Der kleine Holzschnitzer bastelt sich Winterzwerge

 

Kinder lieben schnitzen, wenn man sie lässt. Heute haben wir für Euch eine Bastelei ausgedacht, die ideal für den Winter ist und bei der selbst die Kleinen mitmachen können: Winterzwerge. Ihr könnt dieses lustige Erdvolk in den unterschiedlichsten Variationen schnitzen und bemalen. Da bekommt selbst Papa Lust darauf zu schnitzen.

Im Winter ist eigentlich alles von Schnee und  Eis überzogen. Doch wenn ihr genau hinschaut, dann könnt ihr die Winterzwerge erkennen. Bei einem Spaziergang durch den Stadtpark oder bei einer Wanderung zeigen sich die kleinen Wesen manchmal. Zuhause könnt ihr mit den Kindern diese lustigen Gesellen schnitzen. Wie immer braucht Ihr dazu kein außergewöhnliches Material. Ein Daumendicker Haselnusszweig, ein Taschenmesser sowie Buntstifte und schön könnt ihr los schnitzen.

Hier ist alles was wir für die Winterzwerge brauchen: Taschenmesser und Haselnusszweige.Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Hier ist alles was wir für die Winterzwerge brauchen: Taschenmesser und Haselnusszweige.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Zuerst entrindet ihr die Zweige. Dabei immer das Messer vom Körper wegbewegen.

Weg mit der Rinde!Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Weg mit der Rinde!
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Für die einfache Variante von einem Winterzwerg spitzt ein Ende an, bis es aussieht wir ein großer Bleistift.

Für die Mütze vom Winterzwerg spitzt ihr ein Ende vom Ast an.Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Für die Mütze vom Winterzwerg spitzt ihr ein Ende vom Ast an.
Foto: (c) Kinderoutdoor.de

Fertig! Nun malt ihr die Zwerge möglichst bunt an. Ihr könnt sie auch mit buntem Papier oder Stoffresten bekleben. Aus Watte lässt sich den Winterzwergen auch ein Bart ins Gesicht kleben. FORTGESCHRITTENE können anstatt einer spitzen Zipfelmütze einen Bommel schnitzen. Schließlich sind Bommel-Mützen bei Menschen und Winterzwergen sehr in. Dazu kerbt ihr einen Fingerbreit unterhalb vom Ende das Holz rundum ein. Oben rundet ihr das Astenede ab. So entsteht ein Bommel.

ACHTUNG!

Schnitzt die Kerbe nicht zu dünn, sonst bricht euch der Bommel ab.

So entsteht eine Bommelmütze: Erst rundum einkerben und dann am Astende abrunden. Eigentlich ganz einfach.....Foto: (c) kinderoutdoor.de

So entsteht eine Bommelmütze: Erst rundum einkerben und dann am Astende abrunden. Eigentlich ganz einfach…..
Foto: (c) kinderoutdoor.de

 

Viel Spaß beim Schnitzen. Immer wieder kommen emails bei uns an, darin fragen Eltern ob sie ihren Kindern ein Schnitzset kaufen sollen. Für unsere Schnitzereien reicht ein Taschenmesser vollkommen aus. Der Vorteil ist, dass es nicht so scharf ist wie ein Schnitzmesser und sich die Klinge einklappen lässt. Außerdem kann bei anderen Outdoor-Aktivitäten das Taschenmesser gute Dienste leisten.

 

Drei Schnitzgebote:

  • Nur wer sitzt, der schnitzt!
  • Messer vom Körper wegbewegen!
  • Immer auf das Messer schauen beim Schnitzen!
So sehen die fertigen Winterzwerge aus.Foto: (c) kinderoutdoor.de

So sehen die fertigen Winterzwerge aus.
Foto: (c) kinderoutdoor.de

 

 

 

Einstellungen
Einstellungen
Einstellungen
§
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
=
Backspace
Tab
q
w
e
r
t
y
u
i
o
p
[
]
Return
capslock
a
s
d
f
g
h
j
k
l
;
shift
`
z
x
c
v
b
n
m
,
.
/
shift
English
Deutsch
Español
Français
Italiano
Português
Русский
alt
alt
Einstellungen

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email