Kochen mit Outdoor Kindern: Pimp your Pasta mit leckerem Bärlauch Pesto

Jetzt ist die Zeit für Bärlauch. Da gibt es viele tolle Rezepte die Ihr mit den Kindern könnt. Ganz simpel ist ein selbstgemachtes Bärlauch Pesto. In einem Schraubglas lässt es sich lagern und zu Outdoor Abenteuern mitnehmen. Außerdem lernen die Kindern beim und vor dem Kochen, denn den  Bärlauch für das Pesto sammeln wir selbst.

Als Outdoorer kennt ihr sicher das Gefühl, wenn man keinen Appetit mehr auf Tütenessen oder Nudeln hat. Mit selbst gemachten Bärlauch Pesto könnt ihr den langweiligen Nudeln einen richtigen Pfiff mitgeben. Das heutige Rezept ist so simpel, dass es die Kinder alleine kochen können. Im Wald oder dem Stadtpark findet Ihr den Bärlauch. Dass er mit Schnitt- und Knoblauch verwandt ist, riecht Ihr sofort. Übrigens: Bärlauchsamen eignen sich toll zum Feuer spucken und sind weniger gefährlich als die diversen Lampenöle.

Hier wächst frischer Bärlauch. Die ideale Grundlage für ein geniales Bärlauch-Pesto. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Hier wächst frischer Bärlauch. Die ideale Grundlage für ein geniales Bärlauch-Pesto.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Gefährliche Doppelgänger!

Den Bärlauch verwechseln manchmal Leute mit dem Maiglöckchen, der Herbstzeitlosen oder dem gefleckten Aaronstab. Diese Pflanzen sind giftig. Deshalb die wichtigste Regel: Sammelt den Bärlauch nur so lange, bis er blüht. Im Gegensatz zum Bärlauch rollen sich die Blätter vom Maiglöckchen um den Stängel.

Sammelt mit den Outdoor Kindern den Bärlauch. Zuhause wascht Ihr ihn bitte gründlich ab und entfernt die Stielansätze. In einer Pfanne röstet ihr vorsichtige die Pinienkerne an. Kein Fett oder Butter zugeben und die Herdplatte nicht zu hoch schalten, denn Pinienkern haben die dumme Angewohnheit, schnell zu verkohlen. Wenn die Kerne goldbraun sind, kommen sie mit dem Bärlauch in ein hohes Gefäß. Gießt das Öl hinzu und jetzt kommt der Pürierstab zum Einsatz. Wenn Ihr das ganze zerkleinert habt, gebt den Parmesan hinzu. Wer es lieber würziger will, der reibt einen Pecorino fein her und gibt ihn ins Bärlauch Pesto. Mit Pfeffer und Salz würzt Ihr das Bärlauch Pesto. Fertig. Zum Lagern füllt Ihr es in Schraubgläser bis zum Rand. Vergleicht mal Euer selbst hergestelltes Bärlauch Pesto mit dem aus dem Supermarkt. Das hat eine eher lasche nato-oliv grüne Farbe und schmeckt entsprechend fad. Während das von den Outdoor Kindern zubereitete Bärlauch Pesto quietsch grün ist. Und das alles ohne Lebensmittel-Chemie! Auch der Geschmack ist schwer zu übertreffen. Wenn Ihr das Schraubglas öffnet, verbreitet sich sofort dieser delikate Duft. Wer damit seine Pasta bei Outdoor-Abenteuern verfeinert, dem geht es einfach gut.

Pimp your Bärlauch Pesto

Auch Gutes lässt sich noch verbessern. Gebt zum Bärlauch ordentlich frische Basilikum-Blätter hinzu und püriert diese mit. Anstatt „normalen“ Olivenöls könnt Ihr Limonen-Öl hinzu geben. Ein geschmacklicher Volltreffer!

Zutaten:

  • 400 g frischen Bärlauch
  • 400 g Pinienkerne
  • 400 ml Olivenöl
  • 200 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer
Bärlauch Pesto ist simpel selbst herzustellen. Hier können auch die Kinder mitkochen. Foto:(c) Kinderoutdoor.de

Bärlauch Pesto ist simpel selbst herzustellen. Hier können auch die Kinder mitkochen.
Foto:(c) Kinderoutdoor.de

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email