Die App Prinzessin Lillifee verkürzte die Fahrt in den Urlaub

Zum Download steht jetzt die App Prinzessin Lillifee und das Einhorn bereit. Mit dieser App verkürzt sich die Fahrt im Zug oder dem Auto und auch die Wartezeit am Flughafen verliert für Mädchen ihren Schrecken. Bei der App Prinzessin Lillifee und das Einhorn  können Kinder eine interaktive Bildergeschichte erleben.

Bei Prinzessin Lillifee gehen die Meinungen auseinander: Die einen finden dieses rosa Glitzerwesen alles andere als toll, Mädchen hingegen lieben Prinzessin Lillifee und verehren sie. Diese harten Fans haben jetzt allen Grund zum Frohlocken: Es gibt die App Prinzessin Lillifee. Hier können sie auf dem iPhone oder iPad Bilder ausmalen, einer Geschichte zuhören und eine eigene Geschichte erzählen. Geeignet ist die App für Mädchen zwischen zwei und sieben Jahren, die durch das Feenland Rosarien wandern wollen. Ohne lesen zu können kommen die kleinen Lillifee-Fans mit dieser App zurecht. Intuitiv lässt sich die Steuerung nutzen.

App geht´s in die Zauberwelt von Prinzessin Lillifee

Liebevoll ist die digitale Spielewelt gestaltet. Vor allem die Farbe Rosa domininert. Mit Geräuschen und schönen Bildern bekommen Kinder die Erzählung „Der Sternschnuppenwunsch“ zu hören. Auch aktiv können sie bei der App mitmachen. Dazu gehört der Malspaß. Mit den Fingern lassen sich auf dem iPhone oder iPad eigene Feenwelten erschaffen. Dazu passt auch der Stickerzauber. Zuerst wählen die kleinen User ein Hintergrundbild aus, das ihnen gefällt und können dann Sticker entsprechend platzieren. So lässt sich eine eigene Feengeschichte erzählen. Wenn Ihr Kinder habt die Prinzessin Lillifee lieben, dann ist diese App auf dem Weg in den Urlaub oder zu Outdoor Abenteuern die perfekte kurzweilige Unterhaltung.

App jetzt gibt es Prinzessin Lillifee auf dem iPhone und dem iPad. Ein kurzweiliger Spaß für alle Fans dieser Fee. Foto.(c) coppenrath

App jetzt gibt es Prinzessin Lillifee auf dem iPhone und dem iPad. Ein kurzweiliger Spaß für alle Fans dieser Fee.
Foto.(c) coppenrath

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email