flecken auseinander. Nun springen die Kinder auf einem Bein oder zwei Beinen von Fleck zu Fleck. Ihr könnt, wenn Ihr wollt, bei diesem Spiel auch die Zeit messen, welche die Kleinen brauchen.

Material:

  • Straßenkreiden

Folgt bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag weiterhin den Pfeilen und nach ein paar Minuten, ist die nächste Station erreicht. Hier ist Köpfchen gefordert.

Tiere raten, auch das ist eine Spielstation bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Tiere raten, auch das ist eine Spielstation bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Tiere raten

In einer Stofftasche sind Spielzeugtiere aus Plastik. Die Kinder müssen durch ertasten erraten, um welche Tiere es sich handelt. Elefant und Giraffe sind noch einfach zu identifizieren, aber das Zebra ist der Horror! Das Ganze lässt sich dahin erweitern, in dem Ihr ein Tier mit hinein gebt, dass nicht in Afrika lebt……Wer errät die meisten Tiere?

Material:

  • Stofftasche
  • Spielzeugtiere

Und weiter auf der Schnitzeljagd beim Kindergeburtstag. Das  Ertasten hat ja ganz toll geklappt, aber was wissen die Kinder über die Tiere Afrikas?

Ganzer Einsatz ist beim Tierquiz angesagt.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Ganzer Einsatz ist beim Tierquiz angesagt.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Tier-Quiz

Stellt den Kindern Fragen wie diese:

Ist der Elefant schwerer als ein Nilpferd? Ja oder Nein?  (noch leichter als beim Jauch) Der Elefant wiegt bis zu 7,5 Tonnen wiegen, was Nilpferd bis 4 Tonnen

Ein Löwe schläft fast 20 Stunden am Tag? Stimmt´s oder nicht? Der „König der Tiere“ hat einen majestätischen Schlaf und der dauert fast 20 Stunden. Gäääääääähn!

Der Gepard kann so schnell laufen wie ein Auto? Ja oder Nein? 120 Km/h kann der Gepard wenige hundert Meter schnell laufen. Dazu malt Ihr auf die Straße ein Feld mit Ja und einem Smiley, sowie einem Feld mit Nein und einem traurigen Gesicht (für alle Kinder die noch nicht lesen können). Die Kinder hüpfen dann auf das entsprechende Feld.

Material:

  • Straßenkreide

Wir nähern uns dem Finale. Doch zu früh gefreut. Max Sambesi hat Euch auch noch gewarnt, es könnte gefährlich sein. Plötzlich brüllt er: Der Löwe! Was tun? Am besten mal den

Löwen füttern

Löwen füttern! Ein Wurfspiel bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag. Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Löwen füttern! Ein Wurfspiel bei der Schnitzeljagd am Kindergeburtstag.
Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Auf die Straße habt Ihr einen Löwen gemalt. Mit Kastanien, Eicheln, Zapfen oder Steinen müssen die Kinder versuchen seinen gewaltigen Schlund zu treffen. Ob das gelingt?

Material:

– Straßenkreiden

– Steine, Baumzapfen, Kastanien

Hurra die Kinder haben es geschafft. Das Ziel ist erreicht und sie teilen sich ihren Schatz. Viel Spaß und gutes Gelingen!

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email