Kinderpunsch hält beim Schlittenfahren Eltern und Kinder warm

Endlich ist die Schlittensaison eröffnet. Im Wald, den Parks und auf den Bergen rodeln Familien die verschneiten Hänge hinunter. Doch wer auf die kleinen Schlittenfahrer warten muss bekommt schnell kalte Füße. Auch Kinder frieren, wenn sie verschwitzt sich kurz vom Rodeln eine Pause gönnen. Da gibt es nur eines: Thermoskanne raus und den selbstgebrauten Kinderpunsch trinken.

Bei manchem fertigen Kinderpunsch lohnt es sich auf die Zutatenliste zu schauen. Plötzlich fällt einem auf, wie oft man im Chemie-Unterricht gefehlt hat. Wer auf Nummer sicher gehen will, braut sich einen leckeren Kinderpunsch selbst. Der heißt übrigens so, weil auch die Kinder bei dem Punsch mitkochen können.

Lecker Kinderpunsch selbst gebraut! Schmeckt groß und klein!
© BeTa-Artworks – Fotolia.com

Geheimtipp:

Auch bei einer Waldweihnachtsfeier oder Winterwanderung ist es toll, den Kinderpunsch auf offenem Feuer zu zubereiten.

Frisch gepresst schmeckt am besten. Presst Euch einen halben Liter Orangensaft. Gleichzeitig kocht ihr einen halben Liter Früchtee. In den gebt ihr den Orangensaft hinein ein lasst das Ganze aufkochen. Anschließend zerbröselt ihr eine Zimtstange und gebt ein paar Gewürznelken sowie einen Löffel Honig hinzu. Zum Schluss absieben und in die Thermoskanne geben. Schmeckt besonders neben der Rodelbahn sehr lecker!

Zutaten:

ein halber Liter Früchte-Tee

ein halber Liter Orangensaft (fertig oder selbst gepresst)

eine Zimtstange

ein paar Gewürznelken

ein Löffel Honig

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email