Saumäßig! Kinder schnitzen ein Wildschwein

Unsere kleinen Holzschnitzen basteln dieses mal ein Wildschwein. Kinder ab fünf können den Schwarzkittel aus Holz schnitzen. Dazu brauchen wir für unsere Bastelidee wenig Material. Diese Arbeit ist ideal, damit Kinder das Schnitzen lernen. Viel Spaß beim schnitzen des liebenswerten Wildschweins.

Heute lassen wir unsere kleinen Holzschnitzer an ein Wildschwein ran. Wer von Euch unsere Haselmaus geschnitzt und gut hingebracht hat, für den ist unser Schwarzkittel kein Problem. Wie immer haben wir darauf geachtet, dass Ihr wenig Material braucht. Dieses mal kommt Ihr mit ein fünf Zentimeter dickes Stück Haselnuss, einen dünnen Zweig, ein kleines Stück Paketschnur, einen Stift und ein Taschenmesser.

Hier seht Ihr was wir alles für das Schnitzen mit den Kindern brauchen: Ein Stück Haselnuss, ein dünner Zweig, Stift, Schnur und ein Taschenmesser. Foto:(c) Kinderoutdoor.de

Hier seht Ihr was wir alles für das Schnitzen mit den Kindern brauchen: Ein Stück Haselnuss, ein dünner Zweig, Stift, Schnur und ein Taschenmesser.
Foto:(c) Kinderoutdoor.de

Zuerst rundet Ihr mit dem Taschenmesser ein Ende des dicken Stücks Haselnuss ab. Das wird der Hintern von unserem Wildschwein.

Jeder kann beim Schnitzen ein Schönheits-Chirurg sein. Hier entsteht das Hinterteil von einem Wildschwein.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Jeder kann beim Schnitzen ein Schönheits-Chirurg sein. Hier entsteht das Hinterteil von einem Wildschwein.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Jetzt spitzt Ihr das andere Ende wie einen Bleistift zu, schneidet dann die vorderste Spitze ab. Daraus wird später die Schnauze vom Wildschwein .

Hier schnitzt Ihr die Schnauze vom Wildschwein. Zuerst anspitzen wie einen großen Bleistift und dann die vorderste Spitze einen Zentimeter abschneiden.  Foto.(c) Kinderoutdoor.de

Hier schnitzt Ihr die Schnauze vom Wildschwein. Zuerst anspitzen wie einen großen Bleistift und dann die vorderste Spitze einen Zentimeter abschneiden.
Foto.(c) Kinderoutdoor.de

Vom Zweig schneidet Ihr vier gleich große Stücke an und spitzt diese an. Das sind später die Füße vom Wildschwein.

Aus dem dünnen Zweig schnitzt Ihr vier gleich lange Stücke und spitzt diese an. Das sind später die Beine von unserem Wildschwein.  Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Aus dem dünnen Zweig schnitzt Ihr vier gleich lange Stücke und spitzt diese an. Das sind später die Beine von unserem Wildschwein.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Mit dem Dorn vom Taschenmesser bohrt Ihr an einer Seite vier Löcher in das Holz. Mit dem Messergriff klopft Ihr die vier angespitzten Zweigstücke hinein. Schon hat das Wildschwein seine Beine.

Der Körper vom Wildschwein ist geschnitzt. Jetzt bohrt Ihr mit dem Dorn vom Taschenmesser vier Löcher auf eine Seite und klopft die vier angespitzten Zweige hinein. Nun hat unser Wildschwein seine Beine.  Foto.(c) Kinderoutdoor.de

Der Körper vom Wildschwein ist geschnitzt. Jetzt bohrt Ihr mit dem Dorn vom Taschenmesser vier Löcher auf eine Seite und klopft die vier angespitzten Zweige hinein. Nun hat unser Wildschwein seine Beine.
Foto.(c) Kinderoutdoor.de

Am Hintern vom Wildschwein bohrt Ihr auch ein Loch mit dem Dorn vom Taschenmesser hinein. Schneidet ein Stück Schnur ab und stoft es hinein. Nun hat das Wildschwein sein Schwänzchen.

Nun bohrt Ihr mit dem Dorn in das Hinterteil ein Loch. Dort steckt Ihr die Schnur hinein und schon habt das Wildschwein ein Schwänzchen. Foto.(c) Kinderoutdoor.de

Nun bohrt Ihr mit dem Dorn in das Hinterteil ein Loch. Dort steckt Ihr die Schnur hinein und schon habt das Wildschwein ein Schwänzchen.
Foto.(c) Kinderoutdoor.de

 

Zum Schluss nehmt Ihr zwei Späne und rundet sie ab. Schnitzt zwei kleine Kerben oberhalb vom Kopf  ein und dort steckt ihr die beiden Späne als Ohren hinein. Mit dem Stift malt Ihr Augen und Nasenlöcher auf. Fertig ist das Wildschwein!

So sieht unser geschnitztes Wildschwein aus. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

So sieht unser geschnitztes Wildschwein aus.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email