Hier zelten Familien richtig!

Für wildes Campen sieht der Gesetzgeber in Deutschland harte Strafen vor. Was gegen das spontane Aufbauen von einem Familienzelt in der Natur spricht: Es fehlen für die Kinder oft wichtige Einrichtungen wie die sanitären Anlagen. Vor allem wollen die kleinen Outdoorer mit Gleichaltrigen spielen. Für wenig Geld bieten Zeltplätze in ganz Deutschland interessante Angebote.

Familien die gerne paddeln ist der Campingplatz Dreetzsee in Brandenburg ideal. Unter den Kiefern und Birken lässt sich das Zelt in einer naturbelassenen Umgebung aufschlagen. Hier an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern lädt ein Badestrand zum Plantschen ein. Auf der Wasserrutsche und dem Naturspielplatz vergnügen sich dieKinder. Hier lässt es sich nach Herzenslust matschen und die Kinder können sich anschließend im See waschen. Ideal ist der flach ins Wasser führende Strand für die kleinen Outdoorer.

Von Juli bis August erwartet die Kinder

Ab ins Boot! Am Dreetzsee im Norden von Brandenburg gibt es viele Möglichkeiten für Aktivitäten am Wasser.
Fotolia.com c.Vibe Images

ein spezielles Freizeitprogramm. Im Miniclub basteln und spielen sie am Vormittag. Zu den Spielfesten gibt es zusätzlich Boots- oder Fahrradtouren. Am Abend setzt sich die Familie am Lagerfeuerplatz zusammen und lässt den Tag ausklingen.

In Mecklenburg-Vorpommern verzaubert das Hexenwäldchen die Familien. Vor allem der Streichelzoo des Campinplatzes in Blankenförde nahe der Müritz gefällt den Kindern. Kostenlos können dort die kleinen Camper Schweine, Ponys, Kaninchen und Hasen putzen, striegeln, streicheln oder beobachten. Eine tolle Belohnung für Kinder zwischen zwei und zwölf jahren ist das Reiten auf dem Pony Peggy oder dem Esel Lino. Die Eltern führen die gutmütigen Tiere mit den Kindern im Sattel am See entlang, während die Kleinen mit der Sonne um die Wette strahlen. Die Preise (ohne Gewähr) sind absolut Familienfreundlich: 1/2 Stunde 5 €, 1 Std. 7,50 € und bei mehrfachem reiten gibt es 20% Preisnachlass.

Übernachten wie die Indianer im Herzotum Lauenburg

Erstmals bietet Lothar Krebs, der Betreiber vom Campingplatz Schaalsee-Camp Tipis zum Übernachten an. Bis zu acht Personen finden in dem ungewöhnlichen Zelten Platz. Wer hier schlafen möchte, braucht nur seine Isomatte und den Schlafsack mitbringen. Ein weiteres Highlight aus dem Wilden Westen sind die Planwagen. „Hier am Schaalsee im Herzogtum Lauenburg ist man wirklich mitten in der Natur. Wildwest-Betten in wilder Natur und Kanal-Anschluss für Kanu-Cowboys,“ weiß Lothar Krebs. Sein Schaalsee-Camp ist über Schleswig-Holstein hinaus bekannt, als ideale Basis für Kanutouren in die Region. Seine direkte Lage am romantischen Schaalseekanal zwischen dem Schaalsee und dem Pipersee offeriert den Kanuten viele Möglichkeiten für unterschiedliche Strecken – ob selbst geplant und organisiert oder als Arrangement bei Lothar Krebs buchbar: Bei der 2-tägigen Kanutour „Ein Kanal zum Träumen“ bezieht man beispielsweise nach einem aktiven Tag seine urige Unterkunft im Schaalsee-Camp und erlebt dabei selten gewordene Lagerfeuerromantik. Bei der kombinierten Ganztagestour „Paddel und Pedale“ geht man auf Stippvisite ins Camp. Der nächste Termin für die Tour mit Kanu und Fahrrad steht mit dem 03. Juni 2012 bereits fest. Detaillierte Informationen und Anmeldungen unter www.kanu-center.de oder Tel. 04501 412.

Ein geniales Revier für alle Familien die gerne paddeln, ist der Schaalseekanal. Hier im Herzogtum Lauenburg (Schleswig-Holstein) wartet eine beeindruckende Natur auf Kinder und Eltern.
Copyright: Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein GmbH

Zwischen Bremen, Oldenburg und Delmenhorst gibt es einen Campingplatz, den sich Abenteuerfamilien merken sollten: Hunte Camp. Wer Komfort bei seinen Outdoor-Aktivitäten liebt, kann dort ein uriges Blockhaus oder Wohnwagen mieten. Die Harten kommen nicht in den Garten, sondern übernachten im Zelt. Auf 14.000 qm erstreckt sich die Anlage und bietet für die Kinder einen gropzügigen Spielplatz. In der Grillhütte lässt sich das Stockbrot auch bei schlechtem Wetter über das Lagerfeuer halten. Nach einer Fahrradtour oder wenn das Paddeln auf der Hunter, einem Nebenfluss der Weser, vorbei ist, wollen Kinder und Eltern eine Dusche. Dafür gibt es ein modernes Sanitärgebäude mit Duschen, Waschmaschine und Trockner. Wenn die ganze Familie wieder sauber ist, lässt es sich am Lagerfeuer die nächsten Abenteuer planen.

Nur 100 Kilometer von Berlin entfernt liegt der Campingplatz Bergwitzseein Sachsen-Anhalt. Hier an der Dübener Heide fühlen sich Kinder sofort wohl. Neu eröffnet ist der Wasserspielplatz der an heißen Tagen zum Rumtoben und matschen einlädt. Am Strand vom Bergwitzsee ist ebenfalls ein Spielplatz hier finden sie schnell Kontakt zu Gleichaltrigen. In der Zwischenzeit können sich Mama und Papa erholen! Im Bootsverleih

Mein lieber Biber! Mit etwas Glück gibt es am Libellenweiher beim Bergwitzsee (Sachsen-Anhalt) eine Biber beim Arbeiten zu beobachten.
© Krzysztof Wiktor – Fotolia.com

gibt es Ruderboote, Tretboote, Kanus und Kajaks für Abenteuer auf dem See Während der Sommerferien der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen gibt es eine Kinderbetreuung an sechs Tagen. Begeistert sind die kleinen Outdoorer vom Neptun- oder Piratenfest. Familien die gerne wandern können den Bergwitzsee mit seinen neun Kilometern umrunden. Am Libellenweiher gibt es mit etwas Glück einen Biber bei der Arbeit zu beobachten. Auflüge nach Wittenberg oder Leipzig und Fahrradtouren bieten sich hier an.

 

 

 

 

 

 

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email