Risotto: Bella Italia am Lagerfeuer

Viele Deutsche glauben, die zwei großen P bestimmen die italienische Küche: Pasta und Pizza. Doch zum einen gibt es keine einheitliche Küche, sondern jede Region in Italien hat ihre kulinarischen Spezialitäten und zum anderen, lieben Italiener Reis. Ein simples Gericht stellen wir Euch heute vor: Lagerfeuer-Risotto.

Zuerst erhitzt ihr einen Liter Wasser und gebt einen Brühwürfel hin. Bis sich der aufgelöst hat, zerkleinert ihr eine Zwiebel. Diese dünstet ihr in einer hohen Pfanne goldbraun mit Butter oder Öl an. Jetzt kommt der Risotto-Reis hinzu. Jetzt wird´s rührend: Solange das Zwiebel-Reis-Gemisch umrühren, bis der Reis glasig ist. Immer wieder ein wenig von der Fleischbrühe (bei Vegatariern Gemüsebrühe) in den Reis gießen und rühren. Das Ganze zehn Minuten garen lassen. Und jetzt seid Ihr gefragt: Nach eigenem Geschmack könnt ihr den Risotto aufpepen. Wer es lieber rustikal mag, schnippelt Käse hinein. Im Herbst passen selbst gesammelte Pilze aus dem Wald sehr gut in den Risotto. Eine Dose Möhrchen mit Erbsen lässt sich auch sehr gut in den Reis untermischen. Ein Geheimtip ist Kürbis: Diesen zuerst andünsten und dann in den Risotto mengen. Fertig! Das Gericht lässt sich auf dem Gaskocher oder am Lagerfeuer zubereiten.

Lecker Risotto lässt sich kinderleicht am Lagerfeuer oder dem Gaskocher zubereiten.
Foto: Fotolia c FOOD Pictures

Zutaten:

* 1 Würfel Fleischbrühe

* 1 l Wasser

* 100 g Butter oder Speiseöl

* 400 g Risottoreis

* Salz

* Pfeffer

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email