Herbst im Naturpark: Drei tolle Ideen für Outdoor Familien

Im Herbst bietet ein Naturpark jede Menge Outdoor-Möglichkeiten für die ganze Familie. Wir haben uns drei Naturparke in Deutschland genauer angesehen und für Euch jeweils eine besonderes Outdoor-Aktivität heraus gesucht. Ihr dürft überrascht sein, was ein Naturpark im Herbst alles bietet!

[table id=37 /]

Der Naturpark Holsteinische Schweiz ist ideal für alle Outdoor Familien die gerne Radfahren. Hier gibt es zwölf Rundtouren. Von der Dörfer Tour oder Felder-Touer ist für jeden etwas dabei. Zwischen 25 und 88 Kilometer sind diese Tagestouren lang und etliche auch für Kinder geeignet. Wir stellen Euch heute die Fünf-Seen-Tour kurz vor. Diese Tour führt über 25 Kilometer vom Startort Bad Malente an fünf Seen vorbei und hat insgesamt nur 207 Höhenmeter. Kinder ab zehn Jahren schaffen diese Radtour auf jeden Fall. Zuerst geht es nach Gremsmühlen. Dort ist der Tews-Kate ein Hingucker. Das 1634 erbaute Haus ist mit Reet gedeckt. Ein Besuch lohnt sich auch auf den 28 Meter hohen Holzbergturm. Weiter geht es nach Timmdorf und von dort aus über das Gut Behl nach Plön. Hier kommt der eigentliche Höhepunkt der Tagestour: Eine Schiffahrt zurück nach Bad Malente!

In Plön endet die 5-Seen-Radtour durch den Naturpark Holsteinische Schweiz Foto: (c) Sabine Nüsch  / pixelio.de

In Plön endet die 5-Seen-Radtour durch den Naturpark Holsteinische Schweiz
Foto: (c) Sabine Nüsch / pixelio.de

Naturpark Teutoburger Wald

In nur vier Kilometern lässt sich zu Fuß von Willebadessen eine ungewöhnliche Schlucht im Naturpark Teutoburger Wald erreichen: Die der „Alten Eisenbahn“. Für Kinder ist diese historische Bauruine das pure Abenteuer! Klippen die steil aus dem Wald empor ragen, Tümpel sind neben dem Weg zu sehen. Eigentlich erinnert alles an eine natürliche Schlucht, doch dem ist nicht so! Die „Alte Eisenbahn“ Schlucht ist ein Großprojekt aus dem Jahr 1847 das nie verwirklicht wurde. Über 500 Arbeiter werkelten zwei Jahre lang an dem Tunnel und der Trasse. Vergeblich.  Eigentlich hätte, so der damalige Plan der Eisenbahngesellschaft diese Bahnstrecke durch das Eggegebirge führen sollen, doch die Insolvenz der Betreiber und eine neue Führung der Bahnlinie beendeten das Projekt. Eine Wanderung die sich auf jeden Fall lohnt!

Arminius kennt jeder, aber die Schlucht "Alte Eisenbahn" im Naturpark Teutoburger Wald ist etwas Besonderes! Foto: (c) Arminius  / pixelio.de

Arminius kennt jeder, aber die Schlucht „Alte Eisenbahn“ im Naturpark Teutoburger Wald ist etwas Besonderes!
Foto: (c) Arminius / pixelio.de

Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Mittelhessen, statt Mittelerde! Hobbit´s gibt es hier zwar keine, aber dafür eine Menge anderer toller Dinge zu entdecken. Im Naturpark Lahn-Dill-Bergland lohnt sich jetzt im Herbst die Streuobstwiesen Tour. Sie ist 8,8 Kilometer lang und hat nur 160 Höhenmeter, also ideal für Kinder. Im Dorf  Daupthe geht es los. Die Kinder und Ihr lernen auf dieser Extratour durch den Naturpark alte Obstsorten kennen, die schon lange aus dem Supermarkt verschwunden sind. Immer noch halten Bewohner von dem Mittelhessischen Naturpark diese Streuobstwiesen am Leben, sonst wären etliche alte Apfelsorten für immer verloren gegangen. Eine Wanderung, die durch den Magen geht und ohne extreme Ausrüstung zu schaffen ist!

 

 

Wunderbare Streuobstwiesen, wie diese hier, erwarten Euch bei einer Extratour im Naturpark Lahn-Dill-Bergland. Foto:(c) Dr. Klaus-Uwe Gerhardt  / pixelio.de

Wunderbare Streuobstwiesen, wie diese hier, erwarten Euch bei einer Extratour im Naturpark Lahn-Dill-Bergland.
Foto:(c) Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email