Zwischen Amrum und Föhr im Watt wandern

„Endlich mal ohne Schuhe wandern!“ freuen sich die Kleinen, als auf der Insel Amrum die Wattwanderung beginnt. Wenn die Kinder wüssten was heute auf sie im Watt wartet: Krabbeltiere, Muscheln und viele kleine Abenteuer.

Von Norddorf geht es zuerst bis zur Nordspitze der Insel. Hier beginnt der Marsch durch das Watt. Wenn sich mit der Ebbe die Nordsee aus der Deutschen Bucht zurückzieht, dann liegt das Watt frei. Doch nur für eine bestimmte Zeit, denn mit der Flut kommt das Wasser zurück. Wer unerfahren ist, der bekommt schnell ein Problem. Auch wie die Gezeiten entstehen, erklärt der Wattführer den kleinen Wandersleuten. .Deshalb unbedingt mit einem Wattführer wandern. Diese Einheimischen bringen ihre Gruppen sicher bis zur Insel Föhr und erzählen Interessantes vom Lebensraum Wattenmeer. Die Kinder passen dabei besser auf, als sie es an besten Tagen in der Schule tun. Watt ist nicht gleich Watt. So gibt es bei Helgoland das Felsenwatt. Bei der acht Kilomenter langen Wanderung nach Föhr sind die Familien auf einem trockenen Sandwatt unterwegs. Es hat weniger als 10% Schluff- und Tonanteile.

Das Watt lebt

Anders ist es bei dem Mischwatt. Hier leben etliche Tiere nach denen die Kinder auch Suchen und deshalb die Augen auf dem Boden haben: Der Pier- oder auch Wattwurm genannt hinterlässt an der Oberfläche gut sichtbar seine Häufchen „Pfui! Wurmstinker!“ meint ein Kind und zieht schnell die Gummistiefel an. Auch die Herzmuschel liebt das Mischwatt und ein besonderes Hallo gibt es, wenn Kinder den schillernden Seeringelwurm entdecken. Er glänzt wirklich ein wenig metallisch und wirkt auf die meisten wie ein Tausendfüssler. Begeistert beobachten die Kinder auch die Spuren vom Schlickkrebs. In den feuchten Sand baut sich dieser, kleine Burgen mit Wall und Graben. Besonders „matschig“, so empfinden wir Landratten es zumindest, ist das Schlickwatt. An der Artenvielfalt ist zu erkennen wie wichtig es ist, den Lebensraum Wattenmeer als Nationalpark zu schützen. Dank dem gesprächigen Wattführer ist das Wandern sehr kurzweilig. Sein Wissen reicht über den Deichbau bis hin zum Bernstein.

Schlaue und müde Kinder

Auf der Wattwanderung lernen die Kinder viel dazu. So wissen sie später, dass Priel kein Geschirrspülmittel ist, sondern ein Wasserlauf im Watt. Hier leben viele Tierarten wie die Nordseegarnelen, die Scholle oder der Sandbutt. Doch die Priele stellen für Neulinge im Watt ein große Gefahr dar. Bei Ebbe sind die Wasserläufe oft nur wenige Zentimeter tief, wenn die Flut zurückkommt füllen sie sich in kurzer Zeit zuerst mit Wasser und haben plötzlich das Format von einem Fluß. Selbst wer sehr gut schiwmmen kann, kommt gegen diese Strömung nicht an. Deshalb am besten mit einem Wattführer los wandern. Er kennt das Watt mit den Prielen, wie die Tasche von seinem Regenmantel.Beindruckend ist der tiefe Priel Mittelloch bei Amrum. Selbst bei Ebbe können sich die Landratten vorstellen, was für eine Gewalt das Wasser entwickeln kann.

Nach 2 1/2 bis 3 Stunden ist die Insel Föhr erreicht. Nach einer kurzen Busfahrt durch die Insel Föhr geht es mit dem Schiff zurück ans Festland nach Nordstrand. Viele Kinder sehen fasziniert auf das Meer hinaus und weil das Schiff so sanft schaukelt fallen ihnen auch die Augen zu.

Im Watt leben viele Tierarten, manche davon sind im Bestand gefährdet. Auch das ist ein guter Grund gewesen, das Wattenmeer zum Nationalpark zu erheben.
Foto: Fotolia c. Les Niewski

Kinder gehen im Watt sofort auf Entdeckungreise und schleppen ihre „Schätze“ an. Manche beginnen auf der Rückfahrt im Auto zu müffeln…..Was dieser kleine Wattwanderer wohl gefunden hat?
Foto: Fotolia c. Herb

Very Matsch! Kinder haben ihren Spaß beim Wandern durch das Watt zwischen Amrum und Föhr. Foto: Fotolia c. Edler von Rabenstein

Das sollte auf einer Wattwanderung dabei sein:

-> Wetterfeste Outdoor-Kleidung

-> Wechselwäsche (wichtig sind Hosen!)

-> Hut oder Mütze

-> Sonnenbrille

Spezialtipp: Wer empflindliche Füße hat und deshalb nicht barfuß wandern kann, zieht am besten alte Socken über.

Hier gehts los zum Marsch durch das Watt:

http://www.wattwandern-amrum.de/

http://www.foehr.de/aktiv/foehr-zu-fuss/wattwandern/

http://www.jswis.de/Foehr/Watt.htm

http://npz-foehr.nationalparkservice.de/

http://adler-schiffe.de

 

Foto Krebs: Fotolia c. les niewski

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email