Kindermützen und Handschuhe gegen frostige Tage

Stylische Kindermützen und Handschuhe kommen von der US-Outdoor-Marke Outdoor Research. Dabei sind traditionelle Materialien wie Wolle mit Funktionsmaterialien kombiniert. Diese Outdoor Kleidung für Kinder sieht gut aus und hält an kalten Tagen warm. 

 Mehr Komfort und kalte Tage mit viel Stil aushalten. Die K’s Popeline kommt unglaublich lässig im Schlapphut Design rüber. Außerdem hält sie die Kinderschöpfe vor eisigem Wind warm. Was von außen nicht zu sehen ist: Das Futter besteht vollständig aus GORE® WINDSTOPPER®

Warmer Kopf an kalten Tagen. Eine coole Beanie Mütze kommt von Outdoor-Research.
Foto: (c) Outdoor-Research

Aus einem weichen und warmen Woll-/Acrylmix besteht die K’s Frosty Earflap Cap. Das Ohrenband hält die Kids kuschelig warm. Auch hier kommt WINDSTOPPER® zum Einsatz. Auch bei wilden Verfolgungsjagden auf dem Pausenhof hält das Stirnband und rutscht nicht.

 Wasserdicht und atmungsaktiv sind die  Adrenaline Mitts™. Außerdem bieten die Handschuhe  alle Funktionen und Extras, die kleine, kälteempfindliche Finger den ganzen Tag lang beim Spielen im Schnee schützen. Wattiert ist der Handrücken und die Handfläche mit EnduraLoft. Dieses Material ist leicht und hält warm. In der Handfläche selbst ist ein dickes Fleece eingearbeitet. Damit die Handschuhe nicht verloren gehen ist ein Namensschild eingearbeitet. Strapazierfähiges 70D-Nylon hält jede Schneeballschlacht aus.

Pures Adrenalins sind im Winter die Adrenaline Mitts.
Foto: (c) Outdoor Research

 Bei allen Winter-Abenteuern halten die  K’s Flurry Mitts  Kinderhände warm. Dafür sorgt das warme Alpin-wool™ Plus-Material; die Außenschicht ist aus Wolle und Nylon gefertigt. Angenehm kuschelig ist das weiche Fleece-Innenfutter.  Eine Polyester-Innenschicht transportiert den Schweiß nach Außen. An den Innenflächen ist Silikan aufgedruckt um den halt zu verbessern. Wie angegossen sitzen die elastischen Handschuhe von Outdoor-Research.

Farbe im Winter können Kinder mit den K’s Flurry Mitte von Outdoor-Research bringen.
Foto: (c) Outdoor Research

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email