Outdoor Kinder beim Holzschnitzen: Ein Krokodil aus Naturmaterialien

Unsere kleinen Holzschnitzer basteln dieses mal ein Krokodil aus Naturmaterialien. Outdoor Kinder ab acht Jahren können dieses friedliche Reptil selbst schnitzen. Bevor es ans Werk geht ist es wichtig, dass Ihr ein Taschenmesser mit kleiner Säge habt. Nehmt Euch Zeit beim Holzschnitzen und schaut Euch zuvor mit den Kindern Fotos von Krokodilen an. Womit wieder bewiesen ist: Das Basteln mit Naturmaterialien macht Spaß und bildet!

Wieder einmal kam die Idee ein Krokodil zu schnitzen von den Kindern. Bis dahin habe ich ein solches Tier auch noch nie geschnitzt. Zusammen haben wir uns ans Werk gemacht und Euer Krokodil gelingt sicher auch.

Los geht´s mit dem Holzschnitzen: Ein Taschenmesser (mit Ahle und Säge), ein etwas 20 cm langer Haselnuss-Ast und ein kleiner Zweig.  Foto: (c) kinderoutdoor.de

Los geht´s mit dem Holzschnitzen: Ein Taschenmesser (mit Ahle und Säge), ein etwas 20 cm langer Haselnuss-Ast und ein kleiner Zweig.
Foto: (c) kinderoutdoor.de

Wie immer ist unsere Materialliste übersichtlich: Ein Taschenmesser, das eine Ahle (Dorn) und eine Säge hat. Einen etwa 20 cm langen Haselnuss-Ast und eine kleinen Zweig. Los geht´s! Zuerst spitzt Ihr ein Ende vom Als als zukünftigen Krokodilkopf mit flachen Schnitten an. Seht Euch am besten ein Krokodil auf einem Foto an. Nicht abrunden, sondern mit geraden Schnitten zuspitzen.

Mit dem Schweizer Taschenmesser ein Ende vom Haselnuss-Ast flach anspitzen.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Schweizer Taschenmesser ein Ende vom Haselnuss-Ast flach anspitzen.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Ein Krokodil ist aber kein Vogel und deshalb schneidet Ihr ein paar Zentimeter von der Spitze an.

Mit einem Schnitt flachen unsere kleinen Holzschnitzer die Spitze ab. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Mit einem Schnitt flachen unsere kleinen Holzschnitzer die Spitze ab.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzen wir den Schwanz vom Krokodil. Der ist lang und läuft spitz zu. Schnitzt entsprechend das andere Ende vom Haselnuss-Ast.

Spitzt das andere Ende vom Haselnuss-Ast mit dem Schweizer Taschenmesser rund an.  Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Spitzt das andere Ende vom Haselnuss-Ast mit dem Schweizer Taschenmesser rund an.
Foto. (c) Kinderoutdoor.de

Schaut Euch mal genau die Rückenlinie von einem Krokodil an. Seht Ihr die Markanten Schuppen? Die schnitzen wir jetzt nach. Vom Kopfansatz bis zur Schwanzspitze schneidet Ihr kleine Dreiecke in das Holz.

Nun schnitzt Ihr die markanten Schuppen in das Krokodil.  Foto. (c) kinderoutdoor.de

Nun schnitzt Ihr die markanten Schuppen in das Krokodil.
Foto. (c) kinderoutdoor.de

Jetzt ist Fingerspitzengefühl gefragt: Mit der Säge schneidet Ihr das Maul vom Krokodil in das Holz. Denkt daran, dass so ein Reptilienmaul von vorne nach hinten kleiner wird.Mit der Ahle und dem kleinen Messer schnitzt Ihr die Zähne und das Krokodil hat richtig beeindruckende Hauer!

 

Jetzt ist beim Holzschnitzen Fingerspitzengefühl gefordert: Sägt vorsichtig das Maul vom Krokodil. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt ist beim Holzschnitzen Fingerspitzengefühl gefordert: Sägt vorsichtig das Maul vom Krokodil.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun schnitzt Ihr mit der Ahle am Schwanzanfang und am Kopfende je eine kleine Rille hinein.

Nun stellen wir das Krokodil auf die Beine und schnitzen zwei Rillen an die Unterseite. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Nun stellen wir das Krokodil auf die Beine und schnitzen zwei Rillen an die Unterseite.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Vom Zweig schneidet Ihr zwei gleichlange kurze Stücke als Beine ab und stellt das Krokodil darauf. Wer will kann dem Krokodil Augen mit der Ahle bohren oder zwei Augen aus dem Zweig schnitzen. Fertig ist das Krokodil. Ein Hingucker!

Respekt Ihr Holzschnitzer! Da habt Ihr ein tolles Krokodil hinbekommen!
Foto (c) Kinderoutdoor.de

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email