Freiheit to go! Mit einem Mammut Rucksack in die neue Outdoor Saison wandern

Coffe to go kennt jede Mama oder Papa. Mit einem heißen Pappbecher in der Hand zum Bus oder in die Arbeit hetzen. Mit einem Mammut Rucksack aus der neuen Kollektion ist das Motto Freiheit to go! Sich mit der Familie in den Bergen Zeit nehmen und den Job vergessen. Mammut hat sicher den passenden Rucksack dazu. Wir stellen Euch die wichtigsten neuen Modelle vor. Vielleicht ist so ein Mammut Rucksack ideal um Euch zu motivieren, nach draussen zu gehen und Abenteuer in der Natur zu suchen.

Was mich bei manchen Rucksäcken immer wieder nervt, sind die sperrigen Beckengurte. Eigentlich soll auf  diesen, der größte Teil vom Gewicht verteilt sein. Da kann ich oft rumstellen was ich will, irgendwie drücken manche einfach. Willkommen beim fröhlichen Rucksack Casting! In Taiwan probierte ich in der Taroko Schlucht einen Mammut Rucksack aus: Den  Heron Light. An diesem Tag goss es in der Schlucht wie aus Eimern. Nur ist der subtropische Regen warm wie eine Dusche nach dem Joggen! Was mir auf den ruppigen in den Felsen gesprengten Trails der Taroko Schlucht auffiel, wie sich der Mammut Rucksack mit mir bewegte, die Schweizer Entwickler sprechen von einem rotierenden Hüfgurt. Trotz dieser Beweglichkeit saß der Rucksack mit meiner Ausrüstung stabil auf der Hüfte. Bevor ich zu meiner ersten Tour, dem Shakadang Trail, aufbrach passte ich mir den Heron Light an. Vier Rückenlängen gibt es bei dem Mammut Rucksack und mit wenigen Handgriffen ist das erledigt gewesen. Da ich wenig Zeit hatte, musste ich flott auf dem Shakadang Trail wandern. Auf den rutischigen Untergrund ist ein Rucksack der am Rücken unkontrolliert herumschlackert, das Schlimmst was einem passieren kann. Doch der Mammut Rucksack passte sich mit seinem thermogeformten Rücken optimal an. Für jemanden wie mich, der schnell einpackt, haben die Schweizer mitgedacht und den Rucksack entsprechend struktuiert. Anstatt lange zu suchen fand ich bei meiner ersten Etappe durch die Taroko Schlucht alles, was ich in den Heron Light gestopft habe. Seinen Namen trägt das Modell zur Recht, denn mit seinen 2,1 kg machte er mir das schwül-heiße Wetter in Taiwan beim Wandern erträglicher. Als ich am Abend in meiner ersten Unterkunft ankam, ist der Rucksack bei den anderen Outdoorern ein Thema gewesen, schließlich lieben die Taiwaner das Wandern und kennen sich mit der Ausrüstung sehr gut aus. Auch wenn ich eigentlich vollkommen müde gewesen bin, blieb ich lange auf uns wir diskutierten wie der ideale Rucksack aussieht. Mit dem Heron Light ist Mammut diesem Ideal ein großes Stück näher gekommen.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email