Im Advent mit der Familie Salzburg entdecken

Immer wieder höre ich von Freunden und Bekannten die Frage: Wann ist Salzburg für einen Familienurlaub am schönsten? Sie bekommen eine kurze Antwort von mir: Immer! Obwohl, ganz ehrlich, im Advent ist die Mozartstadt schon noch mal einen Tick toller. Mit einem professionell angelegten Programm können auch Erwachsene Salzburg mit den Augen der Kinder sehen. Lasst Euch überraschen!

Der Stadturlaub in Salzburg als Entdeckungsreise für die ganze Familie:Bei einer mittelalterlichen Festung, keltischen Kriegern, musikalischen Wunderkindern und Schlössern forscht jeder in der Familie! Für Euch habe ich ein paar interessante Angebote für den nächsten Familienurlaub oder Tagesausflug in Salzburg zusammengestellt.

Junge Stadtforscher unterwegs

Der Comic-Held „Little Amadeus“ nimmt seine jungen Gäste auf einem kindgerechten Stadt- und Spielplan auf eine Reise durch seine Heimatstadt. Der rund zweistündige Spaziergang durch die Stadt führt zu 13 originellen Besonderheiten der UNESCO Weltkulturerbe-Altstadt von Salzburg. „Little Amadeus“ zeigt unter anderem, wo er gewohnt hat, wo die Pferde der Fürsterzbischöfe badeten und erklärt was ein Durchhaus ist. Darüber hinaus gibt es eigene Stadtführungen für Familien mit Kindern . Ein besonderes Erlebnis ist eine Stadtrundfahrt in der Pferdekutsche: Die Fiaker gehören ebenso zu Salzburg wie die Mozartkugel oder Salzburger Nockerl.

 Wo die Burgherren zu Fuß hingingen

Die Festung Hohensalzburg hoch über den barocken Türmen der Stadt ist ein weithin sichtbares Wahrzeichen und unverkennbarer Teil der weltberühmten Silhouette Salzburgs. Hinter ihren dicken Mauern ist für die ganze Familie Geschichte hautnah erlebbar: Prunkvolle Gemächer, eine beeindruckende Folterkammer, echte Waffen und sogar die Toilette des Fürsterzbischofs in luftiger Höhe und vieles mehr gibt es zu entdecken. Hier will doch jedes Mädchen Prinzessin und jeder Bub ein Ritter sein.

 

Schlösser der Lust

Im Mirabellgarten zeugen die buntesten Blumenbeete, wunderschöne Springbrunnen und ein lauschiges Heckentheater von der hohen Gartenkunst des Barock, welche bis heute dieSalzburger Stadtgärtnern mit Hingabe weiterführen. Highlights für Kinder sind der Zwergerlgarten mit seinen versteinerten Gnomen und der Zauberflötenspielplatz mit seinen musikalischen Spielstationen.

So richtig austoben können sich Kinder in den weitläufigen Anlagen von Schloss Hellbrunn: Ein großer Abenteuerspielplatz, das in den Felsen des Hellbrunner Berges gehauene Steintheater, versteckte Waldwege und riesige Rasenflächen zum Ballspielen und Picknicken bieten viele Spiel- und Freizeitmöglichkeiten im Grünen. Die weltweit einzigartigen Hellbrunner Wasserspiele mit ihren geheimnisvollen Grotten, bunten Figurenspielen und tückischen Spritzbrunnen zeigen, welche Späße sich adelige Herrschaften früher mit ihren Gästen erlaubten. Im weitläufigen Hellbrunner Tiergarten schließlich können die Kinder Tiere aus der ganzen Welt beobachten.

Musik nicht nur für Wunderkinder

 

Die vielen Unterhaltungsangebote und Veranstaltungen für Kinder bieten großen und kleinen Salzburg-Besuchern pure Abwechslung. Ob Marionettentheater, Familienkonzerte oder Theater für Kinder – die Veranstaltungen orientieren sich an den Bedürfnissen der jungen Zuhörer: Sie beginnen zu kindertauglichen Zeiten, haben eine kindgerechte Dauer und sind für Kinder ab drei Jahren geeignet.

 Mit Kindern ins Museum

Viele Salzburger Museen haben sich besonders auf die jungen Besucher eingestellt. Im Museum der Moderne auf dem Mönchsberg zum Beispiel können Kinder an Workshops und altersgerechten Rundgängen teilnehmen. Das Haus der Natur mit seinem großen Science Center lädt zum Entdecken von Natur, Mensch und Technik und zum Forschen und Experimentieren ein. Von den Dinosauriern über das Aquarium, den Reptilienzoo und die Weltraumhalle bis zur Reise durch den menschlichen Körper spannt sich der Bogen. Für Kinder gibt es eigene Führungen und Ferienprogramme. Das neue Spielzeugmuseum zeigt historische und moderne Spielsachen aus der ganzen Welt – nicht nur zum Anschauen, denn Selberspielen mit Kugelbahnen und Carrerabahn, in der Kreativwerkstatt und im Balanceraum gehört selbstverständlich dazu.

Ausflugsziele rund um die Stadt Salzburg

In und um Salzburg gibt es unendlich viel zu sehen und zu erleben: Naturwunder wie die Liechtensteinklamm, durch die ein tosender Wildbach tobt, oder die Eisriesenwelt Werfen, die größte Eishöhle der Welt. Technikfans begeistern sich für die Lokwelt Freilassing oder dem Kraftwerk bei den Hochgebirgsstauseen in Kaprun. Ein Erlebnis für die ganze Familie sind die Salzwelten Hallein mit Salzbergwerk, Keltendorf und unterirdischem Salzsee oder das Gut Aiderbichl, wo viele Tiere ein neues Zuhause finden.

Einzigartig zum Wandern und Spaß haben ist der Antheringer Schaukelweg mit sechs abwechslungsreichen Stationen vom „Wildpferd“ bis zum „Piraten-Kahn“. In Großgmain befindet sich Österreichs größtes Freilichtmuseum mit über 100 historischen Bauernhöfen, Scheunen, Mühlen, Traktoren, Dampfmaschinen und einer Museumsbahn. Besonders beliebt sind die traditionellen Handwerksvorführungen und die mehrmals jährlich stattfindenden Brauchtumsveranstaltungen.

Service für Familien

Die Salzburg Card öffnet Tür und Tor in Salzburg und ist ein günstiger All-Inclusive-Pass für Familien: Sie ermöglicht unter anderem den kostenlosen Eintritt in Salzburgs Museen und Sehenswürdigkeiten, die freie Fahrt mit Salzach-Schiff, Festungsbahn und Untersbergbahn sowie die kostenlose Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel. Besitzer einer Salzburg Card erhalten zudem zahlreiche Vergünstigungen für Konzerte, Theaterbesuche oder Ausflugsziele in der Umgebung. Die Salzburg Card ist erhältlich an der Rezeption jedes Hotels, in allen Informationsstellen der Stadt und Kartenbüros und lässt sich online auf www.salzburg.info buchen. Die Salzburger Hotels sind sehr familienfreundlich: Viele bieten Eltern und Kinder jeden erdenklichen Komfort von der Babyausstattung bis hin zur Kinderbetreuung am Abend.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email