ISPO Awards Teil III

Der Preis ist heiß! Vor allem, wenn es sich um den ISPO Award handelt. Jeder will ihn und nur wenige bekommen ihn. Im Teil drei unserer Serie stellen wir weitere prämierte Produkte vor. 

1977 als Wayne Gregory seine ersten Rucksäcke herstelle, konnte er schwer ahnen, dass 2013 der  Gregory Targhee 32 eine ISPO AWARD gewinnt. Für Skitourengeher, Snowboarder und Schneeschuhgeher ist die neue Skirucksack-Linie „Targhee“ von Gregory konzipiert, die mit einem wohl durchdachten Konzept in vier Größen den Winter-Rucksackmarkt erobern möchte. Und sie ist auf dem besten Weg dorthin, denn das Modell Targhee 32 wird zur ISPO 2013 im Bereich Ski in der Kategorie Rucksäcke mit dem begehrten ISPO AWARD ausgezeichnet. Große Freude über die Auszeichnung herrscht bei Gregory. „Wir haben unser Bestes gegeben, um mit einem hochwertigen, zeitgemäßen Skirucksack in den Wintermarkt einzusteigen. Dass unser Einsatz gleich derart Früchte trägt, ist höchst erfreulich und ein positiver Impuls für den Verkauf“, so Andrea Meerholz, die Brand Direktorin Europa bei Gregory. Und sie ergänzt: „Der Award zeigt, dass wir mit der umfangreichen Marktforschung, die wir vor allem in Europa betrieben haben, die Anforderungen des Marktes optimal wahrgenommen und umgesetzt haben.“Neben dem 32L-Modell erwartet man bei Gregory auch für die anderen Volumina – 18, 26 und 45 Liter – durch den ISPO AWARD zusätzlichen Schwung für die bevorstehende Verkaufssaison. Besonderes Potential sieht Andrea Meerholz beim 45L-Rucksack, der speziell für Skitourengeher mit mehr Gepäck interessant ist und seitens des Handels in ersten Gesprächen sehr positiv aufgenommen wurde.Die Targhee-Reihe ist mit dem neuen VertflexTM Tragesystem ausgestattet, das eigens dafür entwickelt wurde, stabile und komfortable Lastübertragung zu gewährleisten und gleichzeitig eine hohe Torsionsflexibilität zu bieten, um die dynamische Bewegung beim Ski- und Snowboardfahren nicht zu beeinträchtigen. Ski können am Targhee in A-Form (für Skienden bis 130mm) oder diagonal befestigt werden. Darüber hinaus sind Hypalon-verstärkte Befestigungsmöglichkeiten für Snowboard und Schneeschuhe vorhanden sowie beidseitige Halterungen für Eisgeräte. In Sachen Sicherheitsausrüstung bietet der Targhee ein spezielles Fach für Schaufel, Sonde, Schneesäge und mehr, das immer schnell und einfach zugänglich ist, egal, in welcher Form die Ski-/ Snowboardausrüstung außen am Rucksack befestigt ist. Eine verstaubare Helmhalterung, ein isolierter Kanal für den Trinkschlauch sowie Reißverschlusszugriff über die Rückseite des Rucksacks aufs Hauptfach und weitere clevere Details runden die durchdachten Ausstattungsmerkmale ab.

Foto: (c) Gregory

Foto: (c) Gregory

Doppelpack für Ortovox

Merinowolle steht für Komfort und Funktion. ORTOVOX ist es nun erstmals gelungen die NATURFASER VOLLFLÄCHIG auf der Innenseite seiner neuen Freeride-Kollektion MERINO GUARDIAN SHELL zu verarbeiten und hat damit ein NEUES KOMFORTLEVEL im Hardshellmarkt definiert. Die 57 Juroren vergaben dafür einen ISPO Award. Besonders Freeriden und Skitourengehen sind durch große Gegensätze zwischen starkem Schwitzen bei Anstrengung und Frieren während den Pausen gekennzeichnet. Herkömmliche 3-Lagen Materialien stoßen hier schnell an ihre Grenzen und sorgen für ein unangenehmes Klima. MERINOWOLLE wirkt hier AUSGLEICHEND undVERBESSERT DIE FUNKTIONALITÄT der Membran. Sie speichert große Mengen an Feuchtigkeit ohne sich nass anzufühlen und kann sie langsam wieder durch die Membran nach außen abgeben. Diese Pufferwirkung macht Merino Guardian Shell zu einer der komfortabelsten und funktionalsten Freeride-Kollektionen am Markt. ORTOVOX setzt in Jacke und Hose ein 130 G/M² DÜNNES MERINO-LINING ein und laminiert es vollflächig auf die Dermizax EV Membran von Toray. Die Membran hält nicht nur WIND und WASSER (26.000 mm Wassersäule) DRAUSSEN – zusätzlich lässt sie sich durch HOHE ATMUNGSAKTIVITÄT (20.000 g/m²/24h), eine GROSSE ELASTIZITÄT (200% Stretch) und LEICHTE PFLEGBARKEIT (nicht porös) charakterisieren – Eigenschaften die an jedem Freeridetag verlangt werden. Freeride in jedem Detail! DREI JAHRE hat sich ORTOVOX mit der ENTWICKLUNGder Merino Guardian Shell Kollektion Zeit gelassen. Ideen ausprobiert und Konzepte geändert, technische Herausforderungen gelöst, eng mit Athleten zusammen gearbeitet und vor allem GETESTET, GETESTET und GETESTET. Herausgekommen ist eine Kollektion ohne Kompromisse. Jacke und Hose sind die perfekte Seilschaft am Berg.  Verbunden werden die beiden jedoch nicht durch ein Seil, sondern durch den in der Jacke integrierten DOUBLE PROTECTION SCHNEEFANG. Er kann klassisch verwendet werden (mit silikoniertem Gummizug und der 3-fach Knopfleiste) oder über Reißverschluss mit dem separaten Schneefang der Hose verbunden werden, so dass kein Kristall eine Chance hat. Die Hose ist hoch geschnitten und imLENDENWIRBELBEREICH MIT SWISSWOOL verstärkt. Die versteifte Schweizer Wolle schützt vor Schlägen und bietet gleichzeitig wärmenden Komfort und puffert große Feuchtigkeitsmengen. Für den optimalen Sitz sorgt das ELASTIC-FIT-SYSTEM, ein elastisches, breites Klettsystem, das eine simple, wie effektive Weitenregulierung verspricht. Der Beinabschluss ist mit einem GROSSFLÄCHIGEN KANTENSCHUTZversehen, verfügt über INTEGRIERTE GAMASCHEN und kann auf der Rückseite HOCHGECLIPPT werden (Druckknopf), um peinliche Stolperer mit Skischuhen zu verhindern. Leicht rückversetzt, auf Oberschenkelhöhe befinden sich großzügige LÜFTUNGEN, damit auch längere Aufstiege problemlos gemeistert werden können. Auch die Jacke lässt sich durch einen 2-WEGE- REISSVERSCHLUSS leicht UNTER DEN ARMEN belüften, oder über den einstellbaren Frontalreißverschluss (2-Wege). Die KAPUZE ist weit geschnitten, um auch einem HELM PLATZ bieten zu können. Sie lässt sich mit Handschuhen und nur einer Hand komfortabel einstellen. REICHLICH TASCHEN, innen und außen bieten massig Stauraum, egal ob für Skipass oder MP3-Player – alle BÜNDE sind EINSTELLBAR (Klett- bzw. Gummizug) und garantieren einen ergonomischen Sitz. Die Modelle sind ab Herbst 2013 im Handel erhältlich.

Foto: (c) Ortovox

Foto: (c) Ortovox

Sicherheit im Schnee bekommt einen Award

Der Lawinensicherheitsexperte ORTOVOX stellt auf der ISPO 2013 eine revolutionärFLEXIBLE LAWINENAIRBAGLINIE für Skitourengeher und Freerider vor. Kernstück der Serie ist ein HERAUSNEHMBARES AIRBAGSYSTEM (M.A.S.S.), das sich auf alle fünf Rucksackmodelle umrüsten lässt.

M.A.S.S. – MODULAR AIRBAG SAFETY SYSTEM
Beim Systempartner vertraut ORTOVOX auf die 28 jährige Erfahrung von ABS und ihre bewährte TWINBAG TECHNOLOGIE. Neu und einzigartig ist die Flexibilität, die die Taufkirchner dem System verliehen haben. Wenige Handgriffe und knapp DREI MINUTEN ZEIT braucht es, um die M.A.S.S.-Unit in eines der fünf Rucksackmodelle zu INSTALLIEREN. Erlauben es die Bedingungen, kann gänzlich auf das Airbagsystem verzichtet werden – die Rucksäcke werden so bis zu 1880 GRAMM LEICHTER, gewinnen einige Liter Zusatzvolumen und damit ein breiteres Einsatzfeld. Ebenso flexibel wie das System an sich, sind auch die Einstellmöglichkeiten. Der Auslösegriff kann wahlweise für Rechts- oder Linkshänder installiert werden und ist in Höhe und Winkel FREI JUSTIERBAR. Geschützt wird er durch einen VERSTAUBAREN ALUBÜGEL, der ungewolltes Auslösen verhindert. Dafür gab es den ISPO Award.

Foto: (c) Ortovox

Foto: (c) Ortovox

 
Einstellungen
Einstellungen
Einstellungen
§
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
=
Backspace
Tab
q
w
e
r
t
y
u
i
o
p
[
]
Return
capslock
a
s
d
f
g
h
j
k
l
;
shift
`
z
x
c
v
b
n
m
,
.
/
shift
English
Deutsch
Español
Français
Italiano
Português
Русский
alt
alt
Einstellungen
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email