Drei Baumwipfelwege um den Wald von oben zu sehen

Hoch über den Bäumen sieht der Wald ganz anders aus! Auf einem Baumwipfelweg bekommen Outdoor Kinder und Erwachsenen eine ganz neue Perspektive auf den Wald. In Deutschland gibt es gut ausgebaute Baumkronenpfade, deren Besuch sich lohnt. Von hier aus lassen sich Tiere und Pflanzen beobachten. Mit den Outdoor Kids bekommt Ihr so fasznierende Einblicke in das Ökosystem Wald. Wir stellen Euch heute drei Waldwipfelwege vor.

[table id=23 /]

Thüringen hat einen Urwald. Zum Glück gibt es den Nationalpark Hainich. Als UNUESCO Weltnaturerbe sind die alten Buchenwälder dort besonders unter Schutz gestellt. Über einen sonst unzugänglichen Teil führt der Baumkronenpfad Hainich. Seit 2009 gibt es diesen Weg. Unter den Besuchern ist ein Urwald aus alten Buchen und dort herrscht reges Leben. Spechte hämmern dort, andere Vögel und Waldbewohner leben an den Buchen. Mit dem Rollstuhl oder Kindera

Auf dem Baumwipfelweg über dem Nationalpark Hainich.

Auf dem Baumwipfelweg über dem Nationalpark Hainich. Fotografie ©Thomas Stephan, www.thomas-stephan.com

gen lässt sich der Baumkronenpfad erkunden. Für alle die mehr wissen wollen, sollten unbedingt das Nationalparkzentrum besuchen oder an einer Führung durch den Buchenurwald teilnehmen.

Über den Bäumen am Edersee

Wie ein Eichhörnchen erleben Outdoor Familien was sich in den Bäumen alles abspielt. Der Tree Top Walk am Edersee bietet die Gelegenheit dazu. Alleine von der Architektur her, ist der 2010 eröffnete Baumkronenweg im Naturpark Kellerwald. Ein echter Hingucker ist diese Anlage über den Bäumen. Harmonisch verläuft der Weg zum Teil  30 Meter über dem Boden. Ein weiterer Pluspunkt: Den Tree Top Walk können Rollstuhlfahrer oder Eltern mit Kinderwagen ohne Probleme absolvieren. Infotafeln erklären den großen und kleinen Besuchern alles Wissenswerte über den Lebensraum Wald. Nach dem Baumkronenweg gibt es viele Möglichkeiten für einen tollen Tag am Edersee. Ein Besuch lohnt der Wildtierpark Edersee. Er ist in der Nähe und auf 80 Hektar tummeln sich Wölfe, Luchse, Dam- und Rotwild.

Ab in den Woid

1.300 Meter. Weltrekord! Der längste Baumwipfelpfad der Welt befindet sich in Neuschönau im  Nationalpark Bayerischen Wald. Neben seiner beeindruckenden Länge bietet der Baumwipfelpfad auch Erlebnisstationen. An drei davon können die Outdoor Kinder ihren Mut und Geschicklichkeit über den Bäumen beweisen. So warten Wackelbrücken auf die kleinen Besucher. Außergewöhnlich ist der Baumturm. Er schlängelt sich sanft über den Wald hinauf. Sechs Stationen gibt es über den Baumkronen, an denen sich die Besucher informieren können. Besonders gut: Wer den Baumwipfelpfad beendet hat, kommt direkt vor dem Hans-Eisenmann-Haus heraus. Dort gibt es regelmäßig tolle Veranstaltungen für Kinder.

1.300 m ist der Baumwipfelpfad in Neuschönau (Bayerischer Wald) lang und das ist Weltrekord! Quelle: Die Erlebnis AKADEMIE AG

1.300 m ist der Baumwipfelpfad in Neuschönau (Bayerischer Wald) lang und das ist Weltrekord!
Quelle: Die Erlebnis AKADEMIE AG

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email