Henrik Ottosson, Chef von Lundhags: "Im Winter geben Kälte und Nässe null Anlass daheim am Herd zu bleiben"

IKEA kennt in Deutschland jeder. Noch ist schwedische die Outdoormarke Lundhags ein Insider-Tipp und gehört seit 1932 zu dem skandinavischen Land wie Michel aus Lönneberga . Seit 80 Jahren stellt das Unternehmen Rucksäcke, Wanderstiefel und Outdoor-Bekleidung her.  Kinder und Jugendliche finden bei der Traditionsmarke was passendes. Zu den zufriedenen Kunden gehört das schwedische Königshaus und f sich deshalb darf sich Lundhags Hoflieferant nennen. Was für gekrönte Häupter gut ist, kann für die Kinder nicht schlecht sein. Kinderoutdoor.de sprach mit dem Geschäftsführer der skandinavischen Marke, Henrik Ottoson über Outdoor- Tipps für den Familienurlaub in Schweden.

 Lundhags, sprach mit Kinderoutdoor.de über seine Erlebnisse in der Natur

 

 

 

Kinderoutdoor.de: Was sind die typischen Outdoor-Aktivitäten einer schwedischen Familie?

Henrik Ottosson, Lundhags: Eine typisch schwedische Familie verbringt die freie Zeit sehr gerne ausgiebig und engagiert in der Natur.Ein Sonntag Nachmittag wird, falls nicht Skfahren, Langlauf oder Kajakfahren ansteht, zumindest für einen Ausflug in den Wald in der Umgebung gemacht. Bereitstehende Sitzbänke und Feuerstelle laden immer mit frischem Brennholz zu einer schwedischen „Fika“, Zwischenmahlzeit ein. Kinder lernen sehr früh mit Ausrüstung sowie Feuer und Natur verantwortungsvoll und umsichtig umzugehen. Im Sommer ist es das Umherstreifen in den Wäldern, schwimmen im See und Arbeiten im Garten um am Sommerhaus, was die Kinder sehr beschäftigt. Im Winter geben Kälte und Nässe null Anlass daheim am Herd zu bleiben – Skilanglaufen ist Volkssport. Schlittschuh laufen auf den vielen Seen ist für Familien jederzeit einen Tagesausflug wert. Und im Freien grillen und kochen….

Warum sollen Kinder mit ihren Eltern draußen etwas unternehmen?

Dafür gibt es gute Grüne wie: Das Lernern der Verantwortung für die anvertratue Ausrüstung und Rücksicht auf die Natur. Eine praktische Allgemeinbildung in der Natur durch das Weitergeben der Namen der Vögel, Bäume, Pilze und Pflanzen ist selbstverständlich.Gemeinsame Erlebnisse wie das Beobachten einer Elchherde oder sich bei starkem Schneefall durchkämpfen Durchkämpfen eines starken Schneefalls können daheim erzählt und nacherlebt werden. Für Bastelabende lassen sich in der Natur  gemeinsam Nüsse und Blätter sammlen.  Um sich sinnvoll von  Ablenken von TV oder Computerspielen abzulenken ist in  Schweden eine gute Motivation , die Familie nach draussen zu bewegen.

 Bist Du als Kind gerne draußen unterwegs gewesen?

Ich wuchs mit Geschwistern auf. Wir Jungs haben uns bei Sportveranstaltungen der Schule und Gemeinde gemessen – beim Langlaufen, Orientierungslauf und Schwimmen. Die Zeiten mit unseren Eltern beim Wandern im Fjellgebiet sind immernoch sehr wach in meiner Erinnerung und wir erzählen uns sehr gerne davon – und verbringen natürlich auch weiterhin viel Zeit gemeinsam drausen. Auch bei Wettkämpfen wie dem Vasalauf oder Stockholmmarathon treten wir Brüder immer noch gegeneinander an um unsere Kräfte zu  messen.

Schwedische Idylle lässt sich mit dem Wohnmobil oder Fahrrad finden.
© jeancliclac – Fotolia.com

Wie lernen Familien das Outdoor-Land Schweden kennen?

Die Familen sollten im Zelt oder Wohnmobil den südlichen und mittleren Teil Schwedens entdecken. Es gibt in nicht so überlaufenen Gegenden auch kleine Sommerhäuser zu mieten und von dort lassen sich Tagesaktivitäten unternehmen. In Stockholm gibt es den Skansen, den Naturlehrpark oder Junibacken ideal für Familien.

 

Und wie wärs mit einem Geheimtipp?

In Stockholm gehe ich selber noch immer gerne mit meinen Kindern in Skansen spazieren.. man kann einen ganzen Tag dort verbringen. Das Wasamuseum ist für Jungs wie Mädels sehr spannend.  

http://www.visitstockholm.com/de/Erleben/Tips/Abenteuer-fur-Kinder/

 

 

Lundhags feiert in diesem Jahr das 80. jährige Bestehen. Was ist seitdem so geblieben, wie am  Anfang?

Wir glauben, dass wir unsere Liebe für Handwerkskunst und Tradition behalten haben und führen diese engagiert in Järpen/Jämtland weiter fort. Dort erleben Gäste unserer Lundhags Welt noch historische Bearbeitung von Leder und Leisten.

Das spüren unsere treuen und auch die neuen Kunden mit unseren Produkten. Diesen Stolz geben wir sehr gerne weiter und es ist toll, dass wir noch immer sehr viele „Fans“ dazubekommern. Nähe zur Natur, Langlebigkeit der Produkte, „echte“ Materialen und Handwerkskunst sind heute aktueller als jemals zuvor, so scheint es. Fuer uns ist es wunderschön einen 25 Jahre alten Wanderstiefel zu reparieren und an seinen treuen Eigentümer gegen einen kleinen Obulus zurückzugeben. Das Glänzen in den Augen spricht Bände.

 

Schweden ist und bleibt das Outdoor-Ziel für Familien.
© Jens Ottoson – Fotolia.com

Lundhags ist offizieller Hoflieferant des schwedischen Königshauses. Welches Feedback bekommen Sie von Carl Gustav III. und seiner Familie?

Wir stehen in regelmässigem Kontakt zum Hof und erhalten immer sehr nettes Feedback zum robusten Schuhwerk und den neuen Designs bei der Bekleidung. Wir freuen uns sehr darüber und behalten alle Briefe mit Freude und in Ehren. Oft sehen wir die königliche Familie auf Fotos mit unseren Produkten. Sie nutzen alle neuen Teile ausgiebig beim Jagen oder auch einfach Spazieren an den Wochenenden.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit ist das Thema für die Zukunft. Was tut Lundhags um die Umwelt zu schonen?

Bei uns liegt Umweltschutz in den Genen und ist Teil unserer Geschichte. Wir folgen keinen Farbtrends und lieben es, wenn unsere Bekleidung und Schuhe sehr lange getragen und genutzt werden. In mancher Familie werden unsere Sachen  an den Sohn oder die Tochter weitergereicht. Wir erleben Produkte teilweise in der dritten Generation im Einsatz. Das ist nur ein Aspekt, sicherlich jedoch ein ganz bedeutender. Wir befassen uns natürlich auch mit der Beschaffung und den Produktqualitäten sowie den Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeiter.Ein Kunde braucht nicht jeden Sommer eine neue Lundhags Jacke weil die Farben aus der Mode kommen. Unsere Hosen sind die robustesten die wir kennen; designed um einer bestimmten Funktion oder Aktivität zu dienen. Unsere Materialien müssen hohe Qualitätsansprüche erfüllen.

 

Vielen Dank für das Interview! hej då

 

Twitter Digg Delicious Stumbleupon Technorati Facebook Email