Experimente für Kinder: Wir entdecken das Leben am und im Wasser

Wasser, Erde und Luft das sind die wichtigsten Elemente für Outdoor Kids. Lagerfeuer kommt vielleicht auch hinzu. Heute wollen wir uns einmal das Wasser genauer ansehen und dort Experimente für Outdoor Kinder durchführen. Mit einem Kescher wollen wir einen Wasserläufer fangen und beobachten im Becherglas, warum das spindeldürre Tier übers Wasser flitzen kann. Wasserski hat er ja keine!

 

Sicher gibt es bei Euch einen Tümpel, Bach, kleinen Fluß, Altwasser, See oder Teich in der Nähe. Mit den Kindern könnt ihr dort tolle Experimente rund ums Wasser unternehmen. Bei unserem Versuch ist Biologie, Chemie und Physik dabei. Sicher kennt ihr Wasserläufer. Die Tierchen gehören zu den Wanzen und können auf dem Wasser laufen? Warum denn?Bevor wir dem Rätsel auf den Grund gehen, müssen wir uns ein solches Raubtier fangen. Ja, ihr habt richtig gelesen. Wasserläufer sind Räuber. Sie haben einen Stechrüssel mit zwei Kanälen damit vergiften und saugen sie ihre Beute aus.

Hier ist unsere Ausrüstung um einen Wasserläufer zu fangen: Kescher und Becherlupenglas. Foto: (c) Kinderoutdoor.de

In den ruhigen Wasserzonen in Ubernähe findet ihr die Wasserläufer. Wer glaubt, dass diese Tiere keinen ordentlichen Seegang aushalten, irrt sich. Bestimmte Untergruppen der Wasserläufer halten sogar Wellen aus.

Das Geheimnis vom Wasserläufer

Wenn Ihr einen Wasserläufer gefangen habt, dann ab mit ihm ins Becherlupenglas. Seht ihn Euch dort genau an. Was fällt Euch an seinen spindeldürren Beinen auf?

Ein guter Fang! Der Wasserläufer ist im Kescher. Könnt Ihr in sehen?

Durch seine X-Beine verteilt sich das Gewicht optimal und der Wasserläufer kann so die Oberflächenspannung vom Wasser ausnutzen. Das Wasser besteht aus Molekülen, die sich wiederum aus winzig kleinen Teilchen, den Atomen, zusammensetzen. Beim Wasser bilden zwei Atome Wasserstoff und ein Atom Sauerstoff ein Molekül. So ist das Wasser an seiner Oberfläche wie eine hauchdünne, gespannte Folie. Diese Spannung und seine dünnen Härchen tragen ihn auf dem Wasser. Beobachtet die Wasserläufer was passiert wenn es zu regnen beginnt: Sie flüchten!

 

 

Ausprobieren:

Legt eine Rasierklinge auf das Wasser in einem gefüllten Glas. Sie „schwimmt“ auf dem Wasser, obwohl sie aus Metall ist. Gebt einen Tropfen Geschirrspülmittel dazu. Was passiert jetzt?

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email