Windmühlen und Ozeanriesen: Im Herbst durch das Emsland radeln

Wenn es eine ideale Zeit gibt, mit der Familie eine Radtour im Emsland zu unternehmen, dann ist es der Herbst. Über 3.500 Kilometer an Radwegen warten zwischen Rheine und Ostfriesland auf aktive Familien. Im September und Oktober regnet es dort, statistisch gesehen, seltener als im Mai und Juni. Bei einer geführten fünftägigen Radtour gibt es auch Attraktionen zu sehen. Eine davon ist die weltbekante Meyer-Werft in Papenburg.
Im deutsch-niederländischen Grenzgebiet geht es an der Hase, Ems und dem Dortmund-Ems-Kanal beschaulich mit den Fahrrdädern dahin. Auch Kinder können hier ohne konditionelle Probleme mitfahren. Bis Ende Oktober bietet die  Emsland Touristik fünftägige Radtouren auf der „Smokkelroute“ an. Bis in die 50er Jahre haben Deutsche und Holländer hier Nahrungs- und Genussmittel über die Grenze geschmuggelt. Heute fragt niemand zum Glück danach, was sich in den Satteltaschen der Fanrräder befindet. Dafür radeln jetzt  die Urlauber im Grenzgebiet über gut ausgeschilderte Wege in vier Tagesetappen insgesamt 180 Kilometer. Ein absoluter Höhepunkt, auch für kleinere Pedaleure ist es die Meyer-Werft in Papenburg zu besichtigen. Hier, gut 40 Kilometer von der Nordsee entfernt, liefen Kreuzfahrtschiffe wie die Celebrity Solstice (317 m lang), Norwegian Jewel (294 m) oder die Disney Fantasy (339 m) vom Stapel. Bei der Smokkelrout können die Radfahrer den Werftarbeitern zusehen, wie neue Ozeanriesen entstehtn. Beeindruckt sind die Besucher auch von der niederländischen Festung Bourtange. Die Bastion ist vollständig wiederaufgebaut und gibt einen guten Einblick in das Leben während des Dreißigjährigen Krieges. Ebenfalls Besichtigungsstopps gibt es in Groningen sowie die Hafenstadt Haren.

Ein Höhepunkt der Smokkelroute im Emsland ist die Besichtigung der Meyer Werft in Papenburg. Hier entstehen Ozeanriesen, 40 Kilometer von der Nordsee entfernt.
Foto: Emsland Touristik GmbH

Im Doppelzimmer kosten vier Übernachtungen inklusive Frühstück sowie Führung durch die Mayer-Werft 189 Euro pro Person, buchbar unter www.emsland.com oder telefonisch unter 05931-442266. Gepäcktransfer zwischen den Hotels (32 Euro) sowie Halbpension (4 x 3-Gang-Menü für 75 Euro) können dazu gebucht werden.

 Hinkelsteine am Geestradweg

Jedes Jahr kommen 900.000 Urlauber ins Emsland. Darunter viele Familie. Sie wissen warum, denn hier gibt es zahlreiche Bauern- und Ferienhöfe, die als besonders familienfreundlich zertifiziert sind. Unter aktiven Familien ist der 177 km lange Geesstradweg ein Geheimtipp. In Meppen beginnt der Radweg und verbindet die Flüsse Ems und Weser. Dabei verläuft die Radtrasse durch eine facettenreiche Landschaft. Dazu gehört das barocke Jagdschloss Clemenswerth in Sögel. Ein fürstliches Erlebnis auch für Kinder. An bestimmten Terminen finden dort Märchenerzählungen, Basteleien oder besondere Führungen statt. Beispielsweise am 13.11 eine Taschenlampenführung für Kinder. Auch die über 4.000 Jahre alten Großsteingräber beeindrucken die ganze Familie. Ein Stopp auf dem Radweg lohnt sich beim Museumsdorf Cloppenburg. Hier können die Kinder erleben, wie ihre Urgroßeltern aufwachsen mussten. Griffel und Tintenfass statt Füller. Kreisel statt Videokonsole. Wie in den schwedischen Schären fühlen sich die Familien bei der Thülsfelder Talsperre. Buchten die an Skandinavien erinnern laden die Outdoor-Familien zum Erkunden ein. Ebenfalls Eindruck bei den Kindern hinterlassen die mittelalterlichen Städte Wildeshausen und Harpstedt mit einem ehemaligen Wasserschloss und Holländer-Galeriemühle.  empfangen den Gast im Naturpark Wildeshauser Geest. Imposante Grabanlagen aus der Stein- und Bronzezeit begleiten weiter den Radweg. „Papa hier sind Asterix und Obelix gewesen!“ erklärt ein Junge seinem Vater begeistert. Bevor die Tour in Bremen endet, eröffnet sich den Radwanderern vom „Hohen Berg“ in Syke bei Ristedt ein weiter Blick über das Wesertal.

Ideal ist das Emsland für große und kleine Radfahrer. Unterwegs gibt es viel zu sehen: Vom Jagdschloss bis Freiluftmuseum gibt es überall spezielle Angebote für Kinder!
Foto: Emsland Touristik GmbH

 Eine Schnuppertour auf dem Geestradweg inklusive zwei Übernachtungen mit Frühstück und einer Radwanderkarte ist bereits ab 75 Euro pro Person, die Klassikertour mit vier Übernachtungen und Frühstück ab 189 Euro buchbar.
Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email