Kinder kochen Apfelküchel am Lagerfeuer

Mit Kinder kochen kann so was von entspannend sein, wenn die Outdoor Kids beschäftigt sind. Heute ist mir ein Kinderrezept eingefallen, dass ich noch von meiner Oma kenne: Apfelküchel. Leider fehlt mir dazu der passende Begriff, wie dieses leckere Gericht auf Hochdeutsch heißt. Wer im Zeltlager oder auf einer Hütte für viele Kinder kochen darf, der braucht für dieses Rezept einige kleine Helfer. Ihr könnt Euch sicher sein, Apfelküchel schmecken Outdoor Kindern immer!

In meiner Sprache heißt das heutige Kinderrezepte Opflkiachl. An einem verregneten Tag im Zeltlager hat bei den Pfadfindern dieses leckere Essen immer wieder die Stimmung der Kinder gehoben. Ein weiteres Plus: Ihr könnt mit den Kindern kochen. Nach einer Studie geben 17% der Kinder an, dass sie nicht kochen können, es aber gerne lernen möchten. Das heutige Rezept ist simpel und schmeckt.

Zuerst schälen Outdoor Kinder die Äpfel. Mit dem Messer schneiden sie von oben (wichtig! Nicht die Äpfel vierteln!!!) das Kerngehäuse heraus und entfernen es. Nun schnippelt die geschälten Äpfel in Scheiben. Diese sollten ungefähr zwei bis drei Zentimeter dick sein. Die Apfelscheiben wendet ihr in einem Teller der eine Mischung aus Zimt und Zucker hat. Nun bereitet ihr einen Teig zu. Gebt dazu 250 Gramm Mehl in eine Schüssel und die zwei Eier hinzu. Als nächstes schüttet ihr die 250 ml Milch hinein und eine Prise Salz. Das Ganze durchrühren und fünf Minuten quellen lassen. Nun legt ihr eine Apfelscheibe nach der anderen hinein und gebt diese anschließend in eine Pfanne mit heißer Butter. Bratet dort die Apfelküchel heraus und guten Appetit!

Zutatenliste:

  • 250 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • Zimt
  • vier Äpfel
  • Zucker
  • Salz
  • Butter
  • zwei Eier
Garantiert ohne Pferdefleisch und Chemie: Apfelküchel! Foto: © TwilightArtPictures - Fotolia.com

Garantiert ohne Pferdefleisch und Chemie: Apfelküchel!
Foto: © TwilightArtPictures – Fotolia.com

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email