Preiswert und umweltfreundlich zum Skifahren nach Südtirol: Mit der Bahn zum Kronplatz

Skifahren in Südtirol gehört für sportliche Familien dazu. Mir gefällt dort immer die Herzlichkeit der Südtiroler, das gute Essen (Speck und Schüttelbrot) und die gepflegten Pisten. Bisher mussten wir uns mit anderen in die Staus am Brenner einreihen. Damit ist Schluß. Mit einem umweltfreundlichen Mobilitätskonzept animiert die Skiregion Kronplatz gelungen, viele Skifahrer zum Umsteigen vom Auto auf die Bah .  Jahr 2011 erhielt das Skigebiet Kronplatzeinen Eisenbahnanschluss. Jetzt ist mit einer neuen 7,2 km langen Piste sowie einer neuen Kabinenbahn zur Talstation und zum Bahnhof Percha die Verbindung zur Schiene hergestellt.

Autofahren ist mittlerweile für Familien und Pendler ein teueres Vergnügen und die Spritpreise steigen weiter! Wer umweltfreundlich mit der Bahn in den Winterurlaub wollte, hatte oft Probleme. Nur wenige Skigebiete haben einen eigenen Bahnanschluss. Und mit dem ganzen Gepäcke sowie den Kindern umsteigen ist purer Stress. Eine interessante und preiswerte Lösung bietet der Kronplatz in Südtirol an. Alle die das Auto stehen lassen profitieren von einer Kooperation der Skiregion Kronplatz mit der Deutschen Bahn und der Österreichischen Bundesbahn. Aus ganz Deutschland ist das Bahnticket nach Bruneck im Pustertal bereits ab 39,- Euro, aus ganz Österreich bereits ab 29,- Euro verfügbar. Kinder unter 15 Jahren reisen in Begleitung ihrer Eltern sogar kostenfrei mit! Am An- und Abreisetag können die Bahnreisenden einen kostenlosen Shuttle-Service nutzen, der sie zum Hotel bzw. zum Bahnhof bringt. Bahnfreundliche Betriebe, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, bieten außerdem spezielle Packages für die Bahnfahrer an.

Ein täglicher Halbstundentakt bei der Bahn und die Einführung der SkiMobileDolomites-card, mit der man die öffentlichen und touristischen Verkehrsmittel preiswert nutzen kann, dienten der laufenden Verbesserung des Mobilitäts-Angebots. Das Wochenticket für alle öffentlichen Verkehrsmittel und die Skibusse der Ferienregionen des Pustertales kostet 6,- Euro, das Kids-Wochen-Ticket für Kinder von 6 bis 8 Jahren nur 1,- Euro. In der Wintersaison 2012/13 wird zusätzlich ein 2-Tagesticket für 4,- Euro angeboten. Ziel der Maßnahmen ist die Reduktion des Autoverkehrs vor Ort. Viele Gäste lassen gerne ihr Auto beim Hotel stehen und nutzen lieber das dichte und gut funktionierende Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln und die SkiMobileDolomites-Card.

Das ideenreiche Engagement zugunsten der Wintersportgäste und der Umwelt zahlt sich aus: In der repräsentativen Mountain Management Studie 2012 wurde die Skiregion Kronplatz als das beste Skigebiet Italiens ermittelt.

Weitere Informationen:
Tourismusverband  Ferienregion Kronplatz, Südtirol Dolomiten Italia, I-39031 Bruneck, Michael Pacher Straße 11/A, Tel. 0039 0474 555447 – Fax 0039 0474 530018, www.kronplatz.com

oder www.kronplatz.net

 

Ein umweltfreundliches und funktionierendes Konzept hat das Skigebiet Kronplatz in Zusammenarbeit mit der Deutschen und österreichischen Bahn entwickelt. Oder wie es ein ehemaliger Bayerischer Ministerpräsident und Transrapid-Experte erklären würde:“Sie steigen in den Zug ein und sind so zu sagen schon auf der Piste!“ Und Familien sparen auch richtig Geld, wenn sie mit der Bahn anreisen.
Foto: Kronplatz/Südtirol

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email