Brandenburg

uf der ältesten Brandenburger Draisinenstrecke zwischen Templin und Fürstenberg (Havel) können Gäste zum Start der neuen Saison die reizvolle Landschaft erstmals mit Unterstützung eines Elektromotors erkunden. Das Prinzip ähnelt der auf Straßen und Radwegen bereits bewährten Technik der Pedelecs. Die Draisinen in der Uckermark werden wie ein Fahrrad angetrieben. Dabei hilft auf Wunsch nun ein zusätzlicher Anschub durch einen kleinen E-Motor.

Vorerst haben sich die Betreiber der Draisinenstrecke für den Kauf einer kleinen Zahl von Elektrofahrzeugen entschieden, um die Nachfrage zu testen. Der Vorteile der neuen Modelle, die für jeweils sieben Mitfahrer ausgelegt sind: Sie verlangen weit weniger Kraft in den Beinen und machen trotzdem viel Spaß.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr: Ab sofort kann für den Ausflug mit der Draisine ein „Uckermärker Picknickkorb“ gebucht werden. Der gut gefüllte Picknickkorb wird zu einem vereinbarten Ort gebracht und verwöhnt den Gaumen mit ausschließlich uckermärkischen Spezialitäten. Ob Straußensalami, „Opas Apfelkuchen“ oder Kloster-Vollkornbrot, alle Produkte stammen von Anbietern aus der Region. Der „Uckermärker Picknickkorb“ ist im März mit dem 1. Platz des Tourismuspreises des Landes Brandenburg ausgezeichnet worden.

Die Ausleihe von Draisinen ist sowohl in Fürstenberg (Havel) als auch in Templin möglich. Ab Fürstenberg (Havel) beginnen Halbtagestouren am Vor- oder Nachmittag, bis Hohenlychen beträgt die Fahrzeit zwischen drei und fünf Stunden. Ab Templin sind nur Ganztagestouren möglich, da es zur Wendestelle in Hohenlychen und wieder zurück zum Ausgangspunkt geht. Weitere Informationen unter www.erlebnisbahn.de und www.reiseland-brandenburg.d

http://www.brandenburg-presse.de/tmb-pressedienste/pressenews/pressedetail/article/neue-draisinen-mit-elektromotor-und-uckermaerker-picknickkorb-fuer-draisinefahrer/6121.html

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email