Das Geheimnis die Outdoorbekleidung richtig zu waschen: Gore Tex und Co optimal pflegen

Outdoorbekleidung ist, wer genau hinsieht, von den Materialien hochwertig. Moderne Membranen und widerstandsfähiges Außenmaterial gehören zur Outdoorbekleidung dazu, wie das Oktoberfest zu München. Doch diese modernen Funktionstextilien wollen richtig gepflegt sein. Damit Ihr lange Freude an Euerer Outdoorbekleidung habt, stellen wir Euch heute vor, wie Ihr diese richtig pflegt. Das gilt für Kinder Outdoorbekleidung ebenso, wie für die Erwachsenen-Kollektionen.

Mit den Waschhinweisen in der Outdorbekleidung ist es so, wie mit der Gebrauchsanweisung von einem x-beliebigen Elektrogerät. Nur die wenigsten sehen es sich genau an. Warum auch? Wer etwas sorglos mit seiner teueren Outdoorjacke oder der Regenhose umgeht, kann es bitter bereuen: Mit dem falschen Waschmittel gewaschen oder bei zu hoherer Temperatur nimmt das Hightech-Material wie Gore-Tex, Sypatex, Neoshell, Powertex usw. Schaden und verliert seine wichtigsten Eigenschaften. Plözlich ist die 500 Euro Jacke wasserdurchlässig wie ein Küchensieb und für Outdoor-Aktivitäten nicht mehr zu gebrauchen.Grundsätzlich stellt sich die Frage, Wie oft soll man seine Outdoorbekleidung waschen? Hier gilt dieselbe Faustregel wie bei allen anderen Textilien auch: Nur wenn es notwendig ist. Egal ob Baumwollhemd oder Gore Tex Outdoorjacke: Zu vieles waschen hinterlässt bei allen Textilien Spuren, die meistens nicht sichtbar sind. Es verändert sich die Oberflächenstruktur, das Material, die Form…..Daher sparsam mit dem Waschen sein!

Das Obermaterial von der Outdoorbekleidung saugt das Wasser auf

Je nachdem wie Ihr eine Outdoorjacke nutzt lässt der Abperleffekt nach. Das Obermaterial saugt das Wasser wie ein Schwamm auf. Davon nimmt die Jacke an Gewicht zu, was aber weniger schlimm ist, und die Membrane ist überfordert. Dann geht es nass rein. Eine Möglichkeit ist es, die Jacke oder Hose einzusprühen. Von den unterschiedlichen Herstellern wie beispielsweise Niwax, Grangers oder Holemkol  bieten Sprays an. Damit lässt sich schnell die Outdoorbekleidung nachimprägnieren. Ein Problem ist, dass die Imprägnierung sich nur ungleichmäßig auftragen lässt. Eine andere Möglichkeit sind spezielle Wash-In-Lösungen. Das Imprägniermittel gebt Ihr wie ein Waschmittel in die Maschine zur Outdoorbekleidung und „wascht“ den neuen Schutz ein. Der Vorteil an dieser Methode ist, dass anschließend die Imprägnierung gleichmäßig in die Jacke / Hose eingewaschen ist.

[table id=35 /]

Outdoorbekleidung und Pulverwaschmittel?!

Bei einer hochwertigen Outdoorjacke oder Hose mit Membrane (Gore Tex, Sympatex, Neoshell, usw.) lohnt sich ein Blick auf den Waschhinweis. Schließt sämtliche Reißverschlüsse und ab damit in die Waschmaschine. Vom Vorteil ist es auch, wenn Ihr keine Wäsche in dieselbe Trommel gebt, wenn die Textilien sehr stark verschmutzt sind. Pulverwaschmittel und Weichspüler sind weniger optimal für Outdoorbekleidung mit Membranen. Im Weichspüler sind Hilfsmittel enthalten, welche sich negativ auf die Atmungsaktivität und die Wasserdichtigkeit auswirken. Ebenso passen Membranen und Bleichmittel sowie Fleckentferner nicht zusammen. Wenn Ihr am Schleudergang die Umdrehungen einstellen könnt, wählt die niedrigste Stufe. Denn durch das Schleudern kommt es zu einer mechanischen Beanspruchung der Outdoorbekleidung. Die Membranen dehnen sich dabei zu stark.

Outdoorbekleidung waschen: Aber richtig! Foto: (c) Erich Werner  / pixelio.de

Outdoorbekleidung waschen: Aber richtig!
Foto: (c) Erich Werner / pixelio.de

Outdoorbekleidung und Trockner?

Die Hersteller empfehlen an der Luft die Outdoorbekleidung zu trocknen. Im Gegensatz zu einem Trockner spart das Strom und schont die Funktionstextilien. Wenn Ihr die Outdoorjacke oder Hose in den Trockner gebt, dann nur bei der untertesten Temperatur. Wer seine teuere Outdoorkleidung in die chemische Reinigung bringt, bekommt dort meistens einen Hinweis: Wir übernehmen keine Garantie, für die Dichtigkeit und Funktion der Textilien. Alle die unbedingt, warum auch immer, ihre Membrankleidung bügeln wollen sollten zuerst die Dampffunktion abstellen und die niedrigste Stufe wählen. Legt ein Tuch zwischen das Bügeleisen und die Outdoorkleidung, damit die Membrane und das Obermaterial keinen Schaden nimmt.

Hier die Tipps von Gore Tex:

http://www.gore-tex.de/remote/Satellite/inhalt/pflegecenter/waschen