Sagenhafte Wanderungen mit Kindern am Hasliberg bei Meiringen

„So brav sind meine Kinder noch nie gewandert!“ schwärmt eine Mutter. Kein Wunder am Hasliberg im Berner Oberland gibt es für die Outdoor Kids zwei besonder Wanderwege. Erlebnisstationen lassen am Hasliberg keine Langeweile aufkommen. Kinder und Eltern tauchen ein in die geheimnisvolle Welt vom Haslizwerg Muggestutz.

Mit den Kindern wandere ich an der Bergstation am Hasliberg los. Franka bleibt vor dem ersten Baum stehen und untersucht seine Wurzel gründlich. „Was hast du denn?“ will ich wissen. Doch meine Tochter lässt sich nicht stören und meint: „Ich suche den Eingang zur Höhle vom Muggestutz und seiner Frau!“ Oh je, was habe ich da wieder angestellt. Auf der Fahrt mit der Gondelbahn habe ich meinen beiden Töchtern von dem Haslizwerg und seiner Gattin Raurinde erzählt. Der arme Kerl soll im Pritschiiwald ein Geschenk für seine Frau suchen. Doch bis Muggestutz an sein Ziel kommt muss er viele Abenteuer erleben und wir auch.

Wo hast sich nur der Zwerg Muggestutz versteckt? Die Kinder helfen dem kleinen Kerl am Hasliberg suchen. Foto: © rupbilder - Fotolia.com

Wo hast sich nur der Zwerg Muggestutz versteckt? Die Kinder helfen dem kleinen Kerl am Hasliberg suchen.
Foto: © rupbilder – Fotolia.com

Der Pfad führt uns bergab und bald kommen wir eine besondere Zwergeneinrichtung: Den Tannzapfetröchni. Für alle die das Buch von Muggestutz und seiner Frau noch nicht kennen: Die Halsizwerge sammeln im Wald Tannenzapfen. Doch diese sind meistens nass. Schlau wie die Zwerge nun mal sind, haben sie sich eine massive Plattform errichtet und lassen hier ihr Sammelgut trocknen. Klar, dass meine Kinder Muggestutz dabei helfen. Schon sind  beide im Wald und sammeln Tannenzapfen. Als ich auch einmal einen aufheben will, kommen beide sofort zu mir gelaufen und entreissen mir die wertvolle Beute. Was diese Erlebnisstation so interessant macht: Es sind auch andere Kinder hier und wir Erwachsenen finden bei den Kleinen kaum Beachtung.

Am Zwergenweg auf dem Hasliberg ist auch an die Eltern und Großeltern gedacht. Während die Kinder an den Erlebnisstationen spielen, können sie sich ausrasten. Foto: © jörn buchheim - Fotolia.com

Am Zwergenweg auf dem Hasliberg ist auch an die Eltern und Großeltern gedacht. Während die Kinder an den Erlebnisstationen spielen, können sie sich ausrasten.
Foto: © jörn buchheim – Fotolia.com

Nach zwanzig Minuten wandern wir weiter auf den Spuren von Muggestutz. Zuvor passieren wir einen Rastplatz im Wald. Hier sitzen Familien und essen ihre Brotzeit. Ich wandere mit den Kinder zu den nächsten Mitmachstationen. Dazu gehört auch der Baumstumpf, von dem der Zwerg Wundelloo unfreiweillig in die Lüfte abhob. An der Adlerschaukel heißt es warten. Während am Spielplatz meine Kinder in einer solchen Situation ungeduldig sind, stehen sie hier brav an. Muggestutz bewirkt scheinbar Wunder. Unterwegs kommen noch weitere Spielstationen bei denen die Kinder ganz eifrig dabei sind. Im Labyrinth schaffe ich es mich zu blamieren. Nur gut dass mich die Kinder aus dem Irrgarten hinausführen. Was mir auch gefällt, wie sich die Kinder gegenseitig helfen und die Geschichte vom Zwerg Muggestutz erzählen. Perfekt ist für Franka das Glück, als sie in der Höhle einen „Edelstein“ , pardon, Karfunkelstein entdeckt. An der Mittelstation schweben wir mit der Gondel wieder ins Tal hinunter. Bei den Kindern gibt es nur ein Gesprächsthema: Der Zwerg Muggestutz.

INFO:

So kommt ihr in das Reich von Muggestutz und den anderen Haslizwergen

Mittlerweile gibt es einen zweiten Zwergenweg mit Seilbahn, aber den stellen wir Euch ein anderes Mal vor.

Ausrüstung: Feste Wanderschuhe, Regensachen, Tagesrucksack, Sonnencreme, Mütze und eine Brotzeit. Für Kinderwagen sind die Zwergenwege leider nicht geeignet.

Öffnungszeiten: Mitte Juni bis Oktober

Einkehrmöglichkeiten: Am Start befindet sich das Bergrestaurant Mäglisalp  www.meiringen-hasliberg.ch/maegisalp

Kindermenüs gibt es im Familienrestaurant Bidmi, am Ende des Zwergenweges.

Kosten: Für die Seilbahn (Berg- und Talfahrt) Reuti-> Mäglisalp; Bidmi->Reuti,  zahlen Erwachsene 31 CHF.

Kinder von sech bis 16 Jahren 15,50 CHF, alle Zwerge unter sechs Jahre sind gratis dabei!
Mehr Infos?

Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG
6084 Hasliberg Wasserwendi
Tel. +41 (0)33 550 50 50
info@meiringen-hasliberg.ch
www.meiringen-hasliberg.ch

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email