Ab in den Herbstwald zum Eichhörnchen Spiel

 Von unserer Leserin Katarina aus Gerichshein (Sachsen) kommt diese Spielidee. Herzlichen Dank! Mit wenig Aufwand haben die Kinder im Herbstwald einen unglaublichen Spaß. Mit dem Eichhörnchen Spiel schulen die kleinen Outdoorer außerdem ihre Sinne.

Immer mehr färbt sich das Laub. Kastanien, Nüsse und Bucheckern finden sich auf dem Waldboden oder im Park. Jetzt legen  die Eichhörnchen einen Vorrat für den Winter an. Dazu graben sie Löcher in den Waldboden und deponieren dort ihr Futter für den Winter. Bei Bedarf holen sie sich die Leckereien wieder. Manchmal finden die Eichhörnchen ihr Versteck nicht mehr und dann wächst an dieser Stelle ein kleiner Baum aus dem Boden.

Gefunden! Selbst die Kleinsten können bei dem Eichhörnchen Spiel mit dabei sein.
foto: fotolia (c) fotowerk

Vor dem Spielbeginn erhalten die Kinder drei oder mehr Walnüsse und schwärmen damit aus. Wie ein Eichhörnchen verstecken sie die Nüsse einzeln im Wald. Anschließend treffen sich alle wieder am Ausgangspunkt. Nun müssen die Kinder wieder die versteckten Walnüsse finden. Das ist gar nicht so einfach! Dazu müssen sie sich die Umgebung im Wald oder Park sehr genau einprägen. Eine Variante von dem Spiel ist, drei unterschiedlich große Gegenstände zum Verstecken auszugeben: Fichtenzapfen, Walnuss und Haselnuss. Auch bietet es sich an, den Kindern über das Leben vom Eichhörnchen zu erzählen. Wo es lebt, wie es den Winter verbringt und vieles mehr. Das Buch „Das Eichhönrchen“ vom Esslinger Verlag Schreiber bietet sich dazu an.

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email